43. Konstanz-Seminar vom 18. - 20. September 2019 an der Universität Konstanz

Fortbildungstagung für StudienberaterInnen des Landes Baden-Württemberg

Thema 2019:
Angebote in der Studienberatung –
Innovatives und Bewährtes, Gelungenes und Verworfenes

Das Konstanz-Seminar 2019 findet von Mittwoch 18. bis Freitag 20. September 2019 statt.

Die Einladungen inkl. Passwort wurden durch das MWK versendet.
Nach Erhalt können Sie sich mit dem Passwort anmelden.

Der Anmeldezeitraum ist nun abgeschlossen. Eine Anmeldung ist nun aus organisatorischen Gründen leider nicht mehr möglich.

Grundüberlegung

Rahmengebend für das diesjährige Konstanz-Seminar ist das Thema „Angebote in der Studienberatung – Innovatives und Bewährtes, Gelungenes und Verworfenes“.

Ein Blick in die Vergangenheit, auf das Aktuelle und in die Zukunft soll noch einmal mehr die Bedeutung der Studienberatung unterstreichen, weshalb wir Ihnen in einer Reihe von Workshops die Möglichkeit geben, sich auf unterschiedlichster Art u.a. mit den folgenden Fragen auseinanderzusetzen und Ihr Handlungsrepertoire für die Beratung zu erweitern:

·         Welche Angebote gab es in der Vergangenheit?

·         Welche Angebote gab es für spezielle Zielgruppen?

·         Welche davon waren zielführend, welche waren sinnvoll aber schwierig umzusetzen?

·         Was bieten andere Studienberatungsstellen an, was davon können wir auch umsetzten?

·         Was kann ich aus den Fehlern anderer lernen?

·         Welche Perspektiven gibt es?

Keynote

Wir starten das 43. Konstanz-Seminar mit einer Keynote von Ute Benninghofen zum Thema „Wer wir waren, was wir sind - Studienberatung als Profession", die uns im Spiegel der Konstanz-Seminare auf eine kleinen Zeitreise mitnehmen wird, um mit Blick auf die "Evolution" der Studienberatung vergangene ebenso wie aktuelle Herausforderungen in der Studienberatung aus einer anderen spannenden Perspektive zu betrachten und zu verstehen.

Workshopübersicht:


Workshop 1: Einzelberatung – Gruppenberatung


Workshop 2:  Mit HP5 Informationen interessant aufbereiten


Workshop 3: Umgang mit Testergebnissen


Workshop 4: Angebote für internationale Studierende

Veranstalter