Zertifikat „Führung, Management, Wissenstransfer“

Weisen Sie Ihre Kompetenzen gebündelt nach!

Promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler übernehmen vielfältige Führungstätigkeiten. Der Nachweis überfachlicher Kompetenzen in führungsrelevanten Handlungsfeldern ist für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Bewerbungsverfahren daher von großer Bedeutung.

Mit dem Zertifikat „Führung, Management, Wissenstransfer“ der Universität Konstanz haben Sie die Möglichkeit, einen Nachweis über den Erwerb dieser Kompetenzen für Ihren weiteren Weg sowohl innerhalb als auch außerhalb der Wissenschaft zu erhalten.

Rahmenbedingungen

Die Teilnahme am Zertifikatsprogramm ist ein exklusives Angebot für Promovierende sowie bereits promovierte WissenschaftlerInnen (Postdocs, HabilitandInnen, JuniorprofessorInnen etc.) der Universität Konstanz.

Das modularisierte Programm ist individuell gestaltbar und kann innerhalb von einem Jahr absolviert werden, es gibt jedoch keine Höchstdauer. Mit der Anmeldung zur Kompetenzreflexion sind Sie für die Teilnahme am Zertifikatsprogramm registriert. Zur Ausstellung des Zertifikats senden Sie bitte die Teilnahmebescheinigungen aller absolvierten Veranstaltungen per Email an Julia Breitbach (julia.breitbach@uni.kn).

Bitte beachten Sie: Für die Teilnahme an den einzelnen Workshops im Rahmen des Zertifikatsprogrammes gelten die Teilnahmebedingungen des Academic Staff Developments.

Das Zertifikat kann aktuell auf Deutsch erworben werden.

Qualitätsstandards

Für alle Module des Zertifikats „Führung, Management, Wissenstransfer“ gelten die Qualitätsstandards, die im  Academic Staff Development für Veranstaltungen gesetzt sind. 

Für anrechenbare hochschuldidaktische Veranstaltungen gelten die  Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik. 

Aufbau des Zertifikats

Das Zertifikat gliedert sich in eine Kompetenzreflexion und vier darauf folgende Module mit Workshops zu den Themenbereichen Führung, Management und Wissenstransfer sowie Workshops aus ergänzenden Themenbereichen. Das Zertifikat gliedert sich in vier Module und umfasst insgesamt 70 Arbeitseinheiten (AE).

Zertifikat Führung, Management, Wissenstranser

Kompetenzreflexion

Im Rahmen der Kompetenzreflexion haben Sie als Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler die Möglichkeit,  über Ihre eigenen überfachlichen Kompetenzen im Hinblick auf den angestrebten weiteren beruflichen Werdegang zu reflektieren. Die Ergebnisse der Kompetenzreflexion dienen sowohl als Grundlage für den individuellen Zuschnitt des Zertifikatsprogramms, als auch zur Orientierung, um Ihre Weiterbildung insgesamt auf die jeweiligen Bedürfnisse zuzuschneiden.

Für Promovierende und frühe Postdocs (bis zu 3 Jahre nach der Promotion), die sich für eine Karriere außerhalb der Wissenschaft interessieren, findet die Kompetenzreflexion im Peer-Coaching-Format statt ("Kompetenzen für die Karriere - identifizieren, reflektieren, kommunizieren"). Die Termine und das Anmeldeformular für das Peer-Coaching finden Sie in unserem Veranstaltungsprogramm.

Für fortgeschrittene Postdocs (ab dem vierten Jahr nach der Promotion) und frühe Postdocs, die eine Wissenschaftskarriere anstreben,  findet die Kompetenzreflexion im Einzelsetting statt. Terminvereinbarung bitte per E-Mail bei Mirjam Müller

Ihre Ansprechpartnerin für allgemeine Beratung zum Zertifikat: Dr. Julia Breitbach

Modul I: Themenbereich Führung

Sowohl innerhalb der Universität als auch in Tätigkeitsbereichen außerhalb gehört die Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern - sei es beispielsweise als Gruppenleiterin oder Gruppenleiter oder als Projektverantwortliche/r -  für promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu Ihrem zentralen Aufgabenprofil. Im Themenbereich Führung legen wir einen besonderen Fokus auf Aufgaben, Herausforderungen und Reflexion der (zukünftigen) Führungsrolle. Das Führungstraining dieses Moduls wird auf die jeweilige Zielgruppe (Promovierende oder Postdocs) und deren Bedürfnisse zugeschnitten angeboten.


Die aktuellen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte unseren Veranstaltungsprogramm. 

Modul II: Themenbereich Management

Im Rahmen Ihrer (Führungs-)Aufgaben gehören für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Managementaufgaben, beispielsweise bei der Koordination eigener Projekte und/oder von Teamprojekten, zu  den zentralen Tätigkeitsbereichen. Im Themenbereich Management liegt der Fokus daher auf der Vermittlung von Techniken, die für eine erfolgreiche Steuerung von Projekten notwendig sind. Das Management-Seminar dieses Moduls wird auf die jeweilige Zielgruppe (Promovierende oder Postdocs) und deren Bedürfnisse zugeschnitten.


Die aktuellen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte unseren Veranstaltungsprogramm. 

Modul III: Themenbereich Wissenstransfer

Die adäquate Aufbereitung und die Vermittlung von Inhalten gehört sowohl bei einer Tätigkeit an der Universität (z.B. im Fachvortrag oder in der Lehre) als auch im Rahmen Ihrer Tätigkeiten außerhalb der Universität (z.B. bei Präsentation von Projektergebnissen oder der Moderation von Arbeitstreffen) zu den Kernaufgaben von WissenschaftlerInnen. Dem Themenbereich Wissenstransfer sind Veranstaltungen zugeordnet, die zum einen den Bereich der hochschuldidaktischen Wissensvermittlung abdecken zum anderen grundständige Präsentations- sowie Vermittlungstechniken beinhalten. Das Angebot ist auf die jeweilige Zielgruppe (Promovierende oder Postdocs) und deren Bedürfnisse zugeschnitten.


Die aktuellen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte unseren Veranstaltungsprogramm. 

Modul IV: ergänzende Themenbereiche

In Rahmen dieses Moduls besteht die Möglichkeit der individuellen Schwerpunktsetzung. Das Angebot ist auf die jeweilige Zielgruppe (Promovierende oder Postdocs) und deren Bedürfnisse zugeschnitten.


Die aktuellen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte unseren Veranstaltungsprogramm.