Wirtschaftswissenschaften – Bachelor of Science

Symbolbild

Grundständiges Studium, das zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss führt.

Im Studium der Wirtschaftswissenschaften lernen Sie zu verstehen, wie die Wirtschaft im Großen und im Kleinen, d. h. von der Weltwirtschaft bis hin zum einzelnen Unternehmen funktioniert. Sie beschäftigen sich mit theoretischen Modellen, die wirtschaftliche Zusammenhänge beschreiben und erlernen mathematische Methoden, um selbst wirtschaftswissenschaftlich arbeiten zu können. Sechs unterschiedliche Vertiefungsrichtungen ermöglichen es Ihnen, individuelle Schwerpunkte zu setzen, von der  Volkswirtschaftslehre, über die Wirtschafts- oder  Betriebspädagogik oder die Finanzwissenschaft bis hin zu Psychoökonomik oder einem Studium mit individuellem Nebenfach.

Auf einen Blick

AbschlussBachelor of Science
StudienbeginnWintersemester
Regelstudienzeit6 Semester
Bewerbungszeitraum2.5. - 15.7.
Zulassungsbeschränkungja
ECTS180
Zahl der Studienplätze:348

Warum Wirtschaftswissenschaften in Konstanz studieren?

  • Vorkurse in Mathematik
  • sechs Vertiefungsrichtungen und vielfältige Wahlmöglichkeiten
  • interdisziplinär studierbar
  • Praxissemester und Auslandsaufenthalt werden unterstützt
  • englischsprachige Lehrveranstaltungen

Symbolbild
Symbolbild

Inhalte

Perspektiven

Berufliche Perspektiven

Typische Berufsfelder finden AbsolventInnen in den Bereichen:

  • Privatwirtschaft
  • öffentliche Verwaltung
  • internationale Organisationen
  • Wissenschaft
  • Lehramt an beruflichen Schulen

Weiterführende Studienmöglichkeiten

Die Universität Konstanz bietet verschiedene weiterführende Masterstudiengänge an:

Studienstruktur

Studienbeginn

Wintersemester

Studienaufbau

Der Studiengang setzt sich aus 8 Modulen zusammen. Nach Ihrem ersten Studienjahr entscheiden Sie sich für eine der 6 folgenden Vertiefungs- bzw. Studienrichtungen:
Studienrichtung A: Quantitative Ökonomik: Sie beschäftigen sich vertieft mit finanz- und volkswirtschaftlichen Fragestellungen mit Hilfe quantitativer Forschungsmethoden.
Studienrichtung B: Wirtschaftspädagogik (B): Sie beschäftigen sich mit erziehungswissenschaftlichen sowie berufs- und wirtschaftspädagogischen Fragestellungen. Sie entscheiden sich zudem für eine Studienrichtung:
- Studienrichtung I: Sie erweitern Ihre wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnisse durch Belegung zusätzlicher Lehrveranstaltungen in den Bereichen Marketing & Management, Accounting & Finance, Industrie- und Arbeitsmarktökonomik sowie Wirtschaft & Staat.
- Studienrichtung II: Sie belegen ein allgemeinbildendes Wahlpflichtfach. Derzeit stehen 13 Fächer zur Auswahl: Politikwissenschaft, Geschichte, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Informatik, Mathematik, Physik, Chemie oder Sport.
Studienrichtung C: Betriebspädagogik: Sie befassen sich mit Fragen der Qualifizierung und Personalentwicklung in Betrieben und Organisationen und erarbeiten grundlegende personalwirtschaftliche Inhalte.
Studienrichtung D: Internationale Finanzökonomik: Sie setzen sich insbesondere mit den Themen Kapitalmarkt, Gründungs- und Unternehmensfinanzierung, Corporate Governance und monetäre Außenwirtschaftstheorie auseinander.
Studienrichtung E: Psychoökonomik: Sie können entweder ein Nebenfach oder verschiedene wirtschaftswissenschaftliche oder fachbereichsfremde Lehrveranstaltungen belegen. Folgende Nebenfächer stehen derzeit zur Auswahl: Politik-, Verwaltungs- oder Rechtswissenschaft, Informatik, Soziologie, Philosophie, Geschichte oder British and American Studies.

