Netzwerk Transatlantische Kooperation, UniversitÄt Konstanz, Mitwirkende



Aktive Mitglieder:

Mitglieder seit 2005:

 

 

 

PROF. DR. ALEIDA ASSMANN
Professorin für Anglistische Literaturwissenschaft, Fachbereich Literaturwissenschaft, Anglistik und Amerikanistik, Universität Konstanz, Homepage; A. Assmann EXC 16 Homepage

E-Mail: aleida.assmann@uni-konstanz.de

  • Aleida Assmann erhält den Heineken-Preis 2014 für Geschichte.
    Die Jury der Königlich Niederländischen Akademie der Künste und Wissenschaften verleiht Aleida Assmann den Dr.-A.H.-Heineken-Preis für Geschichte 2014. Prof. Assmann erhält den Preis für ihre umfassenden und bahnbrechenden Beiträge zur Erforschung des kulturellen Gedächtnisses und der Geschichtsverarbeitung von Gesellschaften mittels Medien, Literatur, darstellender Kunst, Musik, Denkmälern und Gedenktagen.

  • Aufbau des Projekts NITMES (“Network in Transnational Memory Studies”),  einer internationalen Zusammenarbeit mit internationalen KollegInnen Prof. Dr. Ann Rigney, Utrecht, Niederlande, Prof. Dr. Astrid Erll, Frankfurt a. M., Deutschland, Prof. Dr. Barbara Törnquist-Plewa, Lund, Schweden, Prof. Dr. Rosanne Kennedy, ANU, Canberra, Australien,  Prof. Dr. Michael Rothberg, Illinois, USA
    Geplante NITMES Tagungen:
    - Juni 2013: Utrecht, Niederlande
    - November 2013: Urbana, USA
    - Sommer 2014: Konstanz

  • 2009: Prof. Dr. Aleida Assmann gewinnt den renommierten Max-Planck-Forschungspreis. Siehe auch unter idw-online
  • Funktionen im Exzellenzcluster: Mitglied des Vorstandes
  • Gleichstellungsbeauftragte

  • Kollegiatin/Fellow am Kulturwissenschaftlichen Kolleg
    (Oktober 2008 -September 2009),
    “The Past in the Present. Dimensions and Dynamics of Cultural Memory". Mehr Informationen hier.

Transatlantische Verbindungen zu:


 

Gastprofessuren:


Transatlantische Gäste im Sommersemester 2013:

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2012/2013:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2012:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2012:

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2010/2011:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2010:

  • Dr. Marco Duranti [PhD, Department of History, Yale University]
  • Prof. Dr. Freddie Rokem [Professor for Theatre Arts, FACULTY OF THE ARTS, Tel Aviv University, Ramat Aviv, Israel, zur Zeit an der University of Chicago]
  • Ann Stevenson [Poetess, Winner of the Lannan Award for a Lifetime's Achievement in Poetry, 2007]
  • Prof. Dr. Hayden White [Professor emeritus, University of California, Santa Cruz and Bonsall Professor of Comparative Literature, Stanford University]

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2009/2010:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2009:

  • Ann Stevenson [Poetess, Winner of the Lannan Award for a Lifetime's Achievement in Poetry, 2007]
  • Dr. Linda Shortt [University College Dublin, Ireland]
  • Prof. Dr. Angela Gutchess [Assistant Professor of Psychology, Department of Psychology,  Brandeis University]
  • Prof. Dr. Axel Goodbody [Professor of German Studies and European Culture,  Department of European Studies and Modern Languages University of Bath]
  • Prof. Dr. James Wertsch [Marshall S. Snow Professor in Arts & Sciences, Department of Anthropology in Arts & Sciences,  Washington University, St. Louis, USA]
  • Prof. Dr. Anne Fuchs [Professorin für Deutsche Literatur, University of Dublin]
  • Nutsa Batiashvili [Cultural anthropology PhD student at Washington University, St Louis, USA]
  • Prof. Dr. Jay Winter [Professor für Geschichte, Yale University]

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2005:


Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2013:

  • 18. September 2013, Wolfgang-Iser-Lecture 2013
    Mit einem Vortrag von Linda Hutcheon: From Reader Response to Reader Response-Ability
    Die Wolfgang-Iser-Lecture findet in diesem Jahr im Rahmen des Anglistentages statt.
    Mehr Informationen unter Veranstaltungen.

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2012:

  • 3. - 4. Juli 2012, Konferenz: The Future of Memory
    3. Juli 2012, Memory: Past, Present and Future
    Auftaktveranstaltung der Konferenz "The Future of Memory"
    17.00 Uhr, A 701
    Jay Winter (Yale Universität) und Aleida Assmann werden über "Memory: Past, Present and Future" sprechen.
    Beim anschließenden Empfang auf der Ebene A7 können Sie auch die angereisten Teilnehmer der Tagung begrüssen: Andrew Hoskins (Glasgow University), Anne Fuchs (St. Andrews University), Wulf Kansteiner (State University of New York), Emmanuel Sivan, (Hebrew University, Jerusalem), David Blight (Yale University), Alexander Etkind (Cambridge University), James Wertsch (Washington University, St Louis). Mehr Informationen hier.

Transatlantische Veranstaltungen im Wintersemester 2006/2007:

  • 17./18. Januar 2007: Begegnung mit Zeruya Shalev. Ein literarisches Symposium. Unter akademischer Leitung von Heksherim - The Research Center for Jewish and Israeli Literature and Culture, Ben Gurion University of the Negev, Beer Sheva, Israel, The Jacob M. and Shoshana Schreiber Chair for Contemporary Jewish Culture, Tel Aviv University, Israel und dem Fachbereich Literaturwissenschaft der Universität Konstanz. Mehr Informationen zur Veranstaltung finden sie hier.

