Sport und Kultur

"Raum für... ! Unboxing Heteronormativität", Vernissage

Wann
Dienstag, 10. September 2019
– Montag, 23. September 2019

Wo
Bürgersaal Konstanz, Sankt-Stephansplatz 17

Veranstalter
Stadt Konstanz, Chancengleichheitsstelle

Vom 11. bis zum 23. September 2019 macht die Stadt den Bürgersaal zum Bürger*innensaal und zeigt die

Ausstellung „Raum für…! Unboxing Heteronormativität“

**

Ort: Bürgersaal, St.-Stephansplatz 17, 78462 Konstanz,

Tägliche Öffnungszeiten: 11.00 bis 23.00 Uhr, Eintritt kostenlos

Führungen ohne Anmeldung: Freitag 13.9.: 11 Uhr, Samstag 14.9.: 20 Uhr, Dienstag 17.9.: 11 Uhr, Donnerstag 19.9.: 17 Uhr, Samstag 21.9.: 20 Uhr, Montag 23.9.: 15 Uhr.

**

Herzlich willkommen zur

Vernissage: 10. September,18.30 Uhr, mit dem Trio „Ladies First“.

Ladies First sind Thea Tanneberger und Heather Fyson, Singer und Songwriter, zusammen mit Gaby Wunderlich am Bass. Sie spielen eigene Songs zwischen Folk, Blues und Instrumental.**

**

*Wer darf wie lieben? Wessen Glück wird mit öffentlicher Anerkennung belohnt?*

Diesen Fragen geht die Ausstellung spielerisch nach. Neun telefonzellengroße Boxen, darunter eine Blackbox, eine Heimbox, eine Körperbox und eine Clubbox, laden zu neuen Perspektiven, zu Höreindrücken und Lichteffekten rund um das Thema Geschlechtsidentität und Sexualität ein. Die Boxen lassen in Alltagssituationen eintauchen und verwickeln die Besucher*innen in ein Frage- und Antwortspiel zu unseren gesellschaftlichen Normen. Der Untertitel der Ausstellung „Unboxing Heteronormativität“ spielt mit dem zweideutigen Bild der Boxen und dem Hinweis auf unsere Normen.

Die Ausstellung „Raum für…!“ ist der Konstanzer Beitrag zum Aktionsjahr „Mehr Akzeptanz und gleiche Rechte!“ des Stuttgarter Ministerium für Soziales und Integration gegen jede Art von Diskriminierung.

Die inzwischen preisgekrönte Ausstellung war ein Projekt von Studierenden der Fachbereiche Kommunikationsdesign, Architektur, Literatur- und Medienwissenschaft und Gender Studies, federführend betreut durch Prof. Andreas P. Bechtold, Prof. Karin Kaiser von der Hochschule Konstanz und Martin Schneider M.A. von der Universität Konstanz. (mehr unter www.raumfuer.eu).

Weitere Informationen über die Leiterin der Chancengleichheitsstelle Julika Funk: www.konstanz.de/chancengleichheit