Französisch – Master of Education (Lehramt Gymnasium)

Symbolbild

Der weiterführende Studiengang Master of Education (M.Ed.) Französisch schließt an den Bachelor of Education (B.Ed.) an und vervollständigt das Studium für das Lehramt Gymnasium. Das abgeschlossene Studium ermöglicht die Zulassung zum Vorbereitungsdienst (Referendariat).

Das Fachstudium im Bachelor und Master of Education Französisch gliedert sich in einen literaturwissenschaftlichen, einen sprachwissenschaftlichen und einen sprachpraktischen Teil. Im literaturwissenschaftlichen Teil erwerben Sie Kompetenzen, um analytisch und methodisch reflektiert über französischsprachige Literatur und Kultur zu sprechen und zu schreiben. Sie setzen sich dabei mit Literatur aus allen Epochen vom Mittelalter bis zur Gegenwart und mit Literatur aller Gattungen (Prosa, Lyrik, Drama) auseinander. Es stehen dabei literaturtheoretische, literaturgeschichtliche und kulturwissenschaftlich-kulturtheoretische Herangehensweisen im Zentrum.
Im sprachwissenschaftlichen Teil des Studiums setzen Sie sich systematisch mit der Struktur und Geschichte der französischen Sprache auseinander. Neben den sprachwissenschaftlichen Kerngebieten Phonologie, Morphologie, Syntax und Semantik können Sie Veranstaltungen zum Spracherwerb, zu den Varietäten des Französischen usw. belegen. In den sprachpraktischen Lehrveranstaltungen verbessern Sie Ihre eigenen sprachlichen Fertigkeiten im Französischen. Sie belegen unter anderem Veranstaltungen zur Landeskunde, zur mündlichen und schriftlichen Sprachbeherrschung, zum Hörverstehen, zur Übersetzung und zur Grammatik. Die fachwissenschaftlichen Inhalte werden u.a. von Veranstaltungen zur Fachdidaktik und Pädagogik begleitet. Im Bachelorstudiengang ist ein Modul für ein mögliches Auslandsstudium integriert.

Auf einen Blick

AbschlussMaster of Education (Lehramt Gymnasium)
StudienbeginnWintersemester & Sommersemester
Regelstudienzeit4 Semester
Bewerbungszeitraum22.6. - 15.7. | 1.12. - 15.1.
Zulassungsbeschränkungnein

Warum Französisch in Konstanz studieren?

Ein Studium im Fachbereich Literaturwissenschaft der Universität Konstanz zeichnet sich insbesondere durch ein regelmäßiges Angebot an interdisziplinären Lehrveranstaltungen einerseits in Kooperation mit anderen literaturwissenschaftlichen Fächern und andererseits mit der Kunst- und Medienwissenschaft aus. Die Lehre ist weiterhin an aktueller literatur- und kulturwissenschaftlicher Grundlagenforschung orientiert. Das Veranstaltungsformat des Seminars, in welchem in Kleingruppen Inhalte erarbeitet werden, nimmt einen größeren Stellenwert als das Vorlesungsformat ein.

Wichtig für ein Studium der Sprachwissenschaft ist vernetztes und formales Denken. Ein Ziel des Studiums ist es, Forschungskompetenzen für theoretisches und experimentelles Arbeiten zu erwerben. Der Fachbereich Sprachwissenschaft verfügt über modern ausgestattete Labors für experimentelle Sprachwissenschaft, in denen korpus- und computerlinguistische Studien, Sprachproduktions- und Sprachperzeptionsexperimente, psycholinguistische und neurolinguistische Studien durchgeführt werden können. Die Labors bilden einen wesentlichen Bestandteil in der Lehre am Fachbereich und tragen damit maßgeblich zur Ausbildung der Studierenden bei.

Symbolbild
Symbolbild

Inhalte

Perspektiven

Berufliche Perspektiven

Mit dem Abschluss Master of Education können Sie sich in Baden-Württemberg (und unter bestimmten Voraussetzungen in allen anderen Bundesländern) für den 18-monatigen Vorbereitungsdienst (= Referendariat) bewerben. Das Referendariat wird mit einem Staatsexamen abgeschlossen. Mit diesem Abschluss können Sie sich um Einstellung in den öffentlichen Schuldienst des Landes Baden-Württemberg (und unter bestimmten Voraussetzungen in allen anderen Bundesländern) bewerben.