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2006:

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2005:

TOP

 

PRof. Dr. Dr. h.c. mult. Jan Assmann

Honorarprofessor am Fachbereich Geschichte und Soziologie, Universität Konstanz. Emeritus am Ägyptologischen Institut der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg


E-Mail: jan@assmanns.de

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2007:

TOP



PRof. Dr. Dina Emundts

Professorin für Philosophie und Wissenschaftstheorie unter besonderer Berücksichtigung der Philosophie der Sprache und des Geistes und der Theorie der verstehenden Wissenschaften, Fachbereich Philosophie der Universität Konstanz, Homepage

E-Mail: Dina.Emundts@uni-konstanz.de

Transatlantische Verbindungen zu:


Transatlantische Gäste im Sommersemester 2014:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2013:


Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2014

  • 10. - 13. Juli 2014
    Internationale Tagung: Self-Knowledge: Perspectives from the History of Philosophy
    .
    Mehr Informationen unter Veranstaltungen.

  • 7./28. Juni 2014
    Vortrag von Philip Pettit (Princeton University) im Rahmen des European Journal of Philosophy
    Mehr Informationen folgen.

TOP




Prof. Dr. Bernhard Giesen
Professor für Soziologie, Fachbereich Soziologie, Universität Konstanz, Homepage, Download CV

E-Mail: bernhard.giesen@uni-konstanz.de

  • Ehemaliges Mitglied des Vorstands im Exzellenzcluster

  • Kollegiat/Fellow am Kulturwissenschaftlichen Kolleg Konstanz (Oktober 2008 - März 2009), Forschungsprojekt: "Ambivalente Identitäten in Einwanderungsgesellschaften (Mit Dr. Valentin Rauer, Yasmin Soytemel): Abstract. Mehr Informationen hier.
  • Mitglied im Vorstand im Kulturwissenschaftlichen Forschungskolleg SFB 485

Transatlantische Verbindungen zu:

Transatlantische Kooperationen/Initiativen:

  • Regelmäßige Gastprofessur an der Yale-University. Seit der Gastprofessur von Prof. Dr. Giesen in Yale 2001 besteht eine enge Kooperation zwischen Yale und Konstanz. Die gemeinsamen Forschungsinteressen bewegen sich innerhalb eines kultursoziologischen Verständnisses und konzentrieren sich auf die Entwicklung neuer Ergebnisse infolge von Überlegungen zum "Perfomative Turn". Grundlegend ist das "Standing Seminar of Cultural Sociology", das jedes Jahr abwechselnd im Sommer in Konstanz oder im Winter an der Yale University stattfindet und an dem Doktoranden und Studenten beider Universitäten teilnehmen.
  • Regelmäßige Lehrtätigkeit von Professoren des Departements of Sociology der Yale-University in Konstanz
  • Konstanzer Meisterklasse: Die Konstanzer Meisterklasse ist eine international besetzte Graduiertenkonferenz, die seit 1999 existiert. Es handelt sich dabei um eine überregional wahrgenommene innovative Form des Austauschs zwischen zwei Gelehrtengenerationen, die für den Zeitraum von ca. 7 Tagen zusammentreffen, um jeweils über ein aktuelles Thema der Sozial- und Kulturwissenschaften zu diskutieren. Als deren Leiter konnten so herausragende Wissenschaftler wie Clifford Geertz, Prof. Dr. Shmuel N. Eisenstadt, Prof. Dr. Zygmunt Bauman, Lord Dahrendorf, Prof. Dr. Thomas Luckmann, Prof. Dr. Mary Douglas und andere gewonnen werden. Für das Jahr 2007 ist in engem Zusammenschluss mit dem Fach Geschichte (in Person von Prof. Dr. R. Schlögl und Prof. Dr. J. Osterhammel) eine Neuauflage geplant. Zum Thema soll ein Gegenstand gewählt werden, der fächerübergreifend in den Kulturwissenschaften debatiert wird, voraussichtlich zum Thema 'The Iconic Turn in the Cultural Sciences’.
  • Gemeinsamer jährlicher Workshop von Cultural Sociology
  • Regelmäßiger Aufenthalt von Prof. Dr. S. N. Eisenstadt (Jerusalem) am Lehrstuhl für Soziologie der Universität Konstanz im Rahmen seines Humboldt-Preises
  • Vorstand im Kulturwissenschaftlichen Forschungskolleg SFB 485
  • Mitglied des Vorstands im Exzellenzcluster "Kulturelle Grundlagen von Integration" (EXC16)

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2013:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2011:

Internationale Gäste im Wintersemester 2010/2011:

  • Prof. Dr. Shigeki Sato [Associate Professor, Fachbereich Geschichte und Soziologie, Tokyo University, Tokyo University]

Transatlantische/Internationale Gäste im Sommersemester 2010:

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2009/2010:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2009:

  • Prof. Dr. Geoffrey Hartman, Sterling Professor emeritus of English and Comparative Literature at Yale University

  • Prof. Dr.Dominick LaCapra, Bryce & Edith M. Bowmar Professor in Humanistic Studies, Cornell University,

  • Prof. Dr. Hayden White, Professor emeritus, University of California, Santa Cruz and Bonsall Professor of Comparative Literature, Stanford University

  • Prof. Dr. Philip Smith [Associate Professor of Sociology, Associate Director, Center for Cultural Sociology (CCS), Yale University, Department of Sociology]
  • Prof. Dr. Phil Gorski [Professor für Soziologie, Yale University]
  • Prof. Dr. Karl Ulrich Mayer [Stanley B. Resor Professor of Sociology, Co-Director, Center for Research on Inequalities and the Life Course (CIQLE),Professor, Institution for Social and Policy Studies (ISPS),  Director Emeritus, Max Planck Institute of Human Development, Berlin/Germany, Yale University]
  • Prof. Dr. Ron Eyerman [Professor of Sociology, Co-Director, Center for Cultural Sociology (CCS) Yale University]

