THE Impact Ranking 2024

Nachhaltige Wissenschaft, nachhaltige Wirkung: Die Universität Konstanz platziert sich im THE Impact Ranking an der bundesweiten Spitze und weltweit unter den besten zehn Prozent.

Zur Presseinformation

kontaktpunkt – Karrieretag am See

Am 19. Juni ist es wieder soweit! Der Karrieretag kontaktpunkt lädt dazu ein, spannende Unternehmen kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und den passenden Arbeitgeber zu finden – egal, ob für eine Einstiegsstelle, Abschlussarbeit oder ein Praktikum. 

Das Rahmenprogramm startet bereits am 10. Juni mit der Warm up-Week und bietet viele interessante Vorträge und Veranstaltungen rund um die Themen Karriere und Bewerbung.

Weitere Informationen: kontaktpunkt-see.de

Hier könnten Sie sitzen!

Bewerben Sie sich jetzt auf das erste Fachsemester in grundständigen Studiengängen (Bachelor, Erste juristische Prüfung) im Wintersemester 2024/2025.

Übersicht aller Bewerbungsfristen

Direkt zum ZEuS-Bewerbungsportal

Information rund um Bewerbung und Immatrikulation

Erfahren Sie mehr über Go.MINt, das neue Orientierungsstudium für die Fächer Mathematik, Informatik, Biologie, Chemie und Physik.

 

 

Exzellenzuniversität Konstanz

Ausgewählt, ausgezeichnet und mehrfach bewiesen: Exzellenzuniversität zu sein bedeutet für uns, unsere Universitätsmitglieder bestmöglich darin zu unterstützen, ihre Ideen zu verwirklichen. Dafür steht unser Konzept „creative.together“ zur Förderung von Spitzenforschung, hervorragender Lehre und innovativen Ideen – für eine Kultur der Kreativität.

Die Universität Konstanz ist eine der elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland und seit 2006 durchgehend im Exzellenzwettbewerb des Bundes und der Länder erfolgreich. Unsere beiden Exzellenzcluster „Centre for the Advanced Study of Collective Behaviour“ und „The Politics of Inequality: Perceptions, Participation and Policies“ stehen für eine interdisziplinäre und international ausgerichtete Spitzenforschung.

Universität Konstanz
International

Internationalisierung ist eines der großen strategischen Handlungsfelder der Universität Konstanz. Dazu zählen die Förderung der internationalen Forschungszusammenarbeit und der Studierendenmobilität, Gewinnung hervorragender (Nachwuchs-)Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Steigerung der internationalen Sichtbarkeit.

Einen großen Schritt hin zum gemeinsamen Europäischen Hochschulraum hat die Universität Konstanz durch ihre erfolgreiche Teilnahme an der European Universities Initiative unternommen: Im Rahmen der European University for Well-Being (EUniWell) entsteht ein Hochschulnetzwerk, in dem Lernen, Lehren und Forschen über Ländergrenzen hinweg zur Realität wird.

Everything passes except the past

The recent event in the framework of the event series "Racism in Academia" dealt with a discussion on "Everything passes except the past" in collaboration with the Goethe-Institut Brussels.

The discussion with artists on "Everything passes except the past" in collaboration with the Goethe-Institut Brussels took place on Wednesday, 30 June 2021.

About:

Everything Passes Except the Past takes an artistic and discursive approach to coming to grips with a colonial past that remains present in museums, public space, and image archives. The contributions to the project which is now available as a book, propose visionary theoretical, practical, and ethical foundations for future museums based on artistic and curatorial remediation of ethnographic collections. They also cover the role of colonial films in our collective and national memory, as well as the challenges and perspectives of tearing down or replacing monuments and renaming streets.

In this event, Jana Haeckel, the coordinator of the project and Bianca Baldi, one of the contributing artists, introduce the project and their work, followed by a comment by Kirsten Mahlke and room for audience questions.

Speakers:

Dr. Jana Johanna Haeckel i
s an art historian, independent curator and lecturer based in Brussels. Her written and curatorial work focuses on the critical reflection of visual representation and documentation strategies in (post-)photography, with a special interest in postcolonial theory and intersectional feminism. She currently works for the Goethe-Institut Brussels.

Bianca Baldi is a South-African artist based in Brussels. She deals with hidden infrastructures and narratives in her films, installations, photographs and images. Evoking the histories of film, studio photography and trompe-l’oeil, she positions carefully chosen objects and images revealing complex webs of political, economic and cultural influences. Her work has been featured in several international exhibitions.

Prof. Dr. Kirsten Mahlke is Professor of Cultural Theory and Methodology at the Department of Literature, Art and Media Studies at the University of Konstanz. Her interests include racism and colonialism in literature, and she is currently curating an exhibition on the colonial history of the city of Konstanz from 1500 up until 1900 with her students.
Recent publications:
- Malinche y sus conquistadoras. In: Felix Hinz und Xavier López Medellín (eds.), Hernan Cortés revisado. 500 años de conquista española de México (1519-1521), Madrid: Vervuert 2021 (in print)
- Viele Welten, viele Möglichkeiten und die Begrenzung des Menschen: Atomistische Ethik und Wissenschaftstheorie. In: König/Schlaudt (eds.), Was ist Kosmos? Heidelberg: C. Winter 2021 (in print)

Moderation: Cornelia Klocker (Postdoctoral Fellow / Dept. of Law)

General links:

Book: https://www.sternberg-press.com/product/everything-passes-except-the-past/
Everything Passes Except the Past Project: https://www.goethe.de/prj/lat/en/prj/ale.html
Bianca Baldi: https://www.biancabaldi.net/
Konstanzer Kolonialgeschichte: https://www.litwiss.uni-konstanz.de/mahlke/forschung/projekte/konstanzer-kolonialgeschichte/

Veranstaltungen

Weitere Termine