Die schlimmste Nachricht gut überbringen-Entwicklung eines Trainingsmoduls für Polizisten zur Überbringung von Todesnachrichten

Wann
Mittwoch, 03. Mai 2017
11.00 – 12.30 Uhr

Wo
H 305

Veranstalter

Im Rahmen des geplanten Seminars  erhalten Studierende die Möglichkeit, aktiv an der Erarbeitung eines Blended-Learning Moduls zur Schulung von PolizistInnen mitzuwirken. Das Projekt hat zum Ziel, wissenschaftlich generiertes Wissen aus relevanter kultur- und sozialwissenschaftlicher Forschung –zu Tod und Gesellschaft, Trauer, Interaktionen zwischen Bürger und Staat (Bürokratie), Krisenkommunikation – nachhaltig für eine gesellschaftliche Anwendung aufzubereiten und nutzbar zu machen. Studierende werden zudem für ethische Aspekte qualitativer Sozialforschung sensibilisiert und lernen, Erkenntnisse abgleitet aus selbständig erhobenem empirisches Material auf aktuelle gesellschaftliche Problemlagen anzuwenden und einen konkreten Beitrag zur Verbesserung polizeilicher Ausbildung zu leisten.

Präsenztermine: Mittwochs von 10-11.30 Uhr in H 305

Dozentinnen: Prof. Dr. Kirsten Mahlke, Melanie Brand, Sandra Rudmann

Anmeldung über das LSF oder per E-Mail an sq@uni.kn