Fortbildungen zum Thema Beratung

Das Fortbildungsangebot richtet sich an die wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Mitarbeitenden aus den internen Beratungs-institutionen der zentralen und dezentralen Einrichtungen.
Die Angebote sind im internen Fortbildungsprogramm für den wissenschaftsunterstützenden Bereich als „Beratungskompetenz“ integriert, können dort aber auch von den wissenschaftlichen MitarbeiterInnen gebucht werden.
Das Fortbildungsprogramm Beratung wird unter fortwährender Bedarfsermittlung vom Career Service zusammengestellt. Dabei sind wir auf ein regelmäßiges Feedback und die Bedarfsäußerung von Ihnen angewiesen.

Veranstaltungen Studienjahr 2018

Umgang mit Prüfungsangsten – Teil 2: Prüfungscoaching – 09.10.2018

Umgang mit Prüfungsängsten
Ziel dieser Fortbildungsreihe ist es, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Umgang mit Prüfungsängsten bei Studierenden zu sensibilisieren und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen.
Beide Teile sind unabhängig voneinander besuchbar / buchbar
. Selbstverständlich können Sie auch an beiden Teilen teilnehmen.

Teil 2 Prüfungscoaching - Ein erster Einblick

Inhalte:
- Körperliche Grundlagen für eine gute Lern- und Leistungsfähigkeit
- Wahrnehmungskanäle / Lernkanäle
- Der „Überlebensmodus“ kontra Denk- und Handlungsfähigkeit
- Fallbeispiele und Methoden aus dem Prüfungscoaching
- Einführung in praktische Übungen für effektives Lernen und Arbeiten

Referentin: Gabriele Koch, Dipl.-Ing. agr., Gesundheitspädagogin (FH) www.pruefungskompetenz.de, www.kompetent-im-beruf.de

Termin: Dienstag, 9. Oktober 2018,  9:00 bis 12:00 Uhr
Raum: C422
Anmeldeschluss: Montag, 01.10.2018
Anmeldung 

über das Fortbildungsprogramm der Universität Konstanz

MiniMax-Methoden in der Beratung – 13.-14.12.2018

Ziele:
Die TeilnehmerInnen können:
- ihre professionelle Grundhaltung als Berater sicherstellen
- eine professionelle Zielklärung vornehmen
- erste Impulse für die zu Beratenden in Bezug auf deren
   Vorgehensweisen zur Zielerreichung setzen

MiniMax-Methoden sind unter anderem:
- Solution-orientierte W-Fragen
- „SONDERN?“'*
- „Dein Problem ist vergleichbar mit“
- Solution-Funken

Zugleich soll erprobt werden, wieweit die MiniMax-Methoden in der Studien- und Fachstudienberatung nützlich sind.

Methoden:
Theorie-Input / Lehrgespräche, Anker-Intros, Debriefing,  Kollegiales Coaching, Kollegiale Beratung, Gruppenarbeiten, Coaching-Einheiten mit persönlichen Anliegen, Rollenspiele, Methoden des individuellen & Gruppenfeedbacks

Seminarleitung: Dipl.-Psych. Anna Dollinger, noesis
Zielgruppe: (Fach-) StudienberaterInnen, FachbereichsreferentInnen
Termin: Donnerstag, 13.12. und  Freitag,  14.12.2018 09.00-17.30 Uhr
Raum: folgt
Anmeldefrist: 01.10.2018

Anmeldung  über das Fortbildungsprogramm der Universität Konstanz

Basisausbildung Beratung für den Universitären Bereich – 17.12.2018 (Beginn)

6-tägige Beraterausbildung:

