Doppelter Erfolg in der Prototypenförderung

Chemische Bausteine aus Kunststoffabfällen; Sturzgefahr reduzieren durch virtuelle Orientierungshilfen: Die Konstanzer Chemiker Manuel Häußler und Lukas Odenwald sowie der Konstanzer Sportwissenschaftler Lorenz Assländer erhalten baden-württembergische Prototypenförderung für ihre Transferprojekte „Waste2DCA“ und „Augmented Balance“.

Weiterlesen

Innovationspreis für Start-up

Das junge Unternehmen Subsequent GmbH ging aus einem Promotionsprojekt an der Universität Konstanz hervor. Die Systeme von Subsequent ermöglichen automatische Skelettbewegungsanalysen in verschiedensten Domänen wie im Sport,

Home-Fitness oder Gesundheitsbereich.

Weiterlesen

CHE-Masterranking

Konstanzer Psychologie in der Spitzengruppe: aktuelle Ergebnisse des Masterstudiengangs im CHE-Masterranking 2022/2023.

Weiterlesen

Neue Erkenntnisse zur Umweltanpassung von Pflanzen

In der Arbeitsgruppe Physiologie und Biochemie der Pflanzen an der Universität Konstanz wurden bislang unbekannte molekulare Mechanismen entdeckt, mit denen sich Pflanzen an ihre Umwelt anpassen – Wichtiges Grundlagenwissen in Zeiten der Klimaveränderung.

Weiterlesen

Die Universität zu Gast in der Region

Ein Festvortrag zum Klimawandel und die Verleihung der renommierten Auszeichnungen der Manfred Ulmer-Stiftung für Wissenschaft und Gesellschaft an der Universität Konstanz sind die Highlights des 39. Regionalen Wissenschaftsforums 2022.

Weiterlesen

Universitätsallianz EUniWell

Die Universität Konstanz tritt der europäischen Universitätsallianz EUniWell bei. Die gemeinsame Mission: Wohlergehen („Well-Being“) multiperspektivisch denken, um nachhaltig positive Veränderungen für das Allgemeinwohl zu bewirken.

Weiterlesen

Neurotoxikologische Gefahrenbewertung ohne Tierversuche

Mit tierversuchsfreien Methoden das Gefahrenpotential von Chemikalien für das Nervensystem von Ungeborenen bewerten? Ein internationales Forschungsteam unter Beteiligung Konstanzer und Düsseldorfer ToxikologInnen hat eine auf menschlichen Zellen basierende Testbatterie entwickelt, die das Potential besitzt, traditionelle Verfahren zur Erfassung der sogenannten Entwicklungsneurotoxizität abzulösen.

Weiterlesen