Hinweise zu den Veranstaltungen des Hochschulsports

Alle Beschäftigten der Universität Konstanz haben generell die Möglichkeit, am umfang­reichen Programm des Hochschulsports teilzunehmen. Über weitere Details und aktuelle Änderungen zu den Veranstaltungen gibt die Webseite des Hochschulsports sehr gut Auskunft. Es lohnt sich in jedem Fall, einen Blick auf das vielfäl­tige Programm des Hochschulsports zu werfen.

Grunsätzlich kann die Teilnahme an den Kursen des Hochschulsports nicht auf die Arbeitszeit angerechnet werden. Im Rahmen der Gesunden Uni kann jedoch die Teilnahme an den Kursen Faszientraining, Funktionsgymnastik mit dem großen Ball, Rückengymnastik und Pausenexpress mit bis zu 30 Minuten pro Woche (sowohl für Vollzeit- als auch für Teilzeitbeschäftigte) auf die Arbeitszeit angerechnet werden. Hier finden Sie weitere Infos zu der Arbeitszeitanrechnung.

Neu hinzugekommen in das Angebot des Hochschulsports ist dieses Semester der Bereich „uniFamily“, das Sportprogramm für die ganze Familie. Es findet in Kooperation mit dem Audit familiengerechte Hochschule, dem Kinderhaus und dem Arbeitskreis „Gesunde Uni“ statt und bietet vor allem Outdoor-Aktivitäten, an denen Mutter/Vater/Eltern gemeinsam mit ihren Kindern teilnehmen können.

Im Programmheft des Hochschulsports finden Sie im Bereich „uniFit“ gesundheits­ori­en­tier­te Angebote von Aquafitness bis Zen-Meditation. Viele dieser Veranstaltungen wer­den im uniGym K 201 und K 202 angeboten und sind damit in wenigen Minuten von nahezu überall auf dem Campus aus erreichbar. Die aktive Teilnahme in den Kursen Faszientraining, Funktions­gymnastik und Wir­bel­säulengymnastik können Sie sich mit bis zu einer halben Stunde pro Woche auf Ihre Arbeitszeit anrechnen lassen! Das hierfür zu führende Formular finden Sie auf der Homepage des Hochschulsports hsp.uni.kn im dortigen Download-Bereich.

Seit Juni 2005 gibt es in der Universitätssporthalle das Fitnesszentrum der Uni­versität „uniMotion“, in dem nach den neuesten sport­wissen­schaftlichen Erkenntnis­sen unter fachkundiger Anleitung trainiert werden kann. Von besonderem Interesse dürfte hier das „Gesundheits-Basis-Programm“ sein, das von einigen Krankenver­sicherungen mit bis zu 88% der Kosten bezuschusst wird. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage des Hochschulsports im Bereich uniMotion.

Auch das attraktive Breitensportprogramm „uniSports“ steht allen Beschäftigten offen. Sobald Sie das Sportticket, das pro Semester 10 € kostet, erworben haben, kann sich für weitere Kurse angemeldet werden, zunächst aber nur für einen Kurs pro Sportart, da die Nachfrage in den beliebtesten Sportarten wie Badminton und Volleyball unge­heuer groß ist. Das Angebot an Kursen ist aber so breit gefächert, dass sich sicherlich auch ein weiterer interessanter Kurs finden lässt. Warum nicht einfach mal eine neue Sportart ausprobieren?

Der Hochschulsport bietet außerdem ein sehr interessantes Kursprogramm im Be­reich „uniNature“ an (Bergwanderungen, Klettern, Ski und Snowboard, im Sommer auch Kajak/Kanu, Rudern, Segeln, Surfen und Tauchen). Hier finden sich Kurse, die vor Ort (z.B. am Kletterturm, im Hochseilgarten oder auf dem Wassersportgelände der Universität) durchgeführt werden, aber auch solche, die auf Reisen führen (z.B. Sportklettern in Südfrankreich, Segeln für Fortgeschrittene am Comer See).

Eine Anmeldung ist bei allen Veranstaltungen nötig und kann "online" über die Webseite des Hochschulsports (www.hsp.uni-konstanz.de) erfolgen. Seit dem Wintersemester 2010/2011 wird als erster Buchungsvorgang der Erwerb des Sporttickets erforderlich. Dieses kostet für Beschäftigte einmalig 10 € pro Semester und ist Buchungsvoraussetzung für alle weiteren Buchungen im Bereich des Hochschulsports. Mit ihm ist das SEPA-Mandat verknüpft, das für den Lastschrifteinzug zwingend erforderlich ist.

Bei der Kursbuchung müssen alle erforderlichen Daten wie Name, Status, E-Mail-Adresse, IBAN eingegeben und die Buchung endgültig bestätigt werden. Der Kursbetrag wird Ihnen vom anzugebenden Konto abgebucht. Dies ist der schnellste und unbürokratischste Weg zu einem Kursplatz!

Sollte der Buchungsbutton rot sein, können sie sich per Klick und mit Angabe Ihrer E-Mailadresse in eine Warteliste eintragen. Sie werden dann von uns automatisch informiert, wenn es wieder freie Kursplätze geben sollte.

Wer keinen eigenen Computerzugang hat, kann sich gerne zu den Öffnungszeiten direkt im Büro des Hochschulsports melden. Das Büro des Hochschulsports (Uni-Raum G 206), das Ihnen bei allen Fragen gerne weiterhilft, ist wochentags von 09 Uhr bis 11.30 Uhr geöffnet. Ein weiteres Büro befindet sich im Eingangsbereich der Universitätssporthalle (Infopoint des Hochschulsports und uniMotion). Es ist an jedem Werktag von 16 Uhr – 20 Uhr besetzt.