Antworten auf häufige Fragen

Frequently Asked Questions (FAQ)

Fragen zur Rückmeldung zum Studium

Was muss ich bei der Fortsetzung des Studiums (Rückmeldung) beachten?

Alle Informationen, wie Sie sich rückmelden.

Wann muss ich als StudentIn den Rückmeldebetrag bezahlen?

Damit Sie Ihr Studium an der Universität Konstanz fortsetzen können, müssen Sie alle fälligen Gebühren und Beiträge innerhalb der Rückmeldefrist begleichen.

Rückmeldefristen
Wintersemester: vom 15. Juli bis zum 15. August
Sommersemester: vom 15. Januar bis zum 15. Februar

Diese Fristen können bei Wochenenden bzw. Feiertagen geringfügig abweichen.

Zahlen Sie die erforderlichen Gebühren und Beiträge nicht rechtzeitig, erhalten Sie eine gebührenpflichtige Mahnung in Höhe von 15 Euro (§ 4 Verwaltungsgebührensatzung der Universität Konstanz).

Wie lautet der Verwendungszweck für Studierende?

Der Verwendungszweck setzt sich aus einer 12-stelligen Zahlenreihe zusammen.  

Sie besteht aus:

126 + Matrikelnummer (ohne „01/“ und ohne evtl. Buchstaben) + Semesterkürzel (z.B. 172 für das Wintersemester 2017/18)

Was ist das Semesterkürzel?

Die ersten beiden Nummern stehen für das Jahr, in dem das Semester beginnt, für das Sie sich zurückmelden möchten (17 für 2017). Bei der dritten Zahl unterscheiden Sie zwischen 1 für das Sommer- und 2 für das Wintersemester.

Muster eines Verwendungszwecks:

126123456172

126: bleibt gleich

123456: Ihre Matrikel-Nummer

172: Semesterkürzel

Achtung: Bitte übernehmen Sie den Verwendungszweck ohne Leerzeichen oder Zusätze vor oder in der 12-stelligen Zahlenreihe. Nur so ist eine unverzögerte Zuordnung Ihrer Zahlung gewährleistet. Zahlen Sie die erforderlichen Gebühren und Beiträge nicht rechtzeitig, erhalten Sie eine gebührenpflichtige Mahnung in Höhe von 15 Euro (§ 4 Verwaltungsgebührensatzung der Universität Konstanz).

Wie lautet die Bankverbindung der Universität Konstanz?

Für Überweisungen im europäischen SEPA-Format:

IBAN: DE92600501017486501274

BIC: SOLADEST600

Bankname: Baden-Württembergische Bank

Die Universitätskasse nimmt keine Barzahlungen entgegen.

Was geschieht mit mir als StudentIn, wenn ich nicht bezahle?

Falls Sie Ihren Rückmeldebeitrag nicht bezahlen, erhalten Sie zuerst eine gebührenpflichtige Mahnung. Wenn Sie nicht innerhalb weniger Tage den Rückmeldebeitrag nachbezahlen werden Sie anschließend zum Ende des laufenden Semesters exmatrikuliert (§ 62 Abs. 2 Nr. 4 Landeshochschulgesetz).

Diese Vorschriften sind für alle Hochschulen in Baden-Württemberg bindend. 

Fragen zur Exmatrikulation

Was muss ich bei der Exmatrikulation beachten?

Alle Informationen, wie Sie Ihr Studium beenden.

Wie lange muss ich mindestens immatrikuliert sein?

Für alle Studierende gilt eine generelle Immatrikulationspflicht bis zur Erbringung der letzten universitären Prüfungsleistung, einschließlich einer ggf. erforderlichen Wiederholungsprüfung (§ 1 Abs. 2 Zulassungs- und Immatrikulationsordnung der Universität Konstanz). Sonderregelungen gibt es für Studierende der Rechtswissenschaft und Lehramtstudierende.

Erst nach Ende der Immatrikulationspflicht dürfen Sie sich auf Antrag selbst exmatrikulieren lassen. Andernfalls können Sie Ihr Studium nicht erfolgreich abschließen.

Informationen zur Dauer der Immatrikulation von Studierenden der Rechtswissenschaft:

Sollten Sie Rechtswissenschaft studieren, müssen Sie grundsätzlich nur bis zur schriftlichen Zulassung zur Ersten juristischen Prüfung eingeschrieben sein (§§ 9, 10 Abs. 2, 11 Abs. 1 Juristenausbildungs- und Prüfungsordnung - JAPrO).

Wenn Sie nach dem Bestehen Ihrer Ersten juristischen Prüfung eine weitere Immatrikulation zum Zweck der Notenverbesserung wünschen, reichen Sie bitte schriftlich einen formlosen Antrag beim Studierenden-Service-Zentrum ein.

Sind Sie ein/e KandidatIn der universitären Schwerpunktbereichsprüfung, müssen Sie bis zur Erbringung Ihrer letzten Prüfungsleistung, einschließlich einer ggf. erforderlichen Wiederholungsprüfung, immatrikuliert sein (§ 13 Abs. 5 der Satzung über die Universitätsprüfung in einem Schwerpunktbereich des Staatsexamensstudiengangs Rechtswissenschaft).

