Tröpfchen für Tröpfchen

Ein Experiment an der Universität Konstanz kann nicht-klassisches Kristallwachstum nachweisen. Das Ergebnis hat Konsequenzen sowohl für die Grundlagenforschung als auch für die Anwendung

Weiterlesen
Spielende Kinder im Kinderhaus der Universität Konstanz

Bildung steht ganz oben

Eine repräsentative Meinungsumfrage der Arbeitsgruppe Policy-Analyse und politische Theorie in acht westeuropäischen Ländern liefert neue detaillierte Informationen zum Wunsch der Menschen nach mehr Investition in Bildung

Weiterlesen

Inseln und Küstenregionen am meisten gefährdet

Die Verteilung von Neobiota, nicht-heimischer Arten, auf verschiedene Regionen der Erde ist höchst unterschiedlich. Wo sich die globalen Hotspots für eingebürgerte, nicht heimische Arten befinden, war allerdings bislang unklar. Ein internationales Forschungsteam unter Mitwirkung des Ökologen Prof. Dr. Mark van Kleunen von der Universität Konstanz legt nun erstmals eine Analyse dieser Hotspots vor: Demnach finden sich die meisten Neobiota auf Inseln und in Küstenregionen. Die Studie wurde in der...

Weiterlesen