Bürger schaffen Wissen

Hinter dem Konzept der „Citizen Science“ steckt die Idee, dass jeder, sei er Laie oder ausgebildeter Wissenschaftler, Neues entdecken und Erkenntnisse gewinnen kann. Hier stellen wir Ihnen zwei unserer Projekte vor:

Animal Tracker: Im Bereich der Tierbeobachtungen sind interessierte Bürgerinnen und Bürger stets willkommen, und dank neuer Projekte ist das Mitmachen so einfach wie nie. Die Animal Tracker App ermöglicht NutzerInnen die Routen von Wildtieren auf der ganzen Welt quasi in Echtzeit zu verfolgen. Mithilfe winziger GPS-Sender werden die Bewegungen erfasst, gespeichert und von Forscherinnen und Forschern analysiert.

Jede(r) kann mitmachen: Wer die mit Sendern ausgestatten Tiere in der Natur beobachtet, kann Fotos und Beobachtungsaufzeichnungen mit der Animal Tracker App direkt in die Forschungsdatenbank hochladen. Das ist für die WissenschaftlerInnen insofern sehr hilfreich, als dass sie zwar den Standort der Tiere bestimmen können, aber meistens nicht wissen, was die Tiere dort genau machen. Die Hobby-Forscher können genau diese Lücke füllen und einen wertvollen Beitrag für die Wissenschaft leisten.

Werden Sie ein Animal Tracker!

Konstanzer Life Studie: Das Ziel der Konstanzer Life-Studie ist die interdisziplinäre wissenschaftliche Untersuchung der Gesundheit der Konstanzer Bürgerinnen und Bürger. Durch die wiederholten Untersuchungszeiträume erlaubt sie es, die Zusammenhänge von Ernährung und körperlicher Aktivität in ihrer zeitlichen Entwicklung abzubilden.

Bei den bisherigen Messungen seit 2012 haben über 1200 Konstanzer Bürgerinnen und Bürger teilgenommen und jede(r) ist herzlich eingeladen, bei den kommenden Erhebungen dabei zu sein. Die Teilnehmenden erhalten Informationen über ihren persönlichen Gesundheitszustand, ihre Fitnesswerte und ihre Konzentrationsfähigkeit.

Mitmachen bei der Konstanzer Life Studie