Nanoscience – Master of Science

Symbolbild

Weiterführendes Studium, das einen ersten Hochschulabschluss voraussetzt.

Als einschlägiges grundständiges Studium wird an der Universität Konstanz der Bachelorstudiengang Nanoscience angeboten.

Die Nanowissenschaften zählen heute zu den wichtigsten Innovationsmotoren für neue Technologien und bieten Lösungen für Schlüsselfragen unserer Zeit. Das Wissen über die Herstellung, den Aufbau und die Funktion von chemischen Materialien ist ein Schlüsselverständnis, welches bereits heute in Deutschland wie auch international stark gefragt ist und in Zukunft noch begehrter sein wird. Der Studiengang Nanoscience an der Universität Konstanz vermittelt Ihnen das Wissen, wie durch das Bearbeiten von Nano- und Materialstrukturen sowie durch ihre Interaktion mit der makroskopischen Welt gezielt neue Funktionalitäten und Anwendungsgebiete erschlossen werden können. Ziel des Studiengangs ist es, eine solide und anspruchsvolle wissenschaftliche Ausbildung zu vermitteln, mit der eine besondere Kompetenz auf dem Gebiet der Materialwissenschaften erworben wird und die in Chemie auf soliden fachlichen Grundlagen aufbaut. Die Absolventinnen und Absolventen dieses Studiengangs sollen ein für die moderne materialwissenschaftliche Forschung einschlägiges Qualifikationsprofil erwerben und, falls Sie eine weitere wissenschaftliche Vertiefung anstreben, gleichermaßen befähigt sein, die Optionen für eine Promotion in der Chemie oder Physik wahrzunehmen.

Auf einen Blick

AbschlussMaster of Science
StudienbeginnWintersemester & Sommersemester
Regelstudienzeit4 Semester
Bewerbungszeitraum2.5. - 15.7. | 4.12. - 15.1.
Zulassungsbeschränkungnein
ECTS120
⌀ Zahl StudienanfängerInnen:15

Warum Nanoscience in Konstanz studieren?

Der Masterstudiengang Nanoscience bietet eine Ausbildung auf einem international führenden Niveau mit hohem Praxisbezug. An den Fachbereichen Chemie und Physik sind vielfach ausgezeichnete und international arbeitende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler tätig. Die Lehre ist interdisziplinär geprägt und es werden zahlreiche forschungsorientierte Veranstaltungen angeboten.

Symbolbild
Symbolbild

Inhalte

Perspektiven

Berufliche Perspektiven

Als Absolventinnen und Absolventen im Masterstudiengang Nanoscience werden Sie für eine Tätigkeit in der modernen materialwissenschaftlichen Forschung ausgebildet. Dadurch stehen Ihnen vielfältige Berufsfelder in Industrie und Wissenschaft offen.

Typische berufliche Perspektiven sind z.B.

  • in der Herstellung von Instrumenten der Mess- und Sensortechnik
  • in der Herstellung von optischen oder medizintechnischen Geräten
  • in Unternehmen der Elektrobranche (z.B. für die Produktion von Mikrobausteinen)
  • in Firmen der keramischen und chemischen Industrie
  • in Betrieben des Metallbaus und in Gießereien
  • in der Materialentwicklung (Kunststoffe, Biomaterialien etc.)
  • in der Qualitätskontrolle oder in Materialprüfämtern

Für eine leitende Tätigkeit in Forschung und Entwicklung wird eine Promotion vorausgesetzt. Überdurchschnittlich gute Studierende können in Konstanz im sogenannten Fast Track ohne Masterarbeit direkt zur Promotion zugelassen werden und somit ihre Studienzeit verkürzen.

Studienstruktur

Studienbeginn

Wintersemester & Sommersemester

Studienaufbau

Einen exemplarischen Studienaufbau finden Sie in diesem Schaubild.


Weitere Informationen zur Studienstruktur finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung.

Praktika und Auslandsaufenthalt

Praktika

Während des Masterstudiums sind berufspraktische Tätigkeiten im Umfang von zwei Monaten abzuleisten.

Auslandsstudium

Ein Auslandsaufenthalt ist grundsätzlich sehr empfehlenswert. Die Universität unterstützt Auslandsaufenthalte durch Erasmus+ und zahlreiche andere Austauschprogramme.

Voraussetzungen

Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

  • Wissensdrang
  • naturwissenschaftliches Interesse
  • logisch-analytisches Denken

Erforderliche Sprachkenntnisse

Zur Bewerbung für den Masterstudiengang Nanoscience müssen Sie keine Fremdsprachenkenntnisse verpflichtend nachweisen. Da ein Großteil der Forschungsliteratur jedoch in englischer Sprache verfasst ist, sind gute Englischkenntnisse sehr empfehlenswert.

