Stiftung „Umwelt und Wohnen an der Universität Konstanz“

Die Stiftung „Umwelt und Wohnen an der Universität Konstanz“ wurde 1985 durch den damaligen Vorstandsvorsitzenden der LBS Badischen Landesbausparkasse, Senator e.h. Dipl.-Kaufmann Herbert Beeck, mit einem Stiftungskapital von 500.000 DM gegründet.

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Forschung auf dem Gebiet des Umweltschutzes an der Universität Konstanz. Dabei sollen Erkenntnisse über die Abhängigkeiten von Umwelt und Wohnen durch Gutachten, wissenschaftliche Untersuchungen, Publikationen u. ä. gewonnen und der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden.

Die Stiftung fördert einschlägige Einzelprojekte von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Konstanz mit einem Bezug zum Thema Umwelt und inhaltlichem Fokus auf die Bereiche Wohnen, Leben und Gesellschaft. Sie tut dies durch die jährliche Auslobung des mit 7.500 Euro dotierten Umweltpreises der Landesbausparkasse Südwest und der Universität Konstanz.