Domainvergabe an der Universität Konstanz

Die Universität Konstanz bietet ihren Organisations- und Subeinheiten die Möglichkeit, Subdomains einrichten zu lassen. Die Domainnamen koordiniert und vergibt Miriam Leifeld, Stabsstelle Kommunikation und Marketing. Die nachfolgenden Regelungen dienen einem einheitlichen Erscheinungsbild und einer nachvollziehbaren Bezeichnung der verwendeten Subdomains. 

Hauptdomain

Die Universität Konstanz verwendet die Hauptdomain uni-konstanz.de. Die gesamte technische Infrastruktur wird unter dieser Domain eingeordnet. 

Sie wird technisch vom Kommunikations-, Informations-, Medienzentrum (KIM) betrieben.

Kurz-URLs

Kurz-URLs sind verkürzte URLs, die Sie z. B. in Print-Materialien anstelle einer langen URL verwenden können. Die Kurz-URL der Universität Konstanz wird immer auf Basis der Domain uni.kn angelegt. Die Domain hat eine Weiterleitung auf die Hauptdomain uni-konstanz.de. Eine Kurz-URL (z. B. wiwi.uni.kn) müssen Sie nicht extra beantragen – sie wird automatisch erstellt, wenn Sie eine URL der Hauptdomain beantragen (z. B. wiwi.uni-konstanz.de).

Eine weitere Option, URLs verkürzt darzustellen, ist die Angabe von Navigationspfaden. Ausgehend von der Einstiegsseite können Sie Leserinnen und Lesern den Navigationsweg zur gewünschten Seite beschreiben, z. B.

„Unter dem Link uni-konstanz.de/studieren gelangen Sie unter „Studienangebot“ zur Auflistung aller Studiengänge.“

Subdomains

Die Domain uni-konstanz.de ist in Subdomains unterteilt, die sich an der organisatorischen Struktur der Universität Konstanz orientieren. Subdomains sind Präfixe der Hauptdomain, z. B. jura.uni-konstanz.de. Sie dienen als prägnante URLs zu Kommunikationszwecken. Die verwendeten Domainnamen sollen ein einheitliches Erscheinungsbild und nachvollziehbare Bezeichnungen aufweisen. Daher dürfen nur Subdomains eingerichtet werden, die den folgenden Richtlinien entsprechen:

Richtlinien für Subdomains

  1. Ein universitärer Bezug der mit dem Subdomain-Namen verbundenen Inhalte sowie deren universitäre Nutzung ist Voraussetzung.
  2. Informationseinheiten vom Typ 0 erhalten keine Subdomain, da sie einen Kernbestandteil des Internetauftritts der Universität Konstanz darstellen, z. B. uni-konstanz.de/rektorat
  3. Subdomains werden nur für Organisations- und Subeinheiten der Universität Konstanz vergeben, nicht für einzelne Kleinprojekte, Tagungen oder ähnliches.
  4. Seiten, die in mehreren Sprachen angeboten werden (z. B. in deutscher und englischer Sprache), sollten über eine Subdomain in der jeweiligen Sprache erreichbar sein, z. B.
    physik.uni-konstanz.de und physics.uni-konstanz.de
    Möglich ist auch, dass ausschließlich eine internationale (z. B. englische) Subdomain eingerichtet wird.
  5. Es darf nicht mehr als eine Subdomain für denselben Ort des Internetauftritts geben. Eine Ausnahme sind Übersetzungen von Subdomains (siehe Punkt 4).
  6. Subdomains sollten immer auf Startseiten oder Verteilerseiten verweisen, nicht auf Detailseiten.
  7. URLs, die den Richtlinien nicht entsprechen, genehmigt Miriam Leifeld, Stabsstelle Kommunikation und MarketingOnline-Redaktion, als begründete Ausnahmen.

Vergabe von Subdomain-Namen   

  1. Der Subdomain-Name sollte die vollständige Organisationsbezeichnung oder eine offizielle beziehungsweise etablierte Abkürzung enthalten. Im Sinne einer homogenen Kommunikation und eines professionellen Auftritts ist diese Festlegung notwendig, z. B. kim.uni-konstanz.de
  2. Subdomains für Personennamen werden nur in Ausnahmefällen vergeben. Diese Regelung soll organisatorische Schwierigkeiten aufgrund namentlicher Doppelungen verhindern. 
  3. Subdomains müssen mindestens drei Buchstaben haben.
  4. Subdomains dürfen keine Sonderzeichen oder Umlaute beinhalten, mit Ausnahme des Bindestrichs „-“.
  5. Subdomains können mit und ohne vorangestelltes www beantragt werden. Die Stabsstelle Kommunikation und Marketing empfiehlt die Verwendung ohne www.

Folgende Organisationseinheiten können Subdomains beantragen:

Fachbereiche
jura.uni-konstanz.de 
Forschungsprojekte
psychologie.uni-konstanz.de/done
Fächerübergreifende Forschungsprojekte
sfb969.uni-konstanz.de 
Zentrale Einrichtungen
kim.uni-konstanz.de
Portale
zeus.uni.kn
Arbeitsgruppen
www.jura.uni-konstanz.de/lenski/
dbis.uni-konstanz.de 

Alle nicht genannten Bereiche erhalten Unterseiten der Domain bzw. der Subdomains.

Kernbestandteile der Universität (Seiten vom TYP 0) erhalten eine Unterseite der Subdomain.
uni-konstanz.de/studieren
uni-konstanz.de/rektorat
Subdomains sollen nicht über mehrere Hierarchiestufen hinweg vergeben werden.   
zulässig: www.jura.uni-konstanz.de/lenski/
nicht zulässig: lenski.jura.uni-konstanz.de
Für eine klare Differenzierung zwischen dem Fachbereich und dem Studiengang sind Subdomains für Studiengänge wie folgt aufgebaut: Domainname/studieren/Studiengang
wiwi.uni-konstanz.de/studieren/wipaed

Genehmigung für eine (Sub)domain

Die Domainnamen an der Universität Konstanz koordiniert und vergibt Miriam Leifeld, Stabsstelle Kommunikation und Marketing.

Übergangsphase

Wenn mit der Einführung der URL-Richtlinien die Beantragung einer neuen URL notwendig wird, verwenden Sie die zuvor genutzte URL bitte nicht mehr für die Kommunikation. Diese zuvor genutzte URL ist nach Einführung der neuen URL fünf Jahre über eine Weiterleitung aktiv. Nach Ablauf dieser Frist wird die alte URL abgeschaltet.