Transfer in der Lehre. Zumutung oder Chance?

13. - 15.03.2019 im Kloster Hegne

Die Universitäten Konstanz, Köln und Bremen laden zur aktiven Teilnahme an dem Symposium „Transfer in der Lehre“ ein, dass die Möglichkeiten der Kooperation mit externen Partnern in der universitären Lehre insbesondere in den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften diskutiert.

Das Symposium diskutiert, welche Chancen und Möglichkeiten sich aus einem weiten Transferbegriff für die Lehre ergeben. Was bringt es Studierenden, Lehrenden, aber auch externen Partnern in Projektseminaren miteinander zu arbeiten? Dabei soll auch den Schwierigkeiten, die solche Kooperationen mit sich bringen, Raum gegeben werden.  

Das Symposium hat den Anspruch, diese Fragen entlang dreier Leitlinien zu diskutieren. Welche Inhalte sind geeignet für Kooperationsprojekte mit externen Partnern? Welche Strukturen müssen im wissenschaftsunterstützenden Bereich geschaffen werden, um solche Projekte angemessen beraten und unterstützen zu können? Welcher Vision einer zukünftigen Hochschulgestaltung und zukünftiger universitärer Lehre folgt die Gestaltung des Bereichs ‘Transfer Lehre’?

Für die großzügige Förderung dieses Symposiums danken wir der VolkswagenStiftung.


Ergebnisse

Kooperationspartner