Universität Konstanz

Stellenangebote der Universität Konstanz


Zurück
Wissenschaftliches Personal  -  Kennziffer 2017/168

Die Universität Konstanz wird seit 2007 im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder mit ihrem "Zukunftskonzept zum Ausbau universitärer Spitzenforschung" gefördert.

Im Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“ an der Universität Konstanz ist in Verbindung mit der Zeitschrift MERKUR (Gegründet 1947 als Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken) in Berlin ab dem 01.01.2018 die Ganztagsstelle einer/eines

Akademischen Mitarbeiterin / Akademischen Mitarbeiters (Entgeltgruppe 13 TV-L)

befristet bis zum 31.12.2018 zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Die Stelle wird im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Exzellenzcluster und der Zeitschrift MERKUR eingerichtet, um gemeinsame Aktivitäten im Zwischenraum von kulturwissenschaftlicher Grundlagenforschung und gegenwartserschließender Publizistik weiterzuentwickeln.

Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber hat die Möglichkeit, ein geistes- oder sozialwissenschaftliches Forschungsprojekt auszuarbeiten, und ist zugleich für ein Jahr eingebunden in die Redaktionsarbeit des MERKUR. Hierzu gehören eigenständiges Textlektorat, die Betreuung von Autorinnen und Autoren sowie die Teilnahme an Redaktions- und Herausgebersitzungen.

Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber wird dabei unterstützt, während der Anstellungszeit eine unmittelbare Anschlussförderung für das zu entwickelnde Forschungsprojekt einzuwerben, idealerweise an der Universität Konstanz. Thematisch willkommen sind Anknüpfungspunkte zu derzeitigen thematischen Schwerpunkten innerhalb des Exzellenzclusters – etwa zu historischen und gegenwärtigen Formen der Ideen- und Dingmobilität oder zu Fragen nach dem Zusammenhang von „Öffentlichkeit und Repräsentation“.

Erwartet werden ein ausgeprägtes Forschungsprofil (im Regelfall eine Dissertation) in den Kulturwissenschaften oder angrenzenden Disziplinen, Erfahrungen in der Abfassung von Texten, die in essayistischer Weise über disziplinäre Spezialgebiete hinausführen, sowie philologisches Geschick und Stilsicherheit im Umgang mit Texten, wie sie im MERKUR üblicherweise erscheinen.

Informationen zum Exzellenzcluster und zur Zeitschrift MERKUR finden Sie hier:

https://www.exzellenzcluster.uni-konstanz.de/
https://www.exzellenzcluster.uni-konstanz.de/kolleg-oeffentlichk-repraesentat.html
https://www.merkur-zeitschrift.de/

Die Universität bemüht sich um die Beseitigung von Nachteilen, die für Wissenschaftlerinnen im Bereich der Hochschule bestehen. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an.

Die Universität Konstanz setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben ein.

Die Universität Konstanz bietet ein „Dual Career Programm“ an. Informationen erhalten Sie unter: http://www.uni-konstanz.de/dcc .

Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt (Telefonnummer der Schwerbehindertenvertretung: +49 7531 / 88 – 4016).

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, ggf. Verzeichnis von Lehrveranstaltungen, Kopien akademischer Zeugnisse), einer bis zu fünfseitigen Ideenskizze für ein neues Forschungsprojekt sowie mit bis zu drei publizistischen Arbeitsproben (veröffentlicht oder noch unveröffentlicht) werden elektronisch als eine PDF-File unter Angabe der Kennziffer 2017/168 bis zum 5. Oktober 2017 erbeten an exc16apply@uni-konstanz.de. Unter dieser Adresse können Sie uns auch für Rückfragen erreichen.




Bewerbungsende: 05.10.2017