Datenschutzinformation

Stand: 22.06.2016

Protokollierung von Daten und Zweck

Bei jedem Zugriff eines Nutzers oder einer Nutzerin auf eine Seite aus dem Angebot der Universität und bei jedem Abruf einer Datei oder sonstigen Ressource werden folgende Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit der Anfrage       
  • Adresse und Datenmenge (in Bytes) der angefragten und/oder abgerufenen Ressource
  • Antwort des Servers (HTTP Statuscode, z.B. „Datei übertragen“ oder „Datei nicht gefunden“ etc.)
  • Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems, sofern übermittelt
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgte (zuvor besuchte Website, so genannter „Referrer“) und verwendeter Suchmaschinen-Suchbegriff, sofern übermittelt.

Eine persönliche Zuordnung der protokollierten Daten ist nicht möglich.

Die Daten werden verwendet, um Störungen oder Fehler an den Systemen, die für das Web-Angebot der Universität Konstanz erforderlich sind, zu erkennen, einzugrenzen oder zu beseitigen. Davon umfasst sind auch Störungen, die zu einer Einschränkung der Verfügbarkeit der Informations- und Kommunikationsdienste oder zu einem unerlaubten Zugriff auf die Systeme führen können.

Die Daten werden zudem für statistische Zwecke verwendet, um die Gestaltung der Angebote kontinuierlich zu optimieren.

Formulareingaben

Die Nutzung einzelner Dienste, wie z.B. die Nutzung von Kontaktformularen, kann die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten erfordern. Dabei werden die Daten streng zweckgebunden erhoben und weiterverarbeitet und nach ihrer Verarbeitung gelöscht. Eine Weitergabe ohne die ausdrückliche Zustimmung des oder der Betroffenen an Dritte findet nicht statt. Der oder die Betroffene kann bei der Universität Konstanz jederzeit Auskunft über seine oder ihre gespeicherten Daten erhalten oder der Verarbeitung der Daten oder gegebenenfalls der Weitergabe der Daten an Dritte widersprechen. Die Daten werden unverzüglich nach Eingang des Widerrufs gelöscht.

Cookies

Beim Besuch einer Seite wird vom Browser ein so genanntes Sitzungs-Cookie auf dem jeweiligen Endgerät gespeichert. Dieses wird gelöscht, sobald der Browser geschlossen wird. Die Sitzungs-Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten, so dass anhand der Sitzungs-ID kein Bezug auf die Person des Nutzers oder der Nutzerin hergestellt werden kann oder beabsichtigt ist. Die Speicherung dieser Cookies kann durch entsprechende Einstellungen im Browser ausgeschaltet werden. Die Nutzung der Seite wird dadurch nicht eingeschränkt, lediglich die Antwortzeit des Servers kann sich geringfügig verschlechtern.
Eine Ausnahme hiervon bilden nach einem einmaligen Authentifizierungsvorgang für geschützte Bereiche gesetzte Sitzungs-Cookies. Ihr Sinn und Zweck ist es, mehrere zusammengehörige Anfragen des Nutzers oder der Nutzerin zu erkennen und damit die Authentifizierung während des Besuchs aufrechtzuerhalten. Das Verhindern dieser Cookies würde zu einer eingeschränkten Benutzbarkeit der Anwendung führen.