Wie wir Sie unterstützen

Wie bekomme ich ein Zimmer? Welches Visum muss ich beantragen? Was tun, wenn das Geld ausgeht?

Das International Office unterstützt internationale Studierende in nichtakademischen Fragen rund um die Organisation ihres Studienaufenthaltes in Konstanz. Als familiengerechte Universität bieten wir diesen Service auch für die Ehepartner und Ehepartnerinnen sowie die Kinder von internationalen Studierenden an.

Ob es um Rat bei rechtlichen Fragen zum Visum und Aufenthaltsrecht in Deutschland, Unterstützung bei Formalitäten, Zugang zu Notfonds oder um Kontakte zu deutschen oder internationalen Studierenden geht - sprechen Sie uns an.

Sprechstunde

Mit Terminvereinbarung sind persönliche Sprechstundentermine möglich.

Unser Service für Sie:

eSprechstunde

Für unsere digitalen und persönlichen Gespräche vereinbaren Sie gerne einen Termin per e-mail unter degree.students@uni-konstanz.de

Wohnheimplatz für internationale Masterstudierende

Internationale Masterstudierende können im International Office ein Zimmer in einem der Wohnheime des Studierendenwerkes Seezeit buchen. Sie wohnen in der Regel in einer Wohngemeinschaft im Wohnheim Sonnenbühl Ost oder im Wohnheim Sonnenbühl West , lediglich ca. 15 Minuten zu Fuß vom Universitätscampus entfernt.

Wir reservieren einen Wohnheimplatz für Sie, wenn Sie uns bis zum Bewerbungsschluss für Wohnheimplätze über das International Office Ihren Antrag auf einen Wohnheimplatz zuschicken und eine Kaution von 550 Euro an Seezeit überweisen.

Das Antragsformular sowie den Termin für den Bewerbungsschluss erhalten Sie nach Abschluß des Zulassungsverfahrens per e-mail von uns. Sie können sich auch direkt an uns wenden unter degree.students@uni-konstanz.de

Visaberatung und Aufenthaltsrecht

Wenn Sie die Staatsangehörigkeit eines Landes besitzen, das nicht zur Europäischen Union gehört, erkundigen Sie sich bitte  bei einer Deutschen Auslandsvertretung, ob Sie ein Visum zur Studienvorbereitung oder ein Visum zum Studium beantragen müssen.

Während Ihres Studienaufenthaltes in Deutschland beantragen Sie nach der Einreise mit Visum einen Aufenthaltstitel. Vor Ablauf verlängern Sie den Aufenthaltstitel bis zum Studienabschluss immer wieder. Es kann auch sein, dass die Änderung Ihres bestehenden Aufenthaltstitels notwendig ist, z.B. bei einem Fach- oder Hochschulwechsel. Welche Regelungen hierfür jeweils gelten, erfahren Sie bei uns.

Nach dem Studium genießen Nicht-EU-Studierende mit deutschem Hochschulabschluss privilegierten Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt. Bereits für die Jobsuche gibt es attraktive Möglichkeiten, den Aufenthaltstitel zu verlängern. 

In allen Studienphasen beraten und begleiten wir Sie gerne zu allen aufenthaltsrechtlichen Fragen.

Behördengänge

Für die Einschreibung an der Universität und die polizeiliche Anmeldung bei der Stadt Konstanz sind einige Formalitäten erforderlich. Sie eröffnen ein Bankkonto, schließen eine Krankenversicherung ab, suchen nach einer günstigen Privathaftpflichtversicherung und melden sich als NeubürgerIn in Konstanz oder einer Kommune in der Umgebung an.

Wir unterstützen Sie mit Checklisten beim Sammeln der Formulare für die An- und Abreise, beraten Sie über verschiedene Auswahloptionen und begleiten Sie bei Bedarf zu Behörden, Ärzten etc.

In unseren Orientierungskursen erledigen wir diese Formalitäten in begleiteten Gruppen gemeinsam, denn - gemeinsam sind wir stark und haben dabei noch jede Menge Spass.

Orientierungsprogramme

Vorbereitung ist alles: In unseren Studienvorbereitungs- und Orientierungsprogrammen lernen Sie die akademische Kultur und Strukturen einer deutschen Universität kennen und orientieren sich auf dem Universitätscampus. Mit neuen Studierenden aus aller Welt erkunden Sie die Umgebung, knüpfen Kontakte und erledigen alle Formalitäten für den Studienstart. Mit guter Vorbereitung und Einstimmung sind Sie fit für den Vorlesungsbeginn.

Leute kennenlernen

Gemeinsam studiert es sich leichter: Informationen austauschen, Gemeinschaft erleben, eine neue Heimat finden, sich gegenseitig motivieren und Synergien beim Lernen finden - wer gut vernetzt ist, hat es in vielen Fällen leichter, erfolgreich durch das Studium zu gehen.

Angebote der Universität und studentische Initiativen bieten Foren, um Studierende des eigenen und anderer Fächer kennen zu lernen. Im Buddy-Programm und Sprachentandem vermitteln wir individuelle Kontakte, die Sie nach Lust und Laune ausgestalten, während die Orientierungskurse des International Office jede Menge Gruppenaktivitäten bieten.

Notfonds

Plötzlich bricht die Finanzierung des Studiums weg - was dann? Für finanzielle Notlagen während und am Ende des Studiums gibt es finanzielle Überbrückungshilfen

Standards in der Betreuung von internationalen Studierende und Ombudsperson für Beschwerden (Nationaler Kodex für das Ausländerstudium)