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2008/2009:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2008:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2007:

  • Prof. Dr. Jeffrey Alexander (ständige Gastprofessur)
  • Prof. Dr. Karl Ulrich Mayer [Stanley B. Resor Professor of Sociology, Co-Director, Center for Research on Inequalities and the Life Course (CIQLE), Professor, Institution for Social and Policy Studies (ISPS),  Director Emeritus, Max Planck Institute of Human Development, Berlin/Germany, Yale University, Homepage]

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2006:

  • Prof. Dr. Phil Gorski (Professor für Soziologie, Yale University):
    Gastprofessur im Rahmen des Austauschprogramms zwischen den soziologischen Departments der Universität Konstanz und der Yale University.

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2005:


Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2014:

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2013:

  • 23. - 31. Juli 2013
    Konstanzer Meisterklasse 2013 - "Crisis and Collapse"
    Mehr Informationen unter Veranstaltungen.

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2012:

  • 23. - 31. Juli 2012
    Konstanzer Meisterklasse 2012 - "Cultures of Emotion"
    Mehr Informationen unter Veranstaltungen.

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2011:

  • 19. - 27. Juli 2011
    Konstanzer Meisterklasse 2011 - "Performativity"
    Mehr Informationen unter Veranstaltungen.

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2010:

  • 19. - 27. Juli 2010
    Konstanzer Meisterklasse 2010 - "Clash of Cultures?"
    Mehr Informationen unter Veranstaltungen.

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2009:

  • 19. - 27. Juli 2009: 10. Konstanzer Meisterklasse 2009 - " Trauma and Narration" The Konstanzer Meisterklasse is an international convention of renowned scholars and a group of doctoral and post-doctoral fellows from the cultural and social sciences. It provides a supportive and stimulating environment for intensive debate and intellectual exchange. Siehe auch unter Veranstaltungen

Transatlantische Veranstaltungen im Wintersemester 2008/2009:

  • 14.  - 15. Dezember 2008: ICONIC TURN WORKSHOP

    Am 14. und 15. Dezember findet im Rahmen des Excellenzclusters eine prominent besetzte Tagung (unter
    anderem mit Gottfried Böhm, Jeffrey C. Alexander, Jan Assmann, Claus Leggewie und Piotr Sztompka) zum "Iconic Turn" statt.
    Eröffnungsvortrag von Gottfried Böhm am Sonntag um 17 Uhr in der Konzilstube (im Konzilgebäude). Ganztägiger Workshop am Montag, 15.12. im Senatssaal der Universität Konstanz.

    Um vorherige Anmeldung wird gebeten (Ingrid.Heinl[at]uni-konstanz.de).

    Weitere Informationen unter Veranstaltungen.

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2008:

  • 16. - 24. Juli 2008: Konstanzer Meisterklasse 2008 - "Construction and Boundaries"

    The Konstanzer Meisterklasse is an international annual convention of renowned scholars and a group of doctoral and postdoctoral fellows from the cultural and social sciences. It provides a supportive and stimulating environment for intensive debate and intellectual exchange.
    This year’s Meisterklasse will focus on constructivism and boundaries.
    It will take place from 16 to 24 July at the Kulturzentrum am Münster in the centre of Konstanz. This year’s Masters are Fredrik Barth (Oslo), Thomas Luckmann (Konstanz), and John R. Searle (Berkeley).
    In the morning sessions, one of the Masters will give a lecture, in the afternoon there will be short presentations by participants.
    Participation is limited to 25 selected fellows. The working language is English. The application deadline is 31 May 2008. Postgraduate students may apply for a grant partly covering their expenses.

    Nähere Informationen hier.

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2007:

  • 2. - 11. Juli 2007: Konstanzer Meisterklasse 2007: "Cultural Sociology and the Iconic Turn".
    An international convention of renowned scholars and a group of doctoral and post-doctoral students from the cultural and social sciences. It provides a supportive and stimulating environment for intensive debate and intellectual exchange. This year, the Konstanzer Meisterklasse will focus on the debate between theory of art and cultural sociology on the iconic turn. Participation to the Konstanzer Meisterklasse is limited to 25 selected applicants. The working language is English. The deadline for applications is May 31st, 2007. For the first time, it takes place in the framework of the recently established Exzellenzcluster 16 "Kulturelle Grundlagen von Integration". This year's Masters are Prof. Dr. Jeffrey C. Alexander, Prof. Dr. Jan Assmann, Prof. Dr. Hans Belting, Prof. Dr.Gottfried Böhm, Prof. Dr.Karin Knorr Cetina, and Prof. Dr. Piotr Sztompka. In the morning sessions, one of the Masters will give a lecture, in the afternoon there will be short presentations by participants.
    Für Bewerbungen und organisatorische Details, mehr Informationen hier.