Studienstruktur

Studienbeginn

Wintersemester & Sommersemester

Studienaufbau

Das Masterstudium dauert in der Regel vier Semester und wird mit dem akademischen Grad Master of Education abgeschlossen. Im Masterstudium werden zwei Unterrichtsfächer als Hauptfächer studiert und der Bereich Bildungswissenschaft inklusive Schulpraxissemester absolviert. Der Studienumfang umfasst insgesamt 120 ECTS-Credits (cr).

In diesem Schaubild finden Sie den gesamten Aufbau des Lehramtstudiums.

Erweiterungsfach (3. Fach)
Im Masterstudium kann ein freiwilliges drittes Fach (ein sogenanntes Erweiterungsfach) als eigenständiger Masterstudiengangstudiert werden. Nach Rücksprache mit der Fachstudienberatung des betreffenden Fachbereichs können Lehrveranstaltungen für Erweiterungsfächer schon im Bachelor of Education belegt und mit Studien- und Prüfungsleistungen abgeschlossen werden, die im Masterstudium angerechnet werden können.

Das Erweiterungsfach kann aus diesen Fächern gewählt werden:

  • Chemie (90 ECTS-Credits)
  • Deutsch (120 ECTS-Credits)
  • Englisch (120 ECTS-Credits)
  • Geschichte (120 ECTS-Credits)
  • Informatik (120 ECTS-Credits)
  • Italienisch (120 ECTS-Credits)
  • Latein (90 oder 120 ECTS-Credits)
  • Mathematik (120 ECTS-Credits)
  • Philosophie/ Ethik (120 ECTS-Credits)
  • Physik (120 ECTS-Credits)
  • Russisch (120 ECTS-Credits)
  • Spanisch (120 ECTS-Credits)

Folgende Fächer können nicht als Erweiterungsfach studiert werden: Biologie, Politikwissenschaft, Sport, Wirtschaftswissenschaft


Weitere Informationen zur Studienstruktur finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung.

Praktika und Auslandsaufenthalt

Praktika

Im Masterstudium absolvieren Sie ein 12-wöchiges Schulpraxissemester.

Auslandsstudium

Über die studiengangsspezifischen Anforderungen hinaus wird der Erwerb von Fremdsprachenkenntnissen im Rahmen eines mehrmonatigen Auslandsaufenthalts empfohlen. Die Universität Konstanz bietet vielfältige Möglichkeiten, Teile des Studiums oder Praktika im Ausland zu absolvieren. Ihre Fachstudienberatung bzw. das International Office der Universität unterstützen Sie dabei gerne.

Voraussetzungen

Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

Für das Studienfach Französisch sollten Sie Freude am Lesen literarischer und wissenschaftlicher Texte haben. Sie sollten keine Scheu haben, sich mit schwierigen wissenschaftlichen Texten auseinanderzusetzen. Zudem sollten Sie ein tiefgehendes Interesse an der französischen Sprache von den Anfängen bis zur Gegenwart mitbringen. Die Bereitschaft zum wissenschaftlich- methodischen Umgang mit Sprache und Literatur ist ebenso eine Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Studium wie ein umfassendes historisches und kulturelles Interesse am französischen Sprachraum.

Als Lehrerin und Lehrer brauchen Sie vielfältige Kompetenzen und Fähigkeiten. Sie sollten sich für die Inhalte Ihres Faches begeistern und gleichzeitig genauso viel Freude daran haben, Ihr Wissen weiterzugeben. Sie müssen Unterrichtskonzepte erstellen, teilweise auch gemeinsam mit anderen Lehrerinnen und Lehrern, und in der täglichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ein hohes Maß an pädagogischem Geschick beweisen. Zudem sollten Sie eine Reihe sozialer Kompetenzen aufweisen. Dazu gehören u.a. kommunikative Fähigkeiten, Konfliktfähigkeit, Belastbarkeit sowie Motivations- und Begeisterungsfähigkeit. Diese Eigenschaften helfen Ihnen auch im Umgang mit Eltern. Grundsätzlich sind Sie dafür verantwortlich, eine positive Lernumgebung zu schaffen, die Ihren Schülerinnen und Schülern ermöglicht, sich zu entfalten, um den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein.