Einen exemplarischen Studienablauf finden Sie in diesem Schaubild.


Weitere Informationen zur Studienstruktur finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung.

Praktika und Auslandsaufenthalt

Praktika

In allen 6 Studienrichtungen ist ein mindestens 6-wöchiges Betriebspraktikum vorgesehen. In der Studienrichtung Wirtschaftspädagogik kommt ein mindestens 4-wöchiges Schulpraktikum hinzu. Gerne unterstützen Sie der Fachbereich oder der Career Service.

Auslandsstudium

Ein Auslandsaufenthalt ist grundsätzlich sehr empfehlenswert. Die Universität unterstützt Auslandsaufenthalte durch Erasmus+ und zahlreiche andere Austauschprogramme.

Voraussetzungen

Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen
  • gute Mathematikkenntnisse
  • gute Englischkenntnisse
  • Fähigkeit zum analytischen Denken

Erforderliche Sprachkenntnisse

Bei der Bewerbung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften müssen Sie keine zusätzlichen Fremdsprachenkenntnisse nachweisen.

Erforderliche Deutschkenntnisse: Fremdsprachige StudienbewerberInnen brauchen einen Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau der DSH-2/TestDaF 4. Alternativ können Sie auch andere anerkannte Sprachtests oder anerkannte Schulzeugnisse als Nachweis nutzen. An der Universität Konstanz ist es nicht möglich, einen studienvorbereitenden Deutschkurs zu absolvieren bzw. eine anerkannte Deutsch-Prüfung abzulegen. Daher muss bereits bei der Bewerbung ein anerkannter Nachweis vorgelegt werden.

Lehr- und Prüfungssprache

Die gängigen Lehrsprachen im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften sind Deutsch und Englisch.

Zugangsvoraussetzungen zum Studium

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder eine anerkannte gleichwertige Hochschulzugangsberechtigung.

Weitere Informationen finden Sie in der Zulassungssatzung.

Nachweis Studienorientierung
An baden-württembergischen Hochschulen müssen Sie bei der Bewerbung um einen Studienplatz Ihre Studienorientierung nachweisen. Der baden-württembergische Orientierungstest ist das meistverwendete Orientierungsverfahren. Den Nachweis über die Teilnahme am Orientierungsverfahren müssen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen beifügen.

Gebühren und Beiträge

Semesterbeitrag

Pro Studiensemester an der Universität Konstanz ist von allen Studierenden ein Semesterbeitrag zu zahlen, der in ähnlicher Höhe von allen Hochschulen in Deutschland erhoben wird. Hier erfahren Sie, wie hoch der aktuelle Semesterbeitrag ist und aus welchen Kosten er sich zusammensetzt.

Studiengebühren im Erststudium für einen Teil der internationalen Studierenden
In Baden-Württemberg werden ab dem Wintersemester 2017/18 Studiengebühren für einen Teil der internationalen Studierenden im Erststudium erhoben. Studierende mit einer Staatsangehörigkeit innerhalb der EU bzw. des EWR müssen keine Studiengebühr im Erststudium bezahlen. Ebenso davon ausgenommen sind bestimmte BildungsinländerInnen (z. B. Nicht-EU-BürgerInnen mit deutschem Abitur) sowie Studierende im Rahmen einer Promotion. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Studiengebühren im Zweitstudium für alle Studierenden
Zeitgleich werden Studiengebühren für ein Zweitstudium für alle Studierenden eingeführt. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Bewerbung

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. 

Eine Bewerbung für den Studiengang ist innerhalb dieser Frist(en) möglich: 2.5. - 15.7. (Wintersemester). Bei Bewerbungen auf ein höheres Fachsemester (im Falle eines Fach- oder Hochschulwechsels) gelten gegebenenfalls andere Fristen. Bitte informieren Sie sich darüber auf der Webseite der Universität.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

Eine Übersicht der erforderlichen Bewerbungsunterlagen finden Sie in Ihrem Zulassungsantrag, den Sie am Ende der Online-Bewerbung erhalten.

Zur Bewerbung

ajaxPopupLoader