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2006:

  • Workshop zum Thema 'Religion and Nation' im SoSe 2006 im Rahmen des diesjährigen Austauschprogramms mit der Yale University. Hauptveranstalter sind Prof. Dr. Bernhard Giesen und Prof. Dr. Phil Gorski. Eingeladen werden auch Doktoranden aus Yale.
    Siehe auch unter Veranstaltungen.
  • Veröffentlichung der gemeinsamen Forschungsergebnisse der Yale- und der Konstanz-Gruppe In: J. Alexander, J. Mast, B. Giesen (Herausgeber) "Social performance", Cambridge University Press (erscheint Januar 2006)
     

TOP



Prof. Dr. Peter Gollwitzer
Professor für Social Psychology and Motivation, Fachbereich Psychologie, Universität Konstanz, Homepage

E-Mail: peter.gollwitzer@uni-konstanz.de

Transatlantische Verbindungen zu:

Transatlantische Kooperationen/Initiativen:

  • Doktorandenaustausch/Graduiertenaustausch mit dem Department of Psychology der NYU: jedes Jahr zwei Doktoranden in die ein oder andere Richtung
  • Praktikandenaustausch mit dem Department of Psychology der NYU: jedes Jahr 4 deutsche Praktikanten an die NYU

Projekte:

  • Experimentelle Analysen von intentionaler Handlungssteuerung: Psychologie des Zielstrebens

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2009:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2006:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2005:

TOP

 



Prof. Dr. Ulrich Gotter
Professor für Alte Geschichte, Fachbereich Geschichte und Soziologie an der Universität Konstanz, Homepage

E-Mail: Ulrich.Gotter@uni-konstanz.de


Transatlantische Verbindungen zu:


Transatlantische Gäste im Sommersemester 2014:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2013:


Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2013

  • 25.–27. Juli 2013, Tagung: The Art of Succession.
    Creating Dynasties in the Ancient World and Beyond.
    Mehr Informationen hier.

 

TOP

 



Prof. Dr. Thomas G. Kirsch
Professor für Ethnologie und Kulturanthropologie, Fachbereich Geschichte und Soziologie an der Universität Konstanz, Homepage

E-Mail: Thomas.Kirsch@uni-konstanz.de

Transatlantische Verbindungen zu:


Transatlantische Gäste im Wintersemester 2013/2014:

  • Prof. Dr. Michael Lambek [Professor for Anthropology, Professor and Canada Research Chair; Chair of Anthropology, UTSC Campus University of Toronto, Kanada]

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2013:


Transatlantische Veranstaltungen im Wintersemester 2013/2014

  • 14. November 2013
    The Continuous and Discontinuous Person. Reflections on Ethics from Spirit Mediums to Modern Legal Subjects. Vortrag von Prof. Dr. Michael Lambek im Rahmen des Konstanzer Kulturwissenschaftlichen Kolloquiums. 18:45 Uhr [geänderte Uhrzeit], Universität Konstanz, Raum Y 311.
    Der Vortrag gilt auch als Opening Keynote Lecture für den Workshop "Ethics as Ideals in Practice" (14./15.11.2013)
    Mehr Informationen unter Veranstaltungen.

  • 15. November 2013
    Workshop "Ethics as Ideals in Practice", 9.00 - 17.00 Uhr
    Organisation: Prof. Dr. Rijk van Dijk, Dr. Astrid Bochow, Prof. Dr. Thomas G. Kirsch.
    Informationen folgen.

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2013

  • 24. OKTOBER 2013, VORTRAG Prof. Dr. Taussig: “Walter Benjamin, the Dialectical Image, and the Re-Enchantment of the Sun".
    Die Einladung des Anthropologen Prof. Dr. Michael Taussig (Columbia University, NY)steht im Zusammenhang mit dem Workshop "Secrecies and Mysteries" (organisiert von Prof. Dr. Bernd Stiegler und Prof. Dr. Thomas G. Kirsch) in Kombination mit "Book Launch" (Konstanz University Press)
    Mehr Informationen unter Veranstaltungen.

  • 25. OKTOBER 2013, WORKSHOP „MYSTERIES AND SECRECIES”
    mit dem Anthropologen Prof. Dr. Michael Taussig (Columbia University, NY).
    Mehr Informationen unter Veranstaltungen.

TOP

 




Prof. Dr. Albrecht Koschorke

Professor für Deutsche Literatur und Allgemeine Literaturwissenschaft, Fachbereich Literaturwissenschaft/Germanistik, Universität Konstanz, Homepage

E-Mail: albrecht.koschorke@uni-konstanz.de

  • Prof. Dr. Albrecht Koschorke wird vom 1. September 2014 bis zum 8. Oktober 2014 eingeladener Gast der University of California, Berkeley sein.
  • Prof. Dr. Albrecht Koschorke wurde Ende 2013 als ordentliches Mitglied in die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (Geisteswissenschaftliche Klasse) aufgenommen.
  • Prof. Dr. Albrecht Koschorke ist Preisträger des renommierten Gottfried Wilhelm Leibniz-Preises. Mehr Informationen hier.
  • Sprecher des Netzwerkes Transatlantische Kooperation
  • Mitglied des Vorstands im Exzellenzcluster "Kulturelle Grundlagen von Integration"
  • Prof. Dr. Albrecht Koschorke ist im akedemischen Jahre 2010/2011 eingeladen als Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Arbeitsvorhaben: Allgemeine Erzähltheorie.
  • Prof. Dr. Albrecht Koschorke ist eingeladener Kollegiat/Fellow am Kulturwissenschaftlichen Kolleg von April 2009 bis März 2010.  „Erzähltheorie als Kulturtheorie“

Transatlantische Verbindungen zu:

Transatlantische Kooperationen/Initiativen:

  • Cooperation Chicago
  • Kooperation mit Prof. Rüdiger Campe (Professor für Deutsche Literatur, Yale University)
  • Kooperation mit Prof. David Wellbery (Professor für Deutsche Literatur, University of Chicago)

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2014/2015:

  • Marc Petersdorff [Doctoral Student, Department of Germanic Languages and Literatures, University of Yale]

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2013:

  • Marcus Lampert [Doctoral Student, Department of German, University of Chicago]
  • Jens Klenner [PhD student, Comparative Literature at Princeton University and German at Universität Konstanz]
  • Prof. Dr. Niklaus Largier [Department of German, Berkeley, University of California]

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2012/2013:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2012:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2011:

