Nanoscience – Bachelor of Science

Symbolbild

Grundständiges Studium, das zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss führt.

Nanoscience ist ein interdisziplinärer Studiengang, der die Fächer Chemie und Physik in Hinblick auf die Erforschung und Entwicklung molekularer Materialien kombiniert. Im Studiengang Nanoscience an der Universität Konstanz wird Ihnen eine anspruchsvolle wissenschaftliche Ausbildung vermittelt, mit der Sie solide fachliche Grundlagen erhalten und besondere Kompetenz auf dem Gebiet der molekularen Materialwissenschaften erwerben.


Auf einen Blick

AbschlussBachelor of Science
StudienbeginnWintersemester
Sprache(n)Deutsch
Regelstudienzeit6 Semester
Bewerbungsfrist17.5. –  15.9.
Zulassungsbeschränkungnein
ECTS180
⌀ Zahl StudienanfängerInnen:27

Perspektiven

Berufliche Perspektiven

Als Absolventinnen und Absolventen im Bachelorstudiengang Nanoscience werden Sie für eine Tätigkeit in der modernen materialwissenschaftlichen Forschung ausgebildet. Dadurch stehen Ihnen vielfältige Berufsfelder in Industrie und Wissenschaft offen.

Typische Berufsfelder finden AbsolventInnen in den Bereichen:

  • moderne materialwissenschaftliche Forschung
  • Herstellung von Instrumenten der Mess- und Sensortechnik
  • Herstellung von optischen oder medizintechnischen Geräten
  • Unternehmen der Elektrobranche (z. B. für die Produktion von Mikrobausteinen)
  • Firmen der keramischen und chemischen Industrie
  • Betrieben des Metallbaus und in Gießereien
  • Materialentwicklung (Kunststoffe, Biomaterialien etc.)
  • Qualitätskontrolle oder in Materialprüfämtern

Weiterführende Studienmöglichkeiten

Die Universität Konstanz bietet in dem Fach den weiterführenden Masterstudiengang Nanoscience an.

Studienstruktur

Studienbeginn

Wintersemester

Studienaufbau

Einen exemplarischen Studienaufbau finden Sie in diesem Schaubild.


Weitere Informationen zur Studienstruktur finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung.

Praktika und Auslandsaufenthalt

Praktika

Ein außeruniversitäres Praktikum ist nicht obligatorisch.

Auslandsstudium

Ein Auslandsaufenthalt ist grundsätzlich sehr empfehlenswert. Die Universität unterstützt Auslandsaufenthalte durch das ERASMUS-Programm und zahlreiche andere Austauschprogramme. Der Fachbereich Chemie empfiehlt einen Auslandsaufenthalt während des Masterstudiums.

Warum Nanoscience in Konstanz studieren?

  • forschungsorientierte Lehre
  • Ausbildung auf einem international führenden Niveau
  • interdisziplinäre Lehre
  • begrenzte Anzahl an Studierenden
  • sehr gutes Betreuungsverhältnis
  • Lehre durch vielfach ausgezeichnete und international
    arbeitende WissenschaftlerInnen
  • zahlreiche Betreuungsangebote wie z. B. offene Sprechstunden und Tutorien

Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

  • gute Kenntnisse in Physik, Mathematik und Englisch
  • gute Vorbildung in Chemie
  • naturwissenschaftliches Interesse
  • Bereitschaft zu hohem Arbeitseinsatz
  • manuelles Geschick
  • Beobachtungsgabe
  • logisch-analytisches Denken

Erforderliche Sprachkenntnisse

Zur Bewerbung für den Bachelorstudiengang Nanoscience müssen Sie keine Fremdsprachenkenntnisse verpflichtend nachweisen. Da ein Großteil der Forschungsliteratur jedoch in englischer Sprache verfasst ist, sind gute Englischkenntnisse sehr empfehlenswert.

Fremdsprachige StudienbewerberInnen brauchen einen Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau der DSH-2/TestDaF 4 oder einer als gleichwertig anerkannten Prüfung. An der Universität Konstanz ist es nicht möglich, einen studienvorbereitenden Deutschkurs zu absolvieren bzw. eine anerkannte Deutsch-Prüfung abzulegen. Daher muss bereits bei der Bewerbung ein anerkannter Nachweis vorgelegt werden.

Lehr- und Prüfungssprache

Die gängige Lehrsprache im Bachelorstudiengang Nanoscience ist Deutsch.

Zugangsvoraussetzungen zum Studium

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder eine anerkannte gleichwertige Hochschulzugangsberechtigung.

Nachweis Studienorientierung
An allen baden-württembergischen Hochschulen wird bei der Bewerbung um einen Studienplatz ein Nachweis über die Teilnahme an einem Orientierungsverfahren verlangt. Der baden- württembergische Orientierungstest ist das meistverwendete  Orientierungsverfahren. Den Nachweis über die Teilnahme am Orientierungsverfahren müssen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen beifügen.

Bewerbung

Der Studiengang ist zulassungsfrei.

Der Studienbeginn ist nur im Wintersemester möglich. Am 15.9. endet die Bewerbungsfrist. Bei Bewerbungen auf ein höheres Fachsemester (im Falle eines Fach- oder Hochschulwechsels) gelten gegebenenfalls andere Fristen. Bitte informieren Sie sich darüber auf der Webseite der Universität.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

Eine Übersicht der erforderlichen Bewerbungsunterlagen finden Sie in Ihrem Zulassungsantrag, den Sie am Ende der Online-Bewerbung erhalten.

Zur Bewerbung

ajaxPopupLoader