Ziele:
Die TeilnehmerInnen:
- reflektieren und lernen die Grundlagen, Haltung & Methoden in der Beratungsarbeit
- reflektieren ihre professionelle Rolle als BeraterIn und gewinnen Klarheit über die eigene  Haltung und entsprechende Notwendigkeiten bzw. Voraussetzungen der Wirksamkeit
- lernen Vorgehensweisen & Werkzeuge rund um den Beratungs-/Coaching-Prozess kennen
- vertiefen Vorgehensweise & Werkzeuge in Übungs-/Anwendungssequenzen
- erhalten Feedback zu den Anwendungssequenzen und reflektieren ihre Erfahrungen und Erkenntnisse
- erlernen die Moderation eines Beratungsgesprächs und üben Balance halten zwischen Prozessorientierung und Strukturierung

Inhalte:

Modul 1 „Das Selbstverständnis als BeraterIn und Coach“

  • Selbstverständnis, Grundhaltung & Wertekonzept im Coaching
  • Spiegelungskonzept – Was wir bewirken
  • Rollenklärung: Beratung, Coaching, Mentoring – wann was Sinn macht
  • Rollenklärung im Beratungsgespräch
  • Auftrags- und Zielklärung im Coaching und in der Beratungsarbeit
  • Beratung & Wirklichkeit: Systemisch-konstruktivistische Perspektiven
  • Systemische Fragetechnik in Coaching und Beratung
  • Phasenverlauf im Coaching / im Beratungsgespräch
  • Musterreportagen & Skalierungstechniken
  • Kollegiale Beratung als Methode
  • Anliegenarbeit

Modul 2 „Den Beratungs-/Coaching-Prozess steuern“
Pacing als Haltung und Methode

  • Pacing als Haltung und Methode
  • Reframing: Neue Perspektiven gewinnen
  • Die Möglichkeiten der zweitbesten Lösung
  • Arbeiten mit Metaphern
  • Mental-Coaching
  • Arbeit mit dem Seitenmodell (inneren Team)
  • Anleitung zur Selbstreflexion
  • Wir reflektieren uns professionell: Die Supervision
  • Kollegiale Beratung / Kollegiales Coaching
  • Anliegenarbeit

Modul 3 „Coaching-Werkzeuge ausbauen“

  • Coaching und Entscheidungsfindung: Methoden zur persönlichen Entscheidungsfindung
  • Boden- und Aufstellungsarbeit im Coaching
  • Tetralemma-Prinzip: Sowohl als auch ;-)
  • Entscheidungen treffen & somatische Marker nutzen
  • Die Affekt-Bilanz (Maja Storch 2015)
  • Reflexion von persönlichen Konfliktmustern und deren Bedeutung
  • Leitfäden & Regeln zum Umgang mit Konflikten
  • TransTec: Konfliktlösung im Detail
  • Kollegiales Coaching / kollegiale Beratung
  • Supervision
  • Anliegenarbeit



Methoden:

Theorie-Input,

Anker-Intros, Debriefings,
Gruppenarbeiten, Reflexionteams,

Aufstellungsarbeiten, Galerie-Arbeit, ...
Fallbeispiele, kreative

Gruppenarbeiten
Arbeit mit konkreten Anliegen: Kollegiales Coaching,

Beratungsgespräche & Kollegiale Beratung

Seminarleitung: Dipl.-Psych. Anna Dollinger, noesis

1993 gründete Anna Dollinger das Beratungs- und Trainingsinstitut noesis mit den Tätigkeitsschwerpunkten Führungskräfteentwicklung, Teamentwicklung, Begleitung von Veränderungsprojekten und Coaching.
Nach dem Studium der Arbeits- und Organisationspsychologie erwarb Anna Dollinger verschiedene Zusatzqualifikationen, unter anderem in den Bereichen Psychoanalyse, Gestaltpsychologie, gruppendynamische Intervention, Systemtheorie und hypno-systemische Interventionen.
Lösungsorientierte Beratungsansätze und systemische Konzepte bilden so ihren fachlichen Hintergrund im Beratungskontext.

