Ernährungsspezialisierungen von Cichliden. Links: Lobochilotus labiatus, ein Fleischfresser aus dem Tanganjikasee, der einen Mund hat, um wirbellose Tiere aus Felsspalten zu saugen. Rechts: Pseudocrenilabrus nicholsi, ein Allesfresser aus dem Kongobecken

Hybridisierung als Evolutionsschub

Internationale Forschungskooperation wirft neues Licht auf die Entstehung von Tierarten – Mit Beteiligung von Konstanzer Evolutionsbiologen – Forschungsergebnisse in der heutigen Ausgabe des Fachmagazins Nature Communications

Weiterlesen
Campus der Universität Konstanz

Wie nachhaltig ist unsere Universität?

Der Nachhaltigkeitsbericht des Green Office der Universität Konstanz für 2016/2017 stellt Fortschritte fest – Schwerpunkte des Berichts liegen auf dem Energiewesen, dem Abfallmanagement und zum ersten Mal auch auf der vom Studierendenwerk Seezeit betriebenen Mensa

Weiterlesen
Veränderung des NSDAP-Wahlanteils in Landkreisen und kreisfreien Städten zwischen den Weimarer Reichstagswahlen im September 1930 und Juli 1932. Rote Punkte markieren Hitlers Auftrittsorte zwischen beiden Wahltagen. Bild: Simon Munzert und Peter Selb

Hitler: Wahlkämpfer mit wenig Einfluss?

Politikwissenschaftler der Universität Konstanz und der Hertie School relativieren das Bild des Diktators als einer der einflussreichsten Redner in der Geschichte mittels einer umfassenden Datenanalyse der Auftritte Hitlers und der Wahlergebnisse zwischen 1927 und 1933

Weiterlesen
Gebäudeplan des HPRC

Zen­trum für Trai­nings- und Be­we­gungs­for­schung er­öff­net

Das sportwissenschaftliche Zentrum zur Leistungs- und Gesundheitsdiagnose der Universität Konstanz (HPRC) ist am 17. Juli 2018 eröffnet worden. Das HPRC wird für großangelegte wissenschaftliche Gesundheitsstudien genutzt werden und steht hierfür allen interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern offen. Zukünftige Kooperationen mit Sportvereinen und -verbänden sowie mit Kliniken sind geplant.

Weiterlesen
Die Karte zeigt die geografische Verteilung und morphologische Vielfalt der verschiedenen Midas-Buntbarscharten und Ökotypen, die den Nicaragua- und Managuasee sowie verschiedene Kraterseen bewohnen. Copyright: Andreas Kautt

Und Evolution wiederholt sich doch

Konstanzer Biologen um Prof. Dr. Axel Meyer zeigen, dass die Evolution vorhersagbar ist: In ihrer Publikation in der aktuellen Ausgabe des Online-Journals „Evolution Letters“ können sie Faktoren identifizieren, die positiv dazu beitragen, dass unter Buntbarschen wiederholt gleiche Diversität entsteht.

Weiterlesen