Chemie – Master of Science

Symbolbild

Weiterführendes Studium, das einen ersten Hochschulabschluss voraussetzt.

Als grundständiges Studium wird an der Universität Konstanz der Bachelorstudiengang Chemie angeboten.

Im Mittelpunkt des Masterstudiengangs Chemie an der Universität Konstanz stehen vertiefende, bereits forschungsorientierte Veranstaltungen in den Fächern Anorganische, Organische und Physikalische Chemie sowie den Fächern der Forschungsschwerpunkte des Fachbereichs, insbesondere in den Lebenswissenschaften und Materialwissenschaften. Aus den drei Hauptfächern Anorganische, Organische und Physikalische Chemie wird ein Fach als Schwerpunktfach gewählt. Mögliche Wahlfächer des Masterstudiums sind Analytische Chemie, Biochemie, chemische Materialwissenschaft, Geo- und Umweltchemie, Theoretische Chemie, Industrielle Chemie und Fachgebiete aus den Fächern Biologie, Informatik, Mathematik und Physik. Die Absolvierenden dieses Studiengangs sollen ein für die moderne Forschung einschlägiges Qualifikationsprofil erwerben und, falls Sie eine weitere wissenschaftliche Vertiefung anstreben, befähigt sein, die Option für eine Promotion wahrzunehmen.

Auf einen Blick

Abschluss Master of Science
Studienbeginn Wintersemester & Sommersemester
Regelstudienzeit 4 Semester
Bewerbungszeitraum 17.5. - 15.6. | 29.11. - 15.1.
Zulassungsbeschränkung nein
ECTS 120

Warum Chemie in Konstanz studieren?

Die Kurse des Masterstudiums Chemie an der Universität Konstanz werden sehr forschungsnah durchgeführt und beinhalten die Mitarbeit in Forschungsprojekten. Ein Leitgedanke ist es, die überkommenen Grenzen zwischen den klassischen Fächern der Chemie (Anorganische, Organische und Physikalische Chemie) zu durchbrechen und Lehrveranstaltungen mit betont interdisziplinärem Charakter anzubieten. Das Masterstudium bietet die Möglichkeit der individuellen Schwerpunktsetzung.

Inhalte

Perspektiven

Berufliche Perspektiven

Als Absolvierende im Masterstudiengang Chemie werden Sie für eine Tätigkeit in den verschiedensten Bereichen der chemischen als auch der nicht-chemischen Industrie ausgebildet. Aufgrund der engen, stark zunehmenden Verflechtung der Chemie mit anderen wissenschaftlichen und technischen Disziplinen, hat sich das Berufsfeld des Chemikers in den letzten Jahren merklich erweitert. Typische berufliche Perspektiven sind z. B.

  • in Forschung und Entwicklung
  • in der Produktion, im Marketing und im Verkauf
  • im Management
  • im Bank- und Versicherungswesen in staatlichen und privaten Untersuchungsinstitutionen
  • im Patentwesen in Umweltschutzbehörden auf lokaler, Landes- und Bundesebene.

Für eine leitende Tätigkeit in Forschung und Entwicklung wird eine Promotion vorausgesetzt. Überdurchschnittlich gute Studierende können in Konstanz im sogenannten Fast Track ohne Masterarbeit direkt zur Promotion zugelassen werden und somit ihre Studienzeit verkürzen.

Weitere berufliche Perspektiven finden Sie in der Interviewreihe #traumjob – Wege ins Berufsleben. Hier berichten Alumni der Universität Konstanz über ihren ganz persönlichen Berufseinstieg.

Studienstruktur

Studienbeginn

Wintersemester & Sommersemester

Studienaufbau

Einen exemplarischen Studienaufbau finden Sie in diesem Schaubild.


Weitere Informationen zur Studienstruktur finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung.

Praktika und Auslandsaufenthalt

Praktika

Ein außeruniversitäres Praktikum ist im Masterstudiengang Chemie nicht verpflichtend.

Auslandsstudium

Ein Auslandsaufenthalt ist grundsätzlich sehr empfehlenswert. Die Universität unterstützt Auslandsaufenthalte durch Erasmus+ und zahlreiche andere Austauschprogramme.

Stimmen zum Studium

Studierende und Lehrende berichten
Erfahren Sie in unseren Interviewreihen, was Studierende über ihr Studienfach berichten oder woran Lehrpersonen des Fachbereichs forschen und welche Studieninhalte sie in ihren Seminaren und Vorlesungen thematisieren.

Einblicke ins Studium
Entdecken Sie hier Online-Vorlesungen, Informationsseiten und Fachvorstellungen Ihres Wunschstudiengangs.

Voraussetzungen

Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

  • Forschergeist
  • analytisches Denken
  • Freude am Experimentieren

Erforderliche Sprachkenntnisse

Erforderliche Fremdsprachenkenntnisse

Zur Bewerbung für den Masterstudiengang Chemie müssen Sie englische Sprachkenntnisse mindestens auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen nachweisen. Wahlweise ist dies nachweisbar durch:

  • TOEFL-Test (Test of English as a Foreign Language), Minimumergebnis 72 Punkte (internet based)
  • Cambridge Certificate: mindestens Cambridge First Certificate in English (FCE)
  • IELTS (International English Language Testing System), Minimumergebnis: Band 5
  • einen durchgehenden fünfjährigen Englischunterricht in der Sekundarstufe an einer deutschsprachigen Schule, abgeschlossen mit einer Mindestpunktzahl von 5 Punkten oder besser (Nachweis i.d.R. durch die Hochschulzugangsberechtigung)

Ausgenommen von einem Nachweis der Englischkenntnisse sind Bewerbende mit nachgewiesenen Sekundarschul-, Bachelorabschlüssen oder mindestens einem Auslandssemester an englischsprachigen Bildungseinrichtungen aus folgenden Ländern: Australien, Großbritannien, Irland, Kanada, Malta, Neuseeland, Singapur, Südafrika, USA

Erforderliche Deutschkenntnisse
Fremdsprachige Studienbewerbende müssen zur Bewerbung keine Deutschkenntnisse nachweisen.

