Teaching Innovation Fund (TIF)

Deadline für die nächten Stichtage 31.01., 31.03., 30.06. und 30.09.2022

Im Rahmen der Exzellenzstrategie schreibt die Universität Konstanz in ihrem Schlüsselvorhalben „E-Science-Strategie“ quartalsweise Hilfskraft- und Sachmittel für Lehrprojekte aus.
Förderfähig sind neue, innovative Lehrformate, die digitalunterstütztes Lehren ermöglichen, forschungsorientiertes oder digitales Lernen unterstützen oder durch eine Transferorientierung zu kritischem Denken und engagiertem Handeln der Studierenden beitragen. Die Ausschreibung richtet sich an Professor*innen, Juniorprofessor*innen sowie Lehrende. An gemeinschaftlich gestellten Anträgen können auch weitere in der Lehre tätige Mitarbeiter*innen beteiligt sein.

Zielsetzung

Gefördert werden Vorhaben, die mindestens eines, vorzugsweise aber zwei der Kriterien erfüllen:

Integration von Praxis- und Gesellschaftsbezügen durch Kooperationen mit außeruniversitären Partnern: Im Rahmen der Lehrprojekte sollen konkrete Fragestellungen mit Praxis- und Gesellschaftsbezügen bearbeitet werden und dadurch von den Studierenden ein Bewusstsein entwickelt werden, was ihre fachliche Disziplin zur Lösung aktueller und zukünftiger gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen kann.

und/oder

Forschungsorientierter Lehre

Gestaltung von Lehrveranstaltungen und –formaten, die in besonderer Weise an die eigenständige Forschungstätigkeit heranführen (Begleitung von ggf. kleiner zugeschnittenen, aber eigenständigen Forschungsprojekten von der Formulierung von Fragstellungen, Erhebung von Daten/Identifikation von Quellen, Aufbereitung des Materials und Darstellung von Forschungsergebnissen in einem geeigneten Plenum und/oder geeigneten Veröffentlichung)

und/oder

Digitalisierung

Erprobung, Einbezug und didaktisch förderliche Integration von Online- oder Digitalmedien in die Lehre; Erstellung von Online- oder digitalen Selbstlernmaterialien als eigenständige Inhalte oder zur Integration in ein Blended-Learning-Szenario (insbesondere auch Open Educational Ressources (OER), die sich zur Aufnahme in ein offen zugängliches Repositorium eignen)

Nachhaltigkeit: Die Lehrprojekte dürfen experimentellen Charakter besitzen, sollten jedoch im Erfolgsfall nicht nur für die aktuelle Gruppe der Teilnehmenden einen Vorteil bringen, sondern nachhaltig die Lehre im Fach oder darüber hinaus weiterentwickeln und verbessern.

Vergabemodalitäten

Umfang der Förderung

Förderfähig sind folgende Kosten zur Umsetzung von Lehrveranstaltungen:

  • Lehraufträge oder Vortragshonorare z.B. für Co-Teaching-Modelle mit Praktikern
  • Studentische Hilfskräfte zur Unterstützung bei der Bewältigung des Mehraufwandes zur Entwicklung der Lehrveranstaltungen
  • Sachmittel zur Umsetzung der Lehrveranstaltungen (keine Grundausstattung)
  • Mittel zur Dokumentation und Veröffentlichung der Ergebnisse

In begründeten Fällen können darüber hinaus auch Personalkosten beantragt werden beispielsweise zur Anschubfinanzierung von Projekten. Regelmäßige Gehaltszahlungen sind jedoch ausgeschlossen

Das o.g. Vergabeverfahren soll eine möglichst unkomplizierte und transparente Vergabe von Mitteln ermöglichen, um kurzfristig und flexibel Lehrvorhaben zu unterstützen. Anträge mit einem Antragsvolumen bis 1.000 € können jederzeit eingereicht werden, Anträge mit einem Antragsvolumen über 1.000 € jeweils zum Quartalsende.

Vergabeverfahren

Bitte reichen Sie eine max. fünfseitige Projektskizze, die Angaben zu folgenden Punkten enthält:

  • Kurze Zusammenfassung des Vorhabens (max. 1.000 Zeichen)
  • Ausgangssituation
  • Ziele der Maßnahme
  • Ausweisung des didaktischen Konzepts
  • Wieviel Studierende profitieren von diesem Lehrprojekt
  • Angaben zur Nachhaltigkeit
  • Kostenaufstellung, ggf. Finanzierungsplan

Bitte stellen Sie im Antrag auch dar, inwieweit Aspekte zu Gender- und Diversity im Vorhaben berücksichtigt werden.

Bitte stimmen Sie die Projektskizze mit dem Fachbereich. Die Anträge werden zu den jeweiligen Stichtagen durch den Beirat, bestehend aus

  • Prof. Dr. Lukas Schmidt-Mende (Sektion 1)
  • Svenja Schmid (Sektion 2)
  • Elisabeth Maué (Sektion 3)
  • Studierende: Lukas Wursthorn und Frederick Fritsche
  • Sibylle Mühleisen (Abt. Studium und Lehre, beratend)
  • Jens Protze (Abt. Studium und Lehre, beratend)

vergleichend beraten und entschieden[1].

Bitte senden Sie Ihre Anträge als pdf-Datei an den Prorektor für Lehre : prorektor.lehre@uni-konstanz.de.

Es wird erwartet, dass über jedes geförderte Projekt acht Wochen nach Ablauf der Förderung ein Abschlussbericht verfasst wird, der eine Bewertung des Erfolgs der Maßnahme zulässt.

[1] Bei Antragssummen über 10.000 Euro empfiehlt der Beirat an das Rektorat. Das Rektorat fasst im Benehmen mit den Dekan*innen den abschließenden Beschluss.

 

Weitere Informationen und Unterstützungsangebote

Allen Antragstellenden wird empfohlen, das geplante Vorhaben sowie die benötigen Mittel vor Einreichung des Antrags mit der Projektkoordination zu besprechen: Sibylle Mühleisen (Tel.: 4881) Jens Protze (Tel.: 3503)