Bild © Sandra Schön auf Pixabay

Online-Sicherheitsunterweisungen

E-Learning mit ILIAS

Unterweisungen - Wozu?

Der Arbeitgeber bzw. die/der jeweilige Vorgesetzte muss die Beschäftigten über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit während ihrer Arbeitszeit ausreichend und angemessen unterweisen. Dies ist sozusagen ein offizieller Akt. Nur kurz im Nebensatz auf möglicherweise gefährliche Arbeitsbedingungen hinweisen ("Pass auf, dass Dir nix passiert") genügt hierzu nicht. Die Unterweisung muss vollständig sein und wird dokumentiert. Dies dient der späteren Nachvollziehbarkeit, dass beide Seiten ihre Pflicht im Arbeitsschutz erfüllt haben und erfüllen werden:

  • Der Arbeitgeber / die Arbeitsgeberin erläutert dem / der Beschäftigten mögliche Gefährdungen bei der Arbeit und wie sie vermieden werden. Außerdem weist er darauf hin, dass jede*r Beschäftigte eine Mitwirkungspflicht im Arbeitsschutz hat.
  • Der / die Beschäftigte bestätigt schriftlich, dass er / sie die Unterweisung erhalten hat, die Gefährdungen kennt und dazu beiträgt, diese zu vermeiden oder zu verringern.

Unterweisung per E-Learning

Da dies im Zweifel sehr viel Papier erfordert, besteht die Möglichkeit, die Unterweisungen per E-Learning durchzuführen. Um wichtige Unterweisungsthemen, wie z. B. Brandschutz, Büroarbeitsplätze etc. abzudecken, haben wir für Sie in ILIAS (dem E-Learning-Programm der Bibliothek) einzelne Kurse mit Tests bereitgestellt. Das ist einfach und macht sogar Spaß: Sie lesen die Module durch, beantworten anschließend ein paar Fragen und quittieren Ihren Erfolg per Mausklick. Sie können anschließend die erfolgreiche Teilnahme als pdf-Dokument für sich selbst und für die Arbeitssicherheit sichern und uns per E-Mail zukommen lassen.

Das Kursangebot und die Kursinhalte werden fortlaufend erweitert.

So geht's

Anmeldung E-Learning

1. Anmeldung: Uni-Mailkürzel (vorname.nachname) und E-Mail-Kennwort
2. In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung werden Sie mit der Vorgehensweise vertraut gemacht.

NEU!

Interaktive online Lermodule der BG ETEM (Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro und Medienerzeugnisse).
Lohnt sich und macht Spaß!

Direkt zu den Modulen


Erstmalige Unterweisung vor Arbeitsaufnahme bei Neueinstellungen

Vor Arbeitsaufnahme erfolgt für neue Mitarbeiter*innen eine Erstunterweisung (mündlich, orts- und tätigkeitsbezogen und / oder über E-Learning Module). Diese Unterweisung muss ggf. zusätzlich in einer für fremdsprachige Beschäftigte verständlichen Sprache (z. B. Englisch) erfolgen. Der Unterweisende überzeugt sich davon, dass die Inhalte verstanden wurden.

Allgemeine Themen sind:

  • Brandschutz (Flucht- / Rettungswege, Verhalten  im Brand- / Notfall, vorbeugender Brandschutz)
  • Büro- / Bildschirmarbeitsplätze
  • Umgang mit elektrischen Betriebsmitteln
  • Liegeraum für Schwangere
  • Mutterschutz
  • Hinweise zur Ersten Hilfe, zu Ersthelfer*innen und Erste Hilfe-Einrichtungen, Durchgangsärzten und zum Verbandbuch
  • Arbeitsmedizinische Vorsorgen (Pflicht- und Angebotsvorsorgen, Wunschvorsorgen)
  • Asbest- und KMF-Vorkommen

Sonderthemen

  • Umgang mit Gefahrstoffen, biologischen Arbeitsstoffen, Druckgasflaschen, Zentrifugen, Autoklaven und sonstigen Geräten und Anlagen mit sicherheitsrelevanten Funktionen, Leitern, Tritte, optische Strahlung
  • Umgang mit Handhubwagen
  • Heben und Tragen von Lasten
  • Funktion und sicheres Arbeiten im Laborabzug und der Sicherheitswerkbank

(Nicht vollständige Liste)

Anmerkung:

Für mündliche Unterweisungen sollten - sofern vorhanden - Betriebsanweisungen und - falls zutreffend - die Laborordnung herangezogen werden.
Bei geringem Gefährdungspotential ist es denkbar, die Fristen wiederkehrender Unterweisungen individuell zu gestalten. Wir haben für unten aufgeführte Unterweisungsthemen Fristen für wiederkehrende Unterweisungen aufgeführt, die wir für vertretbar halten (je höher das von Ihnen ermittelte Gefährdungspotential, desto kürzer die Fristen).
Die Verantwortlichen prüfen jährlich den Bedarf für Unterweisungen - gibt es Neuerungen (z. B. organisatorischer Art), sind neue Betriebsmittel angeschafft worden, werden neue Gefahrstoffe mit Gefährdungspotential eingesetzt etc., aus denen sich zusätzlicher Unterweisungsbedarf ergibt? Es muss allerdings immer geprüft werden, ob eine E-Learning-Unterweisung dem Gefährdungspotential gerecht wird.
Zur Entlastung der Verantwortlichen werden von den Sicherheitsingenieuren Module zur Selbst-Lern-Unterweisung (E-Learning) bereitgestellt. Diese werden laufend aktualisiert. Diese Unterweisung muss mit einer Verständniskontrolle (Test)  abgeschlossen werden. Der dazugehörige Ausdruck wird abgegeben und dient den Vorgesetzten als Nachweis für eine erfolgte Unterweisung.

In ILIAS verfügbare E-Learning Unterweisungen und Lernmodule (teilweise in Englisch verfügbar)

Coronavirus - richtiges Verhalten zum Infektionsschutz (Grundmodul) - (auch in Englisch)

Brandschutz Grundmodul (auch in Englisch) (Unterweisungsintervall jährlich)

Umgang mit elektrischen Betriebsmitteln(auch in Englisch) (Unterweisungsintervall alle zwei Jahre)

Mutterschutz (auch in Englisch) (Unterweisungsintervall alle zwei Jahre)

Büro- / Bildschirmarbeitsplätze (auch in Englisch) (Unterweisungsintervall alle drei Jahre)

Erste Hilfe-Organisation (auch in Englisch) (Unterweisungsintervall alle zwei Jahre)

Sicherheit im Labor (auch in Englisch) (Unterweisungsintervall jährlich)

Tätigkeiten mit Gefahrstoffen (auch in Englisch) (Unterweisungsintervall jährlich):

  • Gefahrstoffe allgemein
  • GHS/CLP – Die neue Kennzeichnung
  • tiefkalte Flüssigkeiten

Hautschutz (Unterweisungsintervall jährlich)

derzeit offline: Sonderabfall – Entsorgung von Gefahrstoffen mit Damaris (Unterweisungsintervall nach Bedarf)