Erforderliche Deutschkenntnisse: Fremdsprachige StudienbewerberInnen brauchen einen Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau der DSH-2/TestDaF 4. Alternativ können Sie auch andere anerkannte Sprachtests oder anerkannte Schulzeugnisse als Nachweis nutzen. An der Universität Konstanz ist es nicht möglich, einen studienvorbereitenden Deutschkurs zu absolvieren bzw. eine anerkannte Deutsch-Prüfung abzulegen. Daher muss bereits bei der Bewerbung ein anerkannter Nachweis vorgelegt werden.

Lehr- und Prüfungssprache

Die Lehrsprachen im Masterstudiengang Nanoscience sind Deutsch und Englisch.

Zugangsvoraussetzungen zum Studium

  • Überdurchschnittlicher Hochschul- oder Berufsakademie-Abschluss im Studiengang Bachelor Nanoscience oder einem inhaltlich vergleichbaren Studiengang
  • Fremdsprachige StudienbewerberInnen brauchen zusätzlich einen Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau von DSH-2 oder TestDaF 4 oder einer als gleichwertig anerkannten Prüfung. Bitte informieren Sie sich hier beim International Office der Universität

Gebühren und Beiträge

Semesterbeitrag

Pro Studiensemester an der Universität Konstanz ist von allen Studierenden ein Semesterbeitrag zu zahlen, der in ähnlicher Höhe von allen Hochschulen in Deutschland erhoben wird. Hier erfahren Sie, wie hoch der aktuelle Semesterbeitrag ist und aus welchen Kosten er sich zusammensetzt.

Studiengebühren im Erststudium für einen Teil der internationalen Studierenden
In Baden-Württemberg werden ab dem Wintersemester 2017/18 Studiengebühren für einen Teil der internationalen Studierenden im Erststudium erhoben. Studierende mit einer Staatsangehörigkeit innerhalb der EU bzw. des EWR müssen keine Studiengebühr im Erststudium bezahlen. Ebenso davon ausgenommen sind bestimmte BildungsinländerInnen (z. B. Nicht-EU-BürgerInnen mit deutschem Abitur) sowie Studierende im Rahmen einer Promotion. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Studiengebühren im Zweitstudium für alle Studierenden
Zeitgleich werden Studiengebühren für ein Zweitstudium für alle Studierenden eingeführt. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Bewerbung

Der Masterstudiengang Nanoscience ist nicht zulassungsbeschränkt.

Eine Bewerbung für den Studiengang ist innerhalb dieser Frist(en) möglich: 2.5. - 15.7. (Wintersemester) und 4.12. - 15.1. (Sommersemester). Bei Bewerbungen auf ein höheres Fachsemester (im Falle eines Fach- oder Hochschulwechsels) gelten gegebenenfalls andere Fristen. Bitte informieren Sie sich darüber auf der Webseite der Universität.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung die folgenden Dokumente bei:

  • Zulassungsantrag
  • Nachweis des akademischen Abschlusses mit einer detaillierten Dokumentation der erbrachten Studienleistungen (mit Semesterwochenstundenzahl
  • und ECTS-Credits). Liegt das Abschlusszeugnis bei Bewerbungsschluss noch nicht vor, sind der Bewerbung Nachweise über alle vorhandenen Prüfungsleistungen beizufügen;
  • Darstellung des bisherigen Werdegangs
  • Bescheinigung über die an der Hochschule, an welcher der erste akademische Abschluss erworben wurde, im Mittel der letzten 3 Studienjahre erzielten durchschnittlichen Abschlussnoten in dem betreffenden Studiengang;
  • Nachweis über eine ggf. nach dem ersten akademischen Abschluss ausgeübte Berufstätigkeit
  • ggf. Nachweise über Forschungs- und Studienaufenthalte im Ausland
  • ggf. Nachweise über Preise und Auszeichnungen
  • ggf. aktuelle Immatrikulationsbescheinigung unter Angabe der Fach- und Hochschulsemester bzw. Exmatrikulationsbescheinigung unter Angabe der Fach- und Hochschulsemester

Ausländische StudienbewerberInnen:

  • Zusatzbogen für ausländische StudienbewerberInnen
  • Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau der DSH-2/TestDaF 4 oder einer gleichwertigen Prüfung
  • BewerberInnen aus China: APS-Zertifikat des Kulturreferats der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Beijing (im Original)
  • BewerberInnen aus der Mongolei: APS-Zertifikat der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Ulan Bator (im Original)
  • BewerberInnen aus Vietnam: APS-Zertifikat der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Hanoi (im Original)

Zur Bewerbung

ajaxPopupLoader