  • Anthony Mahler [Research Assitant, Prof. David Wellbery, University of Chicago, Chicago Teacher of German Language, The College of the University of Chicago]
  • Prof Dr. David Martyn [Associate Professor of German, Department of German and Russian Studies, Macalester College, St. Paul, MN]

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2010/2011:

  • Prof. Dr. Christiane Frey [Assistant Professor of German, Princeton University]
  • Prof. Dr. Michèle Lowrie [Professor of Classic Literature, Department of Classics and the College, University of Chicago]
  • Anthony Mahler [Research Assitant, Prof. David Wellbery, University of Chicago, Chicago Teacher of German Language, The College of the University of Chicago]
  • Prof Dr. David Martyn [Associate Professor of German, Department of German and Russian Studies, Macalester College, St. Paul, MN]

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2010:

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2009/2010:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2009:

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2008/2009:

  • Prof. Dr. Brigid Doherty [Associate Professor, Princeton University, Departments of Art and Archaeology and Germanic Languages and Literature, Princeton University, Ph.D. University of California, Berkeley, 1996]
  • Dr. phil. Oliver Simons [Assistant Professor of Germanic Languages and Literatures,  German Department, Harvard University, Cambridge]
  • Leigh Ann Smith-Gary [PhD Student  Department of Germanic Studies an der University of Chicago]
  • Jens Wörner [PhD Student, Department of Germanic Studies, University of Chicago]

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2008:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2007:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2006:

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2005/2006:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2005:


Transatlantische Veranstaltungen im Wintersemester 2014/2015

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2014

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2013

  • 17. - 19. Juli 2013, Theorien des Sprachursprungs
    8. Transatlantisches Seminar, Konstanz.

    Leitung:Rüdiger Campe (Yale), Albrecht Koschorke (Konstanz) und David Wellbery (Chicago) statt.

    Mehr Informationen hier.

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2012

  • 2. - 4. April, Vorformen des Sinns. Das Feld der „natürlichen Zeichen“
    7. Transatlantisches Seminar, Chicago
    Prof. Dr. David Wellbery  (University of Chicago), Prof. Dr. Albrecht Koschorke (Konstanz University).

    Mehr Informationen hier.

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2010:

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2009:

Transatlantische Veranstaltungen im Wintersemester 2008/2009:

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2008:

Transatlantische Veranstaltungen im  Wintersemester 2007/2008:

  • 5. März 2008 Vortrag an der University of California, Irvine
    UCI Humanities Center presents: How To Draw A Distinction. On the Nature/Culture-Divide and Its Disciplinary Consequencesby Albrecht Koschorke, Professor of German and Literary Studies, Konstanz University.
    The lecture treats an old topic: the distinction between nature and culture on different fields of knowledge. Since both terms have become autonomous in modern age (culture being used without a specifying attribute, nature without reference to God), the unity of their distinction [die Einheit ihrer Unterscheidung] can only be secured by creating an asymmetry between them. However, it is open to discussion whether Nature or Culture figures as the larger and embracing term and whether the borderline between the terms itself is ënaturalí or ëculturalí The lecture analyzes expansionist and defensive moves, takeovers and transgressions, but also the exchange and traveling of concepts on this epistemological as well as disciplinary battle-ground.
    This event is free and open to the public. Sponsored by UCI Humanities Center and the Department of German
    .
  • 6. März 2008 Vortrag, UCLA
    March 6, 2008: ALBRECHT KOSCHORKE (Universität Konstanz & University of Chicago),
    "Alphabetization and Enlightenment Sensibility," 4:30 p.m., Faculty Center Redwood Room.
  • 20. März 2008,  Vortrag an der University of California,  Berkeley,
    Colloquium: Rhetorik der Kultur
    "Imaginationen der Kulturgrenze. Zu Ludwig Tiecks 'Der blonde Eckbert'".
    Mehr Informationen hier.

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2007:

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2006:

  • "DARK POWERS. Conspiracies in History and Fiction." (Internationale Konferenz, 12. - 14. Mai 2006, V1001, Organisiert zusammen mit Prof. Dr. Eva Horn (Universität Basel) und Prof. Dr. Anson Rabinbach, Princeton University)
    Infomationen zum Programm hier.
  • Seminar/Research Colloquium: Erzähltheorie / Narratology in Zusammenarbeit mit Prof. Rüdiger Campe und Prof. David Wellbery).
    Informationen zum Seminar hier.

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2005:


Links:

TOP



Prof. Dr. Ethel Matala de Mazza
Professorin für Neuere deutsche Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin, Homepage

 

 

E-Mail: ethel.matala@hu-berlin.de

 

Transatlantische Verbindungen zu:


Transatlantische Gäste im Sommersemester 2009:

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2008/2009:

TOP



 

Prof. Dr. JÜrgen Osterhammel
Professor für Neuere und Neueste Geschichte, Fachbereich Geschichte, Universität Konstanz, Homepage

E-Mail: juergen.osterhammel@uni-konstanz.de

  • Mitglied des Vorstands im Exzellenzcluster "Kulturelle Grundlagen von Integration"
    (EXC16)
  • Prof. Dr. Jürgen Osterhammel ist seit 2009 Preisträger des renommierten Gottfried Wilhelm Leibniz-Preises. Mehr Informationen hier.

