safe.together

Der Bundestag hat im März 2022 ein geändertes Infektionsschutzgesetz mit wesentlichen Lockerungen beschlossen. Folgende Regelungen und Empfehlungen gelten derzeit auf dem Campus der Universität:

  • Bitte beachten Sie, dass für Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden oder typische Symptome des Coronavirus zeigen (Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust), weiterhin ein Betretungsverbot an der Universität Konstanz besteht. Details in den FAQs 1.5. und 1.5.1. und 1.6.
  • Aufgrund der derzeitigen Pandemielage wird allen Universitätsmitgliedern sowie allen BesucherInnen weiterhin dringend empfohlen, eine medizinische oder eine FFP2-Maske auf dem Campus zu tragen: zu ihrem Eigenschutz und zum Schutz Dritter sowie aus Rücksichtnahme auf vulnerable Gruppen. FFP2-Masken haben ein besonders hohes Schutzniveau.
  • Die Betriebsärztin bietet Beratungsgespräche zum Infektionsschutz vor SARS-CoV-2 an. Weiter möglich ist auch, dass Beschäftigte Coronavirus-Schutzimpfungstermine außer Haus während der Arbeitszeit wahrnehmen. Möglichkeiten der Kontaktreduzierung, sofern die Anforderungen des Präsenzstudienbetriebs oder des allgemeinen Dienstbetriebs nicht entgegenstehen, können auch weiterhin genutzt werden, auch um sicherzustellen, dass nicht gleichzeitig zu viele Personen in Quarantäne müssen.
  • Das Hygienekonzept der Universität wurde entsprechend der neuen Regelungen aktualisiert: Aktuelle Fassung