Informationen zur Dauer der Immatrikulation von Lehramtsstudierenden:

Sollten Sie Lehramt studieren, müssen Sie grundsätzlich nur bis zur schriftlichen Zulassung zu allen Teilen der Wissenschaftlichen Prüfung bzw. Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien eingeschrieben sein (§ 10 Wissenschaftliche Prüfungsordnung - WPO 2001 bzw. § 14 Gymnasiallehrerprüfungsordnung I - GymPO I 2009)

Ausnahme: Sollten Sie trotz Ihrer Zulassung zur Abschlussprüfung noch weitere universitäre Studien- und Prüfungsleistungen erbringen müssen, so müssen Sie sich nochmals rückmelden, um diese Leistungen auch erbringen zu dürfen.

Wenn Sie nach dem Bestehen Ihres Ersten Staatsexamens eine weitere Immatrikulation zum Zweck der Notenverbesserung wünschen, reichen Sie bitte schriftlich einen formlosen Antrag beim Studierenden-Service-Zentrum ein.

Wichtig: Wir empfehlen Lehramtsstudierenden mit bestandenem Ersten Staatsexamen, sich auf Antrag spätestens vor Antritt des Referendariats mit sofortiger Wirkung selbst zu exmatrikulieren. In der Regel ist dies der Tag vor dem ersten Schultag im Januar. Sollten Sie sich nicht exmatrikulieren, handelt es sich bei dem „Studium“ während Ihres Referendariats um eine genehmigungspflichtige Nebentätigkeit (§ 62 Abs. 1 Landesbeamtengesetz).

Wie lange habe ich im Falle einer Exmatrikulation zu Semesterbeginn noch einen Erstattungsanspruch?

Wenn Sie innerhalb eines Monats nach Beginn der Vorlesungszeit mit sofortiger Wirkung exmatrikuliert werden, können Sie sich den bereits entrichteten Verwaltungskosten-, Studierendenwerks- und Studierendenschaftsbeitrag auf Antrag erstatten lassen. Dasselbe gilt auch für die Studiengebühr für internationale Studierende bzw. die Zweitstudiengebühr.

Rechtsgrundlagen:

  • § 4 Abs. 2 Satz 2 und 3 Landeshochschulgebührengesetz (Studiengebühr für internationale Studierende).
  • § 8 Abs. 6 Satz 2 Landeshochschulgebührengesetz (Zweitstudiengebühr).
  • § 12 Abs. 3 Satz 1 Landeshochschulgebührengesetz (Verwaltungskostenbeitrag).
  • § 4 Abs. 1 Beitragsordnung Seezeit Studierendenwerk Bodensee (Studierendenwerksbeitrag).
  • § 4 Satz 2 Beitragsordnung der Verfassten Studierendenschaft an der Universität Konstanz (Studierendenschaftsbeitrag).

Wie exmatrikulieren Sie sich nur für ein Fach oder für einen von mehreren Studiengängen?

Wo gebe ich meine Seezeit MensaCard bzw. Canon-Kopierkarte ab?

Variante 1: Seezeit-MensaCard ohne Canon-Kopierguthaben
Sie können Ihre Chipkarte an den Barkassen der Mensa (Ebene K6) abgeben. Wenn Ihre Chipkarte funktionstüchtig ist, erstattet Seezeit Ihr Restguthaben und Ihren Pfandbetrag.

Variante 2: Seezeit-MensaCard mit Canon-Kopierguthaben
1. Lassen Sie sich Ihr restliches Canon-Kopierguthaben im Canon-Service-Center auszahlen – das geht ausschließlich dort!
2. Geben Sie Ihre Chipkarte an allen Barkassen der Mensa zurück. Wenn Ihre Chipkarte funktionstüchtig ist, erstattet Seezeit Ihr Restguthaben und Ihren Pfandbetrag.

Variante 3: Canon-Kopierkarte
Ihre Canon-Kopierkarte können Sie ausschließlich im Canon-Service-Center zurückgeben. Dort erhalten Sie auch Ihr Restguthaben.

Fragen zu weiteren Formalitäten

Wann und wie kann ich mich vom Studium beurlauben lassen?

Wann und wie kann ich einen Fach- bzw. Hochschulwechsel beantragen?

Alle Informationen, wie Sie einen Fach- oder Hochschulwechsel beantragen.

Wo und wie bekomme ich einen neuen Studierendenausweis?

Einen neuen Studierendenausweis erhalten Sie gegen eine Gebühr von 10 Euro beim Studierenden-Service-Zentrum. 

Wo und wie kann ich meine Adresse und andere persönliche Daten ändern?

Alle Informationen, wie Sie Ihre persönlichen Daten ändern können.

Was muss ich als StudentIn im Falle eines Unfalls auf dem Campusgelände beachten?