Aktuelles und Infomaterial

Termine und weiterführende Links

Aktuelle Termine

Selbsthilfegruppe und Gesprächsrunde für Studierende mit und nach psychischen Erkrankungen

Du studierst hier in Konstanz und hast eine psychische Erkrankung oder vielleicht schon Krisensituationen im Studium erfahren?
Wir treffen uns regelmäßig, um uns über Studienangelegenheiten auszutauschen, Tipps und Lösungen für Probleme rund um‘s Studium zu besprechen… Komm‘ doch gerne mal vorbei, wenn du dich angesprochen fühlst.

UNSERE GRUNDSÄTZE: Vertraulichkeit & Toleranz

WANN: jeden Mittwoch im Semester um 13:30 Uhr
WO: Uni Konstanz Raum H303


„Selbsthilfegruppe für Erwachsene im Autismus-Spektrum“

jeden 2. Freitag im Monat

19:00–21:00 Uhr

Raum E 610, Universität Konstanz


Bei dir ist das Asperger-Syndrom bereits diagnostiziert worden oder du bist auf dem Weg zur Diagnosestellung? Dann triff dich mit uns (ggf. mit Begleitperson) in unserer Selbsthilfegruppe von Autisten für Autisten (jeweils 2. Freitag im Monat). 

Kontakt/Information/Anmeldung: shg-asperger-unikonstanz@web.de


Jetzt Bewerben: myAbility Talent® Programm

Das myAbility Talent® (vormals DisAbility Talent) Programm ist das etablierte Karriereprogramm für Studierende und frische AbsolventInnen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung. Für die Dauer eines Semesters profitieren die myAbility Talents von umfassenden Karriere-Coachings und vielfältigen Networking-Möglichkeiten mit namhaften Unternehmen. 

Informationsmaterialien

Aufklärung und Unterstützung

  • In dem TEDxUniversity Beitrag ‚Why big boys don't cry’ beschreibt Gareth Griffith, Student an der University of Bristol, seinen täglichen Umgang mit seiner Depression während des Studiums
  • Gareth twitter account: @Garethjgriffith
  • Die deutsche Studentin Julia unterhält einen Blog zum Thema psychische Gesundheit 
  • Die ZEIT widmet dem Thema Umgang mit psychischen Erkrankungen mit ‚passt schon‘ eine eigene Themenreihe.
  • Ziel von "Irrsinnig Menschlich e. V." ist es, über psychische Gesundheit aufzuklären – und Vorurteile gegenüber Menschen mit psychischen Erkrankungen zu verringern. Ausgerechnet in dieser für die Zukunft der Jugendlichen und jungen Erwachsenen so wichtigen Lebensphase beginnen psychische Erkrankungen wie Depressionen oder Ängste, Süchte und selbstschädigendes Verhalten so häufig wie in keinem anderen Lebensabschnitt. Der Verein bietet Aufklärung und Austausch, um Probleme besser bewältigen zu können. Psychisch fit studieren
  • Jobcoaching und Karriereeinstieg für Studierende mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen: "DisAbility Talent Programm"

Information in English