Medienberichte zur<br>Konstanzer Life-Studie

Medienberichte zur
Konstanzer Life-Studie

Konstanzer Life-Studie lädt ein

Die Daten der vierten und fünfte Runde der Konstanzer Life-Studie zeigten ein positives Gesamtbild: Die Teilnehmenden waren insgesamt gesund und fit. Nun startet am 11. Februar 2019 die sechste Runde. Sie dauert bis 6. April. Alle Interessierten - auch Neueinsteiger - sind herzlich willkommen. Die Anmeldung ist ab sofort unter www.uni-konstanz.de/life-studie möglich. Die Konstanzer Life-Studie wird in Kooperation mit der Stadt Konstanz angeboten, die den Bürgersaal im Herzen der Stadt für die Studie zur Verfügung stellt.


Gesundheits-Studie geht weiter

Wie fit sind die Konstanzer? Um diese Frage geht es auch in diesem Frühjahr wieder, bei der sechsten Runde der "Konstanzer Life-Studie". Untersucht werden das Essverhalten und die allgemeine körperliche Fitness der Teilnehmer. Wissenschaftler der Uni Konstanz wollen so effektive Ansätze für die Gesundheitsforschung entwickeln. Mitmachen können interessierte Konstanzer bis Anfang April.


Healthy Food Makes You Happy

Healthy Food Makes You Happy: Research Shows A Healthy Diet Improves Your Mental Health


Wie digitale Medien helfen können, das Ernährungsverhalten zu ändern

„Wenn die Veränderung dem Menschen gefällt, kann er sein Verhalten relativ schnell ändern“ eröffnete Professorin Renner, von der Universität Konstanz, das DietBB Seminar am 19. März 2018.


Konstanzer Life-Studie: Fitness auf dem Prüfstand

Die Konstanzer Life-Studie geht in die fünfte Runde. Bürger können im Dienste der Wissenschaft ihre Gesundheit untersuchen lassen – und ausprobieren, ob eine positive Einstellung zum Essen mehr bringt als Kalorien zu zählen.


Wie gesund sind die Konstanzer?

Die Life-Studie der Universität und der Stadt Konstanz geht in die fünfte Runde: Untersucht wird das Essverhalten und die allgemeine körperliche Fitness der Bürgerinnen und Bürger. Mitmachen kann man bis zum 13. April 2017.


So gesund sind die Konstanzer: Universität erhebt zum fünften Mal Life-Studie

Die Universität erhebt zum fünften Mal Daten zu Bewegung, Ernährung und Fitness der Bürger. Interessierte können an der Life-Studie im Bürgersaal teilnehmen.


"Die Konstanzer sind relativ gesund"

Gudrun Sproesser ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Fachbereichs Psychologie an der Universität Konstanz. Die 34-Jährige hat promoviert zum Thema „Warum man isst, was man isst“ und arbeitet an der Konstanzer Life-Studie mit, die die Gesundheit der Konstanzer untersucht, von Frau Prof. Britta Renner geleitet und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.


Fitness gratis testen

Die vierte Welle der Konstanzer Life- Studie ist sehr gut angelaufen. Seit ihrem Start am 4. April sind fast 700 Teilnehmende in den Bürgersaal gekommen, um ihren persönlichen Gesundheitscheck zu absolvieren.


Uni sucht noch Studienteilnehmer

Die vierte Welle der Konstanzer Life-Studie ist nach Angaben der Universität sehr gut angelaufen. Seit ihrem Start am 4. April sind fast 700 Teilnehmende in den Bürgersaal gekommen, um ihren persönlichen Gesundheitscheck zu absolvieren. Bis 21. Mai besteht noch die Möglichkeit, mitzumachen.


Wie gesund sind die Konstanzer?

Bei der 4. Life Studie können Konstanzer ihre körperliche und geistige Fitness messen lassen.


Forscher suchen neue Ansätze für die Gesundheitsförderung

In der Woche nach Ostern startet die "Konstanzer Life-Studie". Diese wird von der Universität Konstanz gemeinsam mit der Stadt angeboten. Ziel ist, Gesundheitsverhalten und Zusammenspiel von Ernährung und körperlicher Aktivität zu untersuchen. Auf dieser Datengrundlage wollen die Forscher effektive Ansätze für die Gesundheitsförderung entwickeln.


Runde vier im Konstanzer Gesundheits-Check

Ab 4. April startet die vierte Konstanzer Life-Studie. Die ersten drei Erhebungen der Studie fanden in den Jahren 2012 bis 2013 statt, wobei mehr als 1300 Konstanzerinnen und Konstanzer teilgenommen haben. Anmeldung ist ab sofort unter www.uni-konstanz.de/life-studie möglich. Die „Konstanzer Life-Studie“ wird in Kooperation mit der Stadt Konstanz angeboten, die den Bürgersaal im Herzen der Stadt für die Studie zur Verfügung stellt.


Startschuss für Gesundheitsstudie

Universität und Stadt untersuchen wieder das Gesundheitsverhalten der Konstanzer


Uni testet: Wie gesund sind die Konstanzer?

Warum essen wir? Selten ist Hunger der Auslöser. Auch Stress oder soziales Image sind Gründe. Die Uni Konstanz erforscht die Ess-Motivation und die Auswirkungen der Ernährung auf die Fitness anhand der Konstanzer Life-Studie.


Life-Studie der Universität Konstanz: Teilnehmer ordnen Frustessen den anderen zu

Warum essen wir das, was wir essen? Dieser Frage geht die Life-Studie der Uni Konstanz auf den Grund. Nach der zweiten von drei Untersuchungswellen steht fest: Wir halten uns selbst für vernünftiger als den Durchschnitt.


Life-Studie: Jung und Alt testen ihre Gesundheit

Die Universität Konstanz bietet jetzt für ihre Life-Studie eine zweite Testphase an. Insgesamt werden rund 1200 Bürger auf Gesundheit und Essverhalten untersucht. Die Uni sucht noch Teilnehmer.


Wie gesund sind wir?

In welcher Kultur und Land wir leben beeinflusst unser Essverhalten. Welche anderen Faktoren, wie zum Beispiel soziales Prestige und Preisbewusstsein, dabei ebenfalls eine Rolle spielen untersuchen derzeit Forscher der Uni Konstanz.


Suche nach dem Geheimnis der Gesunden

Wissenschaftler der Uni Konstanz wollen herausfinden, was gesundes Essverhalten ist. Dafür starten sie eine Studie und suchen 1200 Teilnehmer.


Gesundheit unter der Lupe

Prof. Dr. Britta Renner, Professorin für Psychologische Diagnostik und Gesundheitspsychologie an der Universität Konstanz wird gemeinsam mit Prof. Dr. Harald Schupp (Neurowissenschaften) und Prof. Dr. Alexander Bürkle (Molekulare Toxikologie) das Zusammenspiel von Ernährung, körperlicher Aktivität, Gesundheit und Wohlbefinden erforschen.


Studie erforscht Essverhalten von 1200 Konstanzern

Was essen die Menschen in Konstanz - und warum? Diesen Fragen geht eine Studie an der Konstanzer Universität nach, die das Ernährungs- und Gesundheitsverhalten von 1200 Erwachsenen untersucht.