Erforderliche Sprachkenntnisse

Als Studienvoraussetzung für den Master of Education Französisch müssen Kenntnisse des Französischen, Grundkenntnisse einer zweiten romanischen Sprache (z.B. Italienisch, Spanisch) und Grundkenntnisse in Latein nachgewiesen werden. Die Kenntnisse gelten als nachgewiesen durch vier Jahre Unterricht der Sekundarstufe oder drei Jahre der Sekundarstufe II mit Abiturprüfung, Endnote mindestens „ausreichend“, oder Niveau B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER). Die Grundkenntnisse gelten als nachgewiesen durch zwei Jahre Unterricht in der Sekundarstufe, Endnote mindestens „ausreichend“, oder Niveau A2 nach dem GER. Studierende, die die erforderlichen Sprachkenntnisse nicht bereits im Rahmen des Studiengangs Bachelor of Education an der Universität Konstanz nachgewiesen haben, können diese ggf. während der ersten Studiensemester am Sprachlehrinstitut (SLI) bzw. im Fachbereich Literaturwissenschaft oder nach Absprache an geeigneten externen Einrichtungen nachholen und müssen den Nachweis bis spätestens zur Anmeldung der Masterarbeit erbringen. Es gibt keinen fachspezifischen Eignungstest in Form eines Sprachtests.

Erforderliche Deutschkenntnisse
: Fremdsprachige StudienbewerberInnen brauchen einen Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau der DSH-2/TestDaF 4. Alternativ können Sie auch andere anerkannte Sprachtests oder anerkannte Schulzeugnisse als Nachweis nutzen. An der Universität Konstanz ist es nicht möglich, einen studienvorbereitenden Deutschkurs zu absolvieren bzw. eine anerkannte Deutsch-Prüfung abzulegen. Daher muss bereits bei der Bewerbung ein anerkannter Nachweis vorgelegt werden.

Lehr- und Prüfungssprache

Die Lehr- und Prüfungssprachen sind Deutsch und Französisch. Wird die Masterarbeit im Fach Französisch verfasst, kann sie in französischer Sprache angefertigt werden.

Zugangsvoraussetzungen zum Studium

Die genauen Zugangsvoraussetzungen für den Master of Education werden in Kürze bekannt gegeben.

Gebühren und Beiträge

Semesterbeitrag

Pro Studiensemester an der Universität Konstanz ist von allen Studierenden ein Semesterbeitrag zu zahlen, der in ähnlicher Höhe von allen Hochschulen in Deutschland erhoben wird. Hier erfahren Sie, wie hoch der aktuelle Semesterbeitrag ist und aus welchen Kosten er sich zusammensetzt.

Studiengebühren im Erststudium für einen Teil der internationalen Studierenden
In Baden-Württemberg werden ab dem Wintersemester 2017/18 Studiengebühren für einen Teil der internationalen Studierenden im Erststudium erhoben. Studierende mit einer Staatsangehörigkeit innerhalb der EU bzw. des EWR müssen keine Studiengebühr im Erststudium bezahlen. Ebenso davon ausgenommen sind bestimmte BildungsinländerInnen (z. B. Nicht-EU-BürgerInnen mit deutschem Abitur) sowie Studierende im Rahmen einer Promotion. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Studiengebühren im Zweitstudium für alle Studierenden
Zeitgleich werden Studiengebühren für ein Zweitstudium für alle Studierenden eingeführt. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Bewerbung

Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt.

Eine Bewerbung für den Studiengang ist innerhalb dieser Frist(en) möglich: 22.6. - 15.7. (Wintersemester) und 1.12. - 15.1. (Sommersemester). Bei Bewerbungen auf ein höheres Fachsemester (im Falle eines Fach- oder Hochschulwechsels) gelten gegebenenfalls andere Fristen. Bitte informieren Sie sich darüber auf der Webseite der Universität.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

Eine Übersicht der erforderlichen Bewerbungsunterlagen finden Sie in Ihrem Zulassungsantrag, den Sie am Ende der Online-Bewerbung erhalten.

Zur Bewerbung

ajaxPopupLoader