University of Konstanz
Graduiertenkolleg / PhD Program
Computer and Information Science

Guest Talks

title

Treatment of Reconfigurable Systems in Dependability Models

speaker

Dr. Max Walter, TU Munich
Munich, Germany

date & place

Thursday, 19.11.2009, 14:00 h
Room D 247

abstract

Viele in der Praxis vorkommenden fehlertolerante Systeme basieren auf Fehlerbehebung durch Rekonfiguration. Im Vergleich zur Fehlermaskierung hat diese Technik den Vorteil, dass redundante Komponenten nur im Fehlerfall benötigt werden. Daher ist ein und dieselbe redundante Komponente dazu in der Lage, verschiedene Primärkomponenten zu ersetzen.

Aufgrund ihres dynamischen Verhaltens ist es jedoch schwierig, solche Systeme mittels stochastischer Modelle zu bewerten: traditionelle Techniken wie Fehlerbäume oder Zuverlässigkeitsblockdiagramme können nicht benutzt werden, da hier von unabhängigen Komponenten mit jeweils zwei Zuständen ausgegangen wird.

Aus diesem Grund werden für dynamische Systeme üblicherweise zustandsraumbasierte Methoden wie stochastische Petrinetze, prozessalgebraische Modelle oder zeitkontinuierliche Markovketten (CTMC) herangezogen. Diese gelten jedoch im indsutriellen Umfeld oft als zu abstrakt, fehleranfällig und umständlich.

Als nutzerfreundliche Alternative wird in diesem Vortrag die neuartige Modellierungssprache LARES vorgestellt, bei der sog. Rekonfigurationsdiagramme mit Fehlerbäumen kombiniert werden können. LARES-Modelle verfügen über die selbe Mächtigkeit wie CTMCs und werden zur Auswertung in eben diese umgewandelt.