Transatlantische Verbindungen zu:


Projekte:

  • Arbeitsgruppe „New World History“
    Die Arbeitsgruppe „New World History“ wurde von Professor Akira Iriye (Charles Warren Professor emeritus für Amerikanische Geschichte an der Harvard University) und Professor Jürgen Osterhammel (Professor für Neuere und neueste Geschichte an der Universität Konstanz) gegründet und wird von ihnen koordiniert. Sie umfasst Historikerinnen und Historiker, die auf undogmatische Weise und von unterschiedlichen theoretischen Orientierungen herkommend das Konzept einer global history vertreten und weiter entwickeln wollen. Abweichend von üblichen Arbeitsgruppen ist das Ziel nicht die Edition von Tagungsbänden. Die Gruppe existiert aus dem einzigen Grunde, um eine sechsbändige Weltgeschichte (im Gesamtumfang von etwa 4 800 Seiten) zu verfassen. In diesem Werk soll in transatlantischer Kooperation die Summe aus der gesamten welthistorischen Literatur der letzten Jahrzehnte gezogen werden. Zugleich soll das Werk Impulse für die weitere Arbeit über die Gruppe hinaus geben.
    Derzeit sind 29 Historikerinnen und Historiker beteiligt, u.a. von den amerikanischen Universitäten Harvard, Yale, Princeton (Institute of Advanced Study), Chicago, University of California (Los Angeles), Madison (Wisconsin), Macalester College und University of Illinois. Die deutschen Teilnehmer stammen von den Universitäten Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität Berlin, Konstanz, München, Freiburg, Bremen, Heidelberg, FernUniversität Hagen sowie vom Deutschen Archäologischen Institut Frankfurt a.M. Eine Kollegin lehrt in Delhi, ein Kollege an der University of Ontago. Die Gruppe trifft sich im Plenum oder, häufiger, in kleineren Arbeitszusammenhängen, um über die Konzeption des Werkes zu beraten und Textfassungen einzelner Kapitel zu diskutieren. Die Publikation des Gesamtwerkes ist vom Herbst 2009 an geplant.
  • Konstanzer Meisterklasse 2006: Die Konstanzer Meisterklasse ist eine international besetzte Graduiertenkonferenz, die zwischen 1999 und 2004 insgesamt fünf Auflagen erlebte. Es handelt sich dabei um eine überregional wahrgenommene innovative Form des Austauschs zwischen zwei Gelehrtengenerationen, die für den Zeitraum von ca. 7 Tagen zusammentreffen, um jeweils über ein aktuelles Thema der Sozial- und Kulturwissenschaften zu diskutieren. Als deren Leiter konnten so herausragende Wissenschaftler wie Clifford Geertz, Prof. Dr. Shmuel N. Eisenstadt, Prof. Dr. Zygmunt Bauman, Lord Dahrendorf, Prof. Dr. Thomas Luckmann, Prof. Dr. Mary Douglas und andere gewonnen werden. Organisiert von Prof. Dr. Bernhard Giesen, ist für das Jahr 2006 in engem Zusammenschluss mit dem Fach Geschichte (in Person von Prof. Dr. J. Osterhammel und Prof. Dr. R. Schlögl) eine Neuauflage geplant. Zum Thema soll ein Gegenstand gewählt werden, der fächerübergreifend in den Kulturwissenschaften debatiert wird, voraussichtlich zum Thema 'The Iconic Turn in the Cultural Sciences’.
  • Vorstand im Kulturwissenschaftlichen Forschungskolleg SFB 485

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2005/2006:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2005:

  • Sven Beckert (Professor of History, Harvard University) bis August in Staufen bei Freiburg

TOP




Prof. Dr. Rudolf SchlÖ
gl

Professor für Neuere Geschichte, Fachbereich Geschichte, Universität Konstanz, Homepage,

 

E-Mail: rudolf.schloegl@uni-konstanz.de

  • Funktionen im Exzellenzcluster: Sprecher und Mitglied des Vorstands

  • April 2008 - März 2009 Kollegiat/Fellow am Kulturwissenschaftlichen Kolleg Konstanz, Forschungsprojekt: "Religion in der Differenz" (mit Dr. Marcus Sandl, Jan Behnstedt, Sandro Lininger, Eva Brugger). Zum Abstract hier. Mehr Informationen hier.
  • Projekt: "Alter Glaube und moderne Welt. Europäisches Christentum und Säkularisierung (1750 - 1850)
  • Sprecher und Mitglied im Vorstand im Kulturwissenschaftlichen Forschungskolleg SFB 485

2009: Prof. Rudolf Schlögl erhält am 03. Dezember 2009 der Reinhart-Koselleck-Projekt. Mehr Informationen hier.


Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2013:

  • 25.-27. Juli, Konferenz: Jenseits der Ordnung? Zur Mächtigkeit der Vielen in der Frühen Neuzeit.
    Mehr Informationen unter Veranstaltungen.

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2010:

  • Joel Lande [University of Chicago]; im Rahmen der Forschungsstelle "Signaturen der frühen Neuzeit"

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2009/2010:

  • Joel Lande [University of Chicago]; im Rahmen der Forschungsstelle "Signaturen der frühen Neuzeit"

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2009:

  • Joel Lande [University of Chicago]; im Rahmen der Forschungsstelle "Signaturen der frühen Neuzeit"

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2005/2006:

TOP




Prof. Dr. Mireille Schnyder

Professorin für Ältere Deutsche Literatur, Fachbereich Germanistik/Deutsches Seminar, an der Universität Zürich, Homepage

E-Mail: mireille.schnyder@ds.uzh.ch

Mitwirkung/Forschung im Rahmen des Exzellenzclusters "Kulturelle Grundlagen von Integration"

  • Forschungsprojekt „Erzählen vom fremden Heiligen in Mittelalter und Früher Neuzeit“
  • Prof. Dr. Mireille Schnyder wird Fellow am Kulturwissenschaftlichen Kolleg (April-Oktober 2007)

Veranstaltungen im Sommersemester 2009

  • 24. - 25. Juli 2009 Arbeitsgespräch "Mediengeschichten der Bibel" an der Universität Zürich. Mehr Informationen unter Veranstaltungen


Veranstaltungen im Wintersemester 2008:

  • Ästhetisierte Transzendenz. Nicht-christliche Heiligkeit im Kunst-Diskurs.

