Produktionsleitung

Die Produktionsleitung oder auch stellvertretende Theaterleitung genannt, steht in enger Zusammenarbeit mit Regie und Regieassistenz. Sie muss alle Abteilungen koordinieren, um mögliche Pannen auf der Zielgerade (Endproben etc.) zu vermeiden. Hierbei gilt es, immer einen Überblick über Budget und Arbeitsstand der Produktion zu haben. Neben der Koordination der Arbeitsgruppen muss regelmäßig ein Probenplan erstellt werden.  Außerhalb des UTK ist die Produktionsleitung neben der Regie auch Ansprechpartner für alle Uni-Interna (Planung des VVK, Raumnutzung, Reinigung der Bühne, etc.). Gemeinsam mit der Regieassistenz ist sie Ansprechpartner für alle Produktionsbeteiligten, sowohl bei produktionsbezogenen, als auch evtl. die Produktion tangierenden, persönlichen Problemen, Fragen etc. — hier ist viel Feingefühl, Empathie und Vertrauen nötig! Kommunikation ist hier das A und O.

Die Produktionsleitung im WiSe 2018/2019: Jacob Höferlin und Anton Lechuga