Mit ihrem Beratungs- und Trainingsinstitut noesis gewann Anna Dollinger verschiedenste Awards der Beraterszene, unter anderem zweimal den MUWIT-Award und den BDVT-Trainingspreis in Gold. Anna Dollinger ist zertifizierter hypnosystemischer Coach, DBVC Senior-Coach und zertifizierter Lehrtrainer DBVC.


Termine:

Montag, 17. 12. + Dienstag 18.12.2018
Donnerstag 4.4. + Freitag 5.4.2019
Montag 22.7. + Dienstag 23.7.2019

Anmeldung ist über das Fortbildungsprogramm der Universität Konstanz

Übersicht über vergangene Veranstaltungen

Umgang mit Prüfungsängsten – Teil 1: Hintergründe – 22.06.2018

Umgang mit Prüfungsängsten

Ziel dieser

Fortbildungsreihe ist es, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den

Umgang mit Prüfungsängsten bei Studierenden zu sensibilisieren und

Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen.
Beide Teile sind unabhängig voneinander besuchbar / buchbar. Selbstverständlich können Sie auch an beiden Teilen teilnehmen.

Teil 1 Hintergründe zu Prüfungsängsten - Symptomatik, Ursachen und Handlungsoptionen
Inhalte:

- Symptomatik von Prüfungsängsten mit Fallbeispielen
- Verbreitung von Prüfungsängsten, Studienlage
- Ursachen von Prüfungsängsten bei den Studierenden selbst und in der Institution Hochschule
- Handlungsoptionen in der Beratung

Entscheidungsprozesse bei Studierenden unterstützen – 24.07.2018

Studienberatung ist meistens Beratung in Entscheidungssituationen:
Fragen wie „Fachwechsel, Studienabbruch oder doch weitermachen?“
„Prüfung jetzt oder später?“
„Master oder sofort in den Beruf?“
sind bei der Beratung von Studierenden alltägliche Anliegen.

 
Inhalt:

  • Gestaltung von Beratungsprozessen
  • Rolle und Aufgaben der Beraterin/des Beraters im Entscheidungsprozess
  • Entscheidungen treffen – Wie entscheiden wir?
  • Entscheidungen angesichts von Unsicherheit und „Nichtwissen“
  • Umgang mit der Frage nach „Rat“
  • Beratung als „Rahmung“ von Entscheidungen
  • Grenzen des Beratens

Seminarleitung:

Peter Schott, Diplom-Psychologe, approbierter Psychotherapeut, Leiter

der ZSB der WWU Münster a.D., ca. 4 Jahrzehnte Erfahrung als

Studienberater, Lehrberater für die Weiterbildung in Personzentrierter

Beratung


Zielgruppe: (Fach-) StudienberaterInnen, FachbereichsreferentInnen
Termin: Dienstag, 24.07.2018   09.00 - 16.00 Uhr
Raum: V 837
Anmeldefrist: Freitag, 29.06.2018

Anmeldung 

über das Fortbildungsprogramm der Universität Konstanz

Workshop: Psychische Erkrankung und Berufseinstieg

Inhalt:
Psychische Erkrankungen –
-Formen, Ursache, Verlauf und Behandlungsmöglichkeiten
-was ist in einer beruflichen Beratung zu berücksichtigen?

Vorstellung und Erfahrungen von Supported Employment
- Planung der beruflichen Zukunft unter Berücksichtigung der Erkrankung,
- Ein Tabu brechen und über psychische Erkrankung sprechen
- Umgang mit der Erkrankung im  Bewerbungsverfahren
- Job Coaching -Unterstützungsmöglichkeit am Arbeitsplatz

ReferetInnen:
Dr. Daniel Nischk, Psychologe, Leiter der Präventiven Psychose-behandlung im ZfP Reichenau
Susanne Hauk, Supported Employment ZfP Reichenau

Zielgruppe: ( Fach-) StudienberaterInnen, FachbereichsreferentInnen

verganene Termine: Do, 23.11. 8.30 Uhr-12.00 Uhr, Bischoffsvilla

neue Termine folgen