Vertrauenskommission

Aufgrund von § 41a des Landeshochschulgesetzes ist die Universität verpflichtet, ein Vorhabenregister einzurichten, welches die bewilligten Forschungsvorhaben aus Drittmitteln erfasst. Dieses Register dient dem Diskurs im Senat. Die gesetzlich vorgegebene Einrichtung einer Vertrauenskommission dient der hochschulinternen Vorbereitung von Auskünften aus dem Vorhabenregister. Die Vertrauenskommission setzt sich aus sechs Wahlmitgliedern des Senats, den Vertrauenspersonen, und dem/der ProrektorIn für Forschungsangelegenheiten zusammen.