Vortrag

Vortrag: Krebs - Ist er heilbar?

Wann
Freitag, 17. Februar 2017
19.00 – 21.00 Uhr

Wo
A 701

Veranstalter
Expedition Leben in Kooperation mit dem Hochschulsport und der Gesunden Uni

ReferentIn:
Prof. Dr. med. Jan Harder

Keine Krankheit bereitet uns Deutschen mehr Angst als Krebs. Angst fördert Mythen wie "Es liegt in den Genen“ oder „Stress verursacht Krebs“ oder „Krebs ist unheilbar“. Mit solchen Mythen können nur wissenschaftliche Fakten aufräumen. Diese Fakten stellt Prof. Dr. med. Jan Harder vor in einem packenden Vortrag über die Forschung zur Krebsentstehung und über die neuesten Erkenntnisse zu Prävention und Behandlung.

Was ist Krebs eigentlich? Wie entsteht Krebs? Wer bekommt Krebs? Warum bekommt man/frau Krebs? Bin ich selber schuld daran? Muss ich sterben, wenn ich Krebs habe? Kann ich mich vor Krebs schützen? Antworten auf diese Fragen gibt Professor Dr. Jan Harder, Chefarzt der II. Medizinischen Klinik am Klinikum Singen und Leiter des Krebszentrums Hegau-Bodensee. Außerdem berichtet er über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Krebsbehandlung, zum Beispiel über individualisierte Medizin und Immuntherapie.

Der gebürtige Singener Professor Dr. med. Jan Harder hatte sich 2009 an der Universitätsklinik Freiburg habilitiert. Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Entstehung, Diagnostik und Therapie von Krebs des Darms, der Leber und der Bauchspeicheldrüse. Harder ist seit Dezember 2009 Chefarzt der II. Medizinischen Klinik in Singen mit den Schwerpunkten Hämatologie, Onkologie und Gastroenterologie. Die Belastungen, denen wir alle ausgesetzt sind, nehmen stetig zu. Doch Gesundheit ist die Voraussetzung, um weiterhin erfolgreich zu sein und das gewohnt hohe Niveau an Lebensqualität zu erhalten. Und das mit zunehmendem Alter immer mehr.

​Die Tickets können im Büro des Hochschulsports erworben werden oder direkt über den Veranstalter (info@expeditionleben.com). MitarbeiterInnen der Universität Konstanz zahlen einen reduzierten Preis von 13,90 EUR; Studierende zahlen 9,90 EUR.

Der Vortrag findet in Raum A 701 statt.