Arbeitsgespräch im Rahmen des Forschungsprojektes „Erzählen vom fremden Heiligen in Mittelalter und Früher Neuzeit“ in der Bischoffsvilla in Konstanz vom 17. - 18. Januar 2008 in Kooperation mit dem "NCCR Mediality" der Universität Zürich. 

TOP




Prof. Dr. Wolfgang Seibel

Professor für Innenpolitik und öffentliche Verwaltung, Fachbereich Politik- und Verwaltungswissenschaft, Universität Konstanz, Homepage und außerordentlicher Professor of Public Administration bei der Hertie School of Governance, Berlin

E-Mail: wolfgang.seibel@uni-konstanz.de

Aktuelles:

  • April-Juni 2014 „Gerda Henkel Visiting Professor 2013 / 2014“ an der Stanford University (Palo Alto, USA)
    Der Konstanzer Politik- und Verwaltungswissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Seibel wurde vom renommierten Department of German Studies der Stanford University (Palo Alto, USA) zum „Gerda Henkel Visiting Professor 2013 / 2014“ ausgewählt. Im Rahmen dieses profilierten Programms zur Intensivierung des deutsch-amerikanischen Austauschs in der Wissenschaft wird Wolfgang Seibel von April bis Juni 2014 an der kalifornischen Hochschule lehren. „Ich danke der Gerda Henkel-Stiftung und der Stanford University für diese einmalige Gelegenheit. Ich freue mich sehr auf die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit den Kollegen und Studierenden in den USA“, bedankt sich Wolfgang Seibel.
    Mit den renommierten „Visiting Professorships“ fördert die Gerda Henkel-Stiftung seit 2009 die akademische Zusammenarbeit zwischen der Stanford University – einer der führenden US-amerikanischen Universitäten – und deutschen Universitäten. Ausgewählte deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Bereich der Historischen Geisteswissenschaften werden eingeladen, drei Monate am Department of German Studies der Stanford University zu lehren und am akademischen Leben des Instituts teilzunehmen. Wolfgang Seibel wird an der Stanford University ein Seminar zur deutschen Innen- und Außenpolitik seit der Wiedervereinigung abhalten.
    Wolfgang Seibel ist seit 1990 Professor für Politik- und Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz und außerordentlicher Professor an der Hertie School of Governance Berlin. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Beziehung zwischen Politik und Verwaltung in historischer und internationaler Perspektive, von Besatzungsverwaltungen während des Zweiten Weltkriegs bis zu internationalen Übergangsverwaltungen im Rahmen von UN-Friedensmissionen. Seibel war bereits Gastprofessor an der University of California in Berkeley (USA) und zweimal zeitweiliges Mitglied des Institute for Advanced Study (IAS) in Princeton, New Jersey (USA).
  • Eingeladener Kollegiat/Fellow am Kulturwissenschaftlichen Kolleg
    von April bis September 2009. „Precarious Protectorates. UN Peace Operations as successfully failing ventures“
  • Prof. Wolfgang Seibel wird in die Historische Kommission der französischen Holocaust-Stiftung gewählt, mehr Informationen hier.
  • 2004/ 2005 Fellow am Wissenschaftskolleg Berlin

Transatlantische Verbindungen zu:


Projekte:


Transatlantische Gäste im Sommersemester 2013:

  • Prof. Dr. Walter Dorn [Professor of Defence Studies at the Royal Military College of Canada (RMCC) and the Canadian Forces College (CFC]
  • Prof. Dr. Thomas G. Weiss  [Presidential Professor of Political Science at the CUNY Graduate Center and Director of the Ralph Bunche Institute for International Studies, City University of New York]

Transatlantische Gäste im Wintersemester2011/2012:

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2010/2011:

  • Francesco Mancini [Director of Research at IPI, Adjunct Assistant Professor at Columbia University’s School of International and Public Affairs, New York]

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2010:

  • Prof. Dr. David Pan [Associate Professor of German, German School of Humanities,University of California, Irvine]
  • Prof. Dr. Susan G. Pedersen [Professor and James P. Shenton Professor of the Core Curriculum Columbia University History, ColumbiaUniversity, NY]

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2007:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2006:

TOP




Prof. Dr. Juliane Vogel

Professor für Deutsche Literatur und Allgemeine Literaturwissenschaft, Fachbereich Literaturwissenschaft, Universität Konstanz, Homepage, Homepage im EXC 16, Curriculum Vitae: deutsch / english (pdf)

E-Mail: juliane.vogel@uni-konstanz.de

Publikationsliste

Transatlantische Verbindungen zu:


Transatlantische Gäste im Sommersemester 2013:

  • Jens Klenner [PhD student, Comparative Literature at Princeton University and German at Universität Konstanz]

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2011/2012:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2011:

  • Prof. Dr. Christopher Wild
    [Ph.D., Associate Professor of Germanic Studies and the College; Director of Undergraduate Studies of the Department of Germanic Studies, University of Chicago]

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2010:

  • Prof. Dr. Freddie Rokem [Professor for Theatre Arts, FACULTY OF THE ARTS, Tel Aviv University, Ramat Aviv, Israel, zur Zeit an der University of Chicago]

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2009/2010:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2009:

Transatlantische Gäste im Wintersemester 2008/2009:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2008:

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2007:


Transatlantisce Veranstaltungen im Sommersemester 2012:

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2011:

  • Mai 2011 / Vortrag im Rahmen des Kultuwissenschaftlichen Kollegs gemeinsam mit Prof. Dr. Christopher Wild (Chicago): "Auftritt als symbolische Form im europäischen Theater"
    Siehe auch unter Veranstaltungen.

