Rechtswissenschaft – LLM

Symbolbild

Der weiterführende Studiengang richtet sich ausschließlich an im Ausland graduierte Juristen ("außerhalb des Grundgesetzes graduiert")

Der Legum Magister in Rechtswissenschaft an der Universität Konstanz vermittelt Ihnen ein praktisches und theoretisches Verständnis der zentralen Bereiche des deutschen Rechts und ihre Entwicklung in jüngster Zeit.

Drei wichtige Themen werden im Verlauf untersucht, hier besteht die Möglichkeit einer Spezialisierung:

  • Strukturelles Verständnis des deutschen Privatrechts
  • Strukturelles Verständnis des deutschen Öffentlichen Rechts
  • Neueste Entwicklungen im deutschen Privatrecht/Öffentlichen Recht/Strafrecht Als besondere Unterstützung betreut Sie ein fachlicher Mentor für eine erfolgreiche Kurswahl. Der LL.M. in deutsches Recht für ausländische Studierende ist auch eine Voraussetzung für eine Promotion an der Fakultät für Rechtswissenschaften an der Universität Konstanz.


Auf einen Blick

AbschlussLLM
StudienbeginnWintersemester & Sommersemester
Sprache(n)Deutsch
Regelstudienzeit2 Semester
Bewerbungsfrist17.5. –  15.7. | 15.1.
Zulassungsbeschränkungja

Perspektiven

Berufliche Perspektiven

Typische berufliche Perspektiven sind z.B.

  • als Anwältin oder Anwalt
  • als NotarIn
  • in Institutionen des Bundes, der Länder und in sonstigen Forschungseinrichtungen mit Aufgaben der Forschung, der Planung und der Kontrolle
  • in Verwaltungen von Bund, Ländern und Gemeinden
  • in der Wirtschaft (z.B. Industrie, Handel, Banken, Versicherungen, Verbände)

Studienstruktur

Studienbeginn

Wintersemester & Sommersemester

Studienaufbau

Einen exemplarischen Studienverlauf finden Sie in diesem Schaubild.


Weitere Informationen zur Studienstruktur finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung.

Praktika und Auslandsaufenthalt

Praktika

Ein Praktikum ist nicht obligatorisch. Bei Interesse unterstützt Sie jedoch gerne der Career Service bei der Suche nach einem geeigneten Praktikum.

Auslandsstudium

Im Rahmen des ERASMUS – Programms der Europäischen Union bietet der Fachbereich Rechtswissenschaft Austauschstudienplätze in den Ländern der EU und weiteren europäischen Staaten an. Studierende können so in der Regel 2 Semester an einer ausländischen Universität verbringen und dabei Kenntnisse im Recht des Gastlandes erwerben sowie ihre Fertigkeiten in der Fremdsprache verbessern.

Warum Rechtswissenschaft in Konstanz studieren?

Der weiterführende Studiengang Rechtswissenschaft an der Universität Konstanz ist sehr effektiv. Ein wohlstrukturierter Studienplan, intensiver Kleingruppenunterricht, eine sehr gute Betreuung durch Lehrende und die Fachstudienberatung sowie eine herausragende Vorbereitung auf das Examen durch den Fachbereich, führen zu kurzen Studienzeiten und hohen Erfolgsquoten. In Konstanz befindet sich außerdem alles „unter einem Dach“. So profitieren Sie an der Campusuniversität von kurzen Wegen. Während des Studiums können Sie Einführungen in verschiedene ausländische Rechtsordnungen in der jeweiligen Landessprache besuchen und zahlreiche Möglichkeiten für ein Auslandsstudienjahr nutzen. Gemeinsame Seminare mit ausländischen Universitäten gehören ebenfalls zu den unverzichtbaren Elementen der juristischen Ausbildung an der Universität Konstanz. Zudem bietet das Studium der Rechtswissenschaft in Konstanz einen kontinuierlichen Praxisbezug. Neben den ProfessorInnen, die vielfach über Berufserfahrung aus der Rechtsanwaltschaft verfügen, lehren mehrere RichterInnen und StaatsanwältInnen hauptamtlich am Fachbereich.

Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

  • Freude an der Arbeit mit komplexen Texten
  • Sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit
  • Logisches und abstraktes Denken
  • Strukturierte Arbeitsweise
  • Interesse am Zeitgeschehen

Erforderliche Sprachkenntnisse

Zur Bewerbung für Legum Magister in Rechtswissenschaft müssen Sie keine weiteren Kenntnisse einer Fremdsprache nachweisen.

Fremdsprachige StudienbewerberInnen brauchen einen Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau der DSH-2/TestDaF 4 oder einer als gleichwertig anerkannten Prüfung. Bitte informieren Sie sich hier beim International Office der Universität.

Lehr- und Prüfungssprache

Die Lehrsprache des Legum Magister in Rechtswissenschaft ist Deutsch.

Zugangsvoraussetzungen zum Studium

  • den erfolgreichen Abschluss eines dem deutschen Rechtsstudium gleichwertigen juristischen Studiums an einer wissenschaftlichen Hochschule außerhalb des Geltungsbereichs des Grundgesetzes und
  • Auf Verlangen des Dekans ein Gutachten von zwei Hochschullehrern des Landes, aus denen sich die Eignung des Bewerbers ergibt
  • Fremdsprachige StudienbewerberInnenbrauchen einen Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau der DSH-2/TestDaF 4 oder einer als gleichwertig anerkannten Prüfung. Bitte informieren Sie sich hier beim International Office der Universität.

Weitere Informationen finden Sie in der Zulassungssatzung.

Bewerbung

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt.

Der Studienbeginn ist im Winter- und Sommersemester möglich. Am 15.7. und 15.1. endet die Bewerbungsfrist. Bei Bewerbungen auf ein höheres Fachsemester (im Falle eines Fach- oder Hochschulwechsels) gelten gegebenenfalls andere Fristen. Bitte informieren Sie sich darüber auf der Webseite der Universität.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

Eine Übersicht der erforderlichen Bewerbungsunterlagen finden Sie in Ihrem Zulassungsantrag, den Sie am Ende der Online-Bewerbung erhalten.

Zur Bewerbung

ajaxPopupLoader