Home Allgemeines Bestände Recherche Adressen Links
 
 
  Bestände:
    H. Dingler
    O. Neurath
    M. Schlick
    A. Baeumler
    O. Becker
    R. Carnap
    H. Reichenbach
    H. Feigl
  H. Jonas
    F. P. Ramsey
    W. Kamlah
    B. Thüring
    P. Lorenzen
    P. Feyerabend

Sammlung Hans Jonas
Hans JonasHans Jonas wurde am 10.5.1903 in Mönchengladbach geboren. Er studierte Philosophie, alt- und neutestamentalische Theologie und Kunstgeschichte in Freiburg, Marburg, Berlin und Heidelberg unter anderen bei Edmund Husserl, Martin Heidegger und Rudolf Bultmann. 1928 wurde er in Marburg als Schüler Heideggers promoviert. Er emigrierte zunächst nach London und 1935 nach Palästina. Von 1940 bis 1945 tat er Dienst in der britischen, von 1948 bis 1949 in der israelischen Armee. Von 1938 bis 1939 und von 1946 bis 1948 war er Gastdozent an der Hebräischen Universität in Jerusalem. Von 1949 bis 1950 lehrte er Philosophie an der McGill University in Montréal (Canada), von 1950-1954 an der Carleton University in Ottawa. 1955 wurde er an die Graduate Faculty der New School of Social Research in New York berufen. Er blieb dort bis zu seiner Emeritierung 1976 und nahm in dieser Zeit Gastprofessuren an verschiedenen deutschen und amerikanischen Universitäten an. Hans Jonas ist am 5.2.1993 in New Rochelle bei New York gestorben.

Hans Jonas hat sich in der akademischen Welt zunächst durch seine grundlegenden Forschungen zur Gnosis einen Namen gemacht. Seit den 80er Jahren ist er auch einem breiteren Publikum bekannt durch sein Werk Das Prinzip Verantwortung, eine philosophische Ethik, die Nachdruck legt auf des Menschen Verantwortung gegenüber der Natur.

Der Nachlaß umfasst 308 Mappen zu je ca. 150 Blatt. Enthalten sind Manuskriptmaterial, Korrespondenz u.a. mit Günther Anders, Hannah Arendt, Adolph Lowe, Gershom Scholem und Dolf Sternberger sowie persönliche Dokumente und Sonderdrucke. Dazu kommen Exemplare von Jonas' eigenen Werken, bzw. Werken, zu denen er beigetragen hat. Der Nachlaß ist vollständig erfasst. Das Inventar kann von hier aus im WWW eingesehen und abgesucht werden.

 
 
  Universität Konstanz >> Philosophisches Archiv >> Bestände >> H. Jonas  
  © Philosophisches Archiv der Universität Konstanz