Aktuelle Spielzeit

“Are you sure/That we are awake? It seems to me/That yet we sleep, we dream”

Wie alle anderen, sind auch wir von den vorübergehenden Maßnahmen im Kampf gegen Corona betroffen und somit muss sich auch das UniversitätsTheater neuen Herausforderungen stellen.

Wir machen jedoch weiter, trotzen der Krise und beschäftigen uns, wie auch schon geplant in diesem Semester dafür intensiver mit dem Sommernachtstraum von Shakespeare und werden am 25./26./27. Juni 2020 zusammen mit dem HTWG-Theater etwas Schräges präsentieren. Die Erarbeitung kann unter den aktuellen Umständen natürlich nicht wie gewohnt stattfinden, denn wir gehen davon aus, dass wir noch ein Weilchen auf Körperkontakt verzichten müssen.

Wir wollen deshalb eine kreative Alternative zur sonst üblichen Darstellungsweise finden, die alle möglichen Kunst- und Ausdrucksformen miteinschließt und unsere Arbeit am Stoff ins Zentrum der Präsentation stellen. Deshalb heißt der Sommernachtstraum in unserem Arbeitstitel auch „Dream Factory“ – ein Ausdruck für die verschiedenen künstlerischen Ebenen und Mittel, mit denen wir uns dem Material annähern wollen. Das kann zum Beispiel Programmieren, Malen, Tanzen, Musik machen, Theater spielen, Filme machen, Texten, Basteln, Dichten u.v.m. beinhalten. Diese und weitere Tätigkeiten werden in folgenden Abteilungen durchgeführt: SchauspielProduktionsleitungRegieassistenz | Marketing | Bühnenbild | Kostüm | Maske | Musik | Dramaturgie | Tanz | Technik

Zur Kommunikation benutzen wir Tools wie Discord und Zoom. So vernetzen wir uns und können online zusammenzuarbeiten. Wir freuen uns außerdem, dass wir dieses Semester wieder eine Kooperation mit dem HTWG-Theater starten konnten, um der Krise gemeinsam entgegenzutreten und zusammen an diesem Projekt arbeiten zu können.

Bist du motiviert und würdest gerne mehr erfahren, dann schreib uns eine Mail 🙂 Du kannst bei uns jederzeit einsteigen und benötigst auch keine Vorerfahrung im Bereich Theater!