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2010:

Transatlantische Veranstaltungen im Wintersemester 2009/2010:

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2009:

Transatlantische Veranstaltungen im Wintersemester 2008/2009:

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2008:

Transatlantische Veranstaltungen im Sommersemester 2007:

  • 28. - 01.07.07 Forschungsseminar: Dramaturgie der Gewalt, gemeinsam mit Christopher Wild (Chicago) und David Levin (Chicago). Mehr Informationen unter Veranstaltungen.

    Vorbesprechung am Dienstag, 8. Mai 2007, 12.00 Uhr, H 304


Links:

TOP

 




Prof. (em.) Dr. phil. Gereon Wolters

Professor für Philosophie und Geschichte der Wissenschaften, insbesondere der biologischen Wissenschaften, Direktor des Philosophischen Archivs, Fachbereich Philosophie, Universität Konstanz, Homepage

E-Mail: gereon.wolters@uni-konstanz.de

Hinweis:
Vom 1. September 2008 bis 25. Juni 2009 war Prof. Dr. Wolters mit dem Forschungsprojekt "Pious Knowledge Christianity and Evolution" am
Netherlands Institute for Advanced Study (NIAS)
Meijboomlann 1
2242 PR Wassenaar
Niederlande

 

Transatlantische Verbindungen zu:

  • University of Pittsburgh, Department of History Pittsburgh/Philadelphia
    Seit 15 Jahren intensive gemeinsame Forschungs- und Publikationstätigkeit

Transatlantische Projekte:

  • 8. Pittsburgh-Konstanz Colloquium ("Interpretation"),
    Oktober 2008, Pittsburgh (Programm)
  • Organisator des 7th Pittsburgh-Konstanz Colloquium in the Philosophy of Science
     

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2007:

  • Prof. Dr. Peter Machamer [Professor of the History and Philosophy of Science, University of Pittsburgh, Department of Philosophy, Homepage]

Transatlantische Gäste im Sommersemester 2006:


Transatlantische Gäste im Sommersemester 2005:

TOP



International Office UniversitÄt Konstanz

Leitung, Internationale Beziehungen, Partnerschaften:

Regina Sonntag-Krupp
Zimmer V 804
Tel. 88-2325

Sekretariat: Christina Bächle
Zimmer V 805
Tel 88-3089

Bodensee Summer School
Für neue internationale Studierende, die an einer IBH-Hochschule studieren, wird an der Universität Konstanz immer im August ein Intensivsprachkurs auf den Kursstufen Grundstufe, Mittelstufe und Oberstufe angeboten. Der Sprachkurs wird durch ein  Begleitprogramm am Nachmittag und teilweise an den Wochenenden ergänzt. Dabei sind Vorträge zur Geschichte, Kunst, Kultur und Politik sowie Führungen, Stadtbesichtigungen und Exkursionen im Bodenseeraum und Besuche an den beteiligten IBH-Hochschulen vorgesehen. Die Bodensee Summer School wird vom International Office in Verbindung mit dem Sprachlehrinstitut der Universität Konstanz organisiert.

Bodensee Summer School 2011:
Bodensee Summer School 2011
Lake Constance Summer School 2011

Bodensee Summer School 2010
:
Bodensee Summer School 2010 (deutsch) (PDF 42,0 KB)

Lake Constance Summer School 2010 (english) (PDF 40,0 KB)

Bodensee Summer School 2009:

Bodensee Summer School 2009
Lake Constance Summer School 2009

Bodensee Summer School 2008:
Bodensee Summer School 2008
(deutsch)
Lake Constance Summer School 2008 (englisch)

International Day:
Website:
http://www.uni-konstanz.de/international/

E-Mail: international@uni-konstanz.de


Internationale Koordinationen im Sommersemester 2006:

  • 07. - 08. Juli 2006
    20 Gäste aus Ontario.
    Anlässlich des 15jährigen Jubiläums des Landesaustauschprogramms Ontario - Baden-Württ. hat das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Universitätsmitglieder aus Ontario zu einem einwöchigen Besuchsprogramm an die baden-württembergischen Universitäten eingeladen. Siehe auch unter Veranstaltungen
  • 21. - 22. Juni 2006
    40-Jahr Feier der Universität Konstanz

    In diesem Rahmen Einladung der Rektoren/Präsidenten von allen Partneruniversitäten

    Aus amerikanische Partneruniversitäten eingeladen sind:
    Prof. Mark A. Nordenberg, Chancellor, University of Pittsburgh
    Prof. Shirley Strum Kenny, President, State University of New York at Stony Brook
    Prof. Jon Butler, Dean of Graduate School of Arts and Sciences, Yale University
    Prof. William R. Brody, President, Johns Hopkins University
    Prof. Richard L. McCormick, President, Rutgers University, USA
    Prof. Philip E. Austin, President, University of Connecticut
    Siehe auch unter Veranstaltungen

Internationale Koordinationen im Sommersemester 2005:

TOP



Wissenschaftliche Koordination

NINA KÜCK, M.A.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Postgraduate Research Associate

Netzwerk Transatlantische Kooperation/ Network Transatlantic Cooperation
Kulturwissenschaftliches Kolleg Konstanz/Institute for Advanced Study

Universität Konstanz
Otto-Adam-Str. 5
D - 78467 KONSTANZ

Tel. +49-7531-36304-15
Fax: +49-7531-363 04 44
nina.kueck@uni-konstanz.de
http://www.uni-konstanz.de/transatlantik/
Cluster EXC 16 "Kulturelle Grundlagen von Integration"/Centre EXC 16 "Cultural Foundations of Social Integration"

TOP