Transferorientierte Lehrprojekte an der Uni Konstanz

Im Rahmen des vom MWK geförderten Projekts „Lernen und Lehren in der dritten Dimension“

Aktuell: Oktober 2016

Im Rahmen des vom MWK geförderten Projekts „Lernen und Lehren in der dritten Dimension“ können Lehrende, die neue, projektorientierte Lehrformate erproben möchten, Hilfskraft- und Sachmittel zur Stärkung der Transferorientierung der Lehre erhalten.

Förderfähig sind neue, projektorientierte Lehrprojekte, die aktives, motivierendes Lernen ermöglichen, kritisches Denken und engagiertes Handeln fördern und durch eine klare Transferorientierung zur Steigerung der Beschäftigungsfähigkeit der Studierenden beitragen.

Antragsbrechtigt sind alle Lehrenden der Universität Konstanz.

Gefördert werden insbesondere Projekte zur:

Integration von Praxis- und Gesellschaftsbezügen: Im Rahmen der Lehrprojekte sollen konkrete Fragestellungen mit Praxis- und Gesellschaftsbezügen bearbeitet werden und dadurch von den Studierenden ein Bewusstsein entwickelt werden, was ihre fachliche Disziplin zur Lösung aktueller und zukünftiger gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen kann.

und/oder zur:

Berufspraktischen Orientierung durch Kooperationen mit außeruniversitären Partnern: Die Projekte schaffen eine Verbindung von forschungsorientierter Lehre mit berufspraktischer Orientierung und stellen damit Bezüge zwischen Studium und späterer Berufstätigkeit her.

Nachhaltigkeit: Die Lehrprojekte dürfen experimentellen Charakter besitzen, sollten jedoch im Erfolgsfall nicht nur für die aktuelle Gruppe der Teilnehmenden einen Vorteil bringen, sondern nachhaltig die Lehre im Fach oder darüber hinaus weiterentwickeln und verbessern.

Was kann beantragt werden?

Förderfähig sind folgende Kosten zur Umsetzung neuer, transferorientierter Lehrveranstaltungen:

  • Lehraufträge oder Vortragshonorare z.B. für Co-Teaching-Modelle mit Praktikern
  • Studentische Hilfskräfte zur Unterstützung bei der Bewältigung des Mehraufwandes zur Entwicklung der Lehrveranstaltungen
  • Sachmittel zur Umsetzung der Lehrveranstaltungen (keine Grundausstattung)
  • Mittel zur Dokumentation und Veröffentlichung der Ergebnisse

Vergabemodalitäten & Kriterien

Die Beschreibung des Vorhabens soll Angaben zu folgenden Aspekten beinhalten:

  • Kurze Zusammenfassung des Vorhabens (max. 1.000 Zeichen)
  • Ziele der Maßnahme
  • Darstellung der Transferorientierung
  • Wie viele Studierende profitieren von dem geplanten Lehrprojekt?
  • Ist ein einmaliges Angebot geplant oder kann das Lehrprojekt verstetigt werden?
  • Finanzbedarf (Hilfskraftmittel, Sachmittel, Lehraufträge)
  • Zustimmung des Fachbereichs

Die Universität muss dem MWK über den Ablauf der Projekte berichten. Daher wird von den geförderten Antragstellern erwartet, dass nach Projektabschluss ein kurzer, aber aussagekräftgier Bericht an den Prorektor für Lehre gesandt wird.

Wir freuen uns über Ihre formlose Projektskizze, die sie bitte als PDF-Datei beim Prorektor für Lehre einreichen (Email: prorektor.lehre@uni-konstanz.de).

Gerne berät Sie Sibylle Mühleisen vom SQ-Zentrum. Es wird sehr empfohlen, das geplante Vorhaben vor Einreichung der Projektskizze mit ihr zu besprechen (Raum D 420, Tel.: -4881).