Studierendenwerksbeitrag

Die Universitätsverwaltung erhebt im Auftrag und für die Dienstleistungen von Seezeit Studierendenwerk Bodensee von allen immatrikulierten Studierenden und allen immatrikulierten Doktorandinnen und Doktoranden einen Studierendenwerksbeitrag in Höhe von 80 Euro pro Semester (§ 1 Abs. 1 in Verbindung mit § 2 Abs. 1 Nr. 1 Beitragsordnung Seezeit Studierendenwerk Bodensee).

Der Studierendenwerksbeitrag ist ein Solidarbeitrag. Das bedeutet, dass er unabhängig von der tatsächlichen Inanspruchnahme des Angebotes von Seezeit erhoben wird (§ 2 Abs. 3 Beitragsordnung Seezeit Studierendenwerk Bodensee).

Zusammensetzung des Studierendenwerksbeitrags

22 Euro für ein verbilligtes Studi-Ticket. Seezeit überweist diesen Betrag direkt an die Stadtwerke Konstanz und den Verkehrsverbund Hegau-Bodensee (VHB).

58 Euro finanzieren einen Teil der Sozialleistungen von Seezeit. Diese umfassen unter anderem:

  • Essensangebote der Mensa (z. B. Seezeit-Teller, KombinierBar oder hin&weg)
  • Wohnheimzimmer
  • Plätze in den von Seezeit betriebenen Kindergärten
  • kostenlose Beratungsangebote (z. B. psychotherapeutische- und Sozialberatung)
  • Unterstützung von ausländischen Studierenden
  • Betrieb zentraler Anlaufstellen (z. B. Seezeit Service Center)

Studierenden, die aufgrund ihrer Schwerbehinderung zur kostenlosen Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs berechtigt sind,  erstattet das Seezeit Service Center den dafür bestimmten Beitragsanteil. Informationen zur Rückerstattung und zu den Antragsfristen finden Sie unter § 4 Abs. 2 Beitragsordnung Seezeit Studierendenwerk Bodensee.