Lehr- und Prüfungssprache

Die Lehrsprache im Masterstudiengang Chemie ist Englisch.

Zugangsvoraussetzungen zum Studium

  • Hochschul-/Berufsakademie-Abschluss im Studiengang Bachelor Chemie oder in eng angrenzenden Wissenschaftsdisziplinen mit eindeutigen Bezügen zur Chemie
  • Englische Sprachkenntnisse mindestens auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen
  • Bewerbende mit einem außerhalb der Unterzeichnerstaaten der Lissabonkonvention erworbenen Hochschulabschluss müssen einen GRE-Test nachweisen mit durchschnittlich mindestens 150 Punkten (Verbal Reasoning and Quantitative Reasoning Score). In begründeten Ausnahmefällen kann der GRE-Test durch ein Vorstellungsgespräch ersetzt werden. Über Ausnahmefälle entscheidet der Ständige Prüfungsausschuss Chemie.
  • In begründeten Ausnahmefällen können Englischkenntnisse in einem Vorstellungsgespräch nachgewiesen werden. Über Ausnahmefälle entscheidet der Ständige Prüfungsausschuss Chemie.

Weitere Informationen finden Sie in der Zugangssatzung.

Gebühren und Beiträge

Semesterbeitrag

Pro Studiensemester an der Universität Konstanz ist von allen Studierenden ein Semesterbeitrag zu zahlen, der in ähnlicher Höhe von allen Hochschulen in Deutschland erhoben wird. Hier erfahren Sie, wie hoch der aktuelle Semesterbeitrag ist und aus welchen Kosten er sich zusammensetzt.

Studiengebühren im Erststudium für einen Teil der internationalen Studierenden
In Baden-Württemberg werden seit dem Wintersemester 2017/18 Studiengebühren für einen Teil der internationalen Studierenden im Erststudium erhoben. Studierende mit einer Staatsangehörigkeit innerhalb der EU bzw. des EWR müssen keine Studiengebühr im Erststudium bezahlen. Ebenso davon ausgenommen sind bestimmte BildungsinländerInnen (z. B. Nicht-EU-BürgerInnen mit deutschem Abitur) sowie Studierende im Rahmen einer Promotion. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Die Universität Konstanz befreit jährlich eine begrenzte Anzahl von besonders begabten internationalen Studierenden mit Abschlussziel bei uns, nach Maßgabe der Regelungen in der Begabtenbefreiungssatzung der Universität. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Studiengebühren im Zweitstudium für alle Studierenden
Zeitgleich werden Studiengebühren für ein Zweitstudium für alle Studierenden eingeführt. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Bewerbung und Bewerbungsunterlagen

Der Masterstudiengang Chemie ist zulassungsfrei.

Eine Bewerbung für den Studiengang ist innerhalb dieser Frist(en) möglich: 17.5. - 15.6. (Wintersemester) und 29.11. - 15.1. (Sommersemester). Bei Bewerbungen auf ein höheres Fachsemester (im Falle eines Fach- oder Hochschulwechsels) gelten gegebenenfalls andere Fristen. Bitte informieren Sie sich darüber auf der Webseite der Universität.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

Bitte laden Sie folgenden Unterlagen im Zuge der Online-Bewerbung hoch:

  • Nachweis des akademischen Abschlusses. Bewerberinnen und Bewerber, die zum Ende der Bewerbungsfrist kein Abschlusszeugnis vorlegen können, haben das voraussichtliche Erreichen der Zugangsvoraussetzung durch den Nachweis der bisherigen Prüfungsleistungen und eine Bescheinigung der Hochschule über die vorläufige Gesamtnote darzulegen.
  • Nachweis der Englischkenntnisse
  • aktuelle Immatrikulationsbescheinigung unter Angabe der Fach- und Hochschulsemester bzw. Exmatrikulationsbescheinigung unter Angabe der Fach- und Hochschulsemester

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie die Informationen in den Reitern "Zugangsvoraussetzungen zum Studium" und "erforderliche Sprachkenntnisse".

Internationale Studienbewerbende brauchen zusätzlich:

  • Bewerbungsunterlagen, die nicht auf Deutsch oder Englisch vorliegen, müssen übersetzt sein. Zu Ihrer Bewerbung fügen Sie dann sowohl die deutsche bzw. englische Version als auch die Version in der Originalsprache bei.
  • Bewerbende, die ihren Hochschulabschluss nicht in einem Land der Unterzeichnerstaaten der Lissabonkonvention erworben haben, müssen einen GRE-Test mit durchschnittlich mindestens 150 Punkten absolvieren (Verbal Reasoning and Quantitative Reasoning Score)
  • Bewerbende aus China: APS-Zertifikat des Kulturreferats der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Beijing (im Original)
  • Bewerbende aus Vietnam: APS-Zertifikat der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Hanoi (im Original)
ajaxPopupLoader