Freiwilliges Praktikum an einer ausländischen Schule

Selbstorganisiertes Praktikum ohne Anerkennung

Ein Schulpraktikum (ohne Anerkennungswunsch) im Ausland ist eine weitere Variante, Unterrichtserfahrung mit einem Auslandsaufenthalt zu verknüpfen. Die Suche nach einer geeigneten Schule und die inhaltliche Gestaltung und Festlegung der Dauer des Praktikums sind hier von den interessierten Studierenden selbst zu organisieren. Eine Anerkennung als Schulpraxissemester ist im Falle eines solchen komplett selbstorganisierten Praktikums außerhalb der oben beschriebenen Wege in 1. und 2. nicht möglich. Besonders eignet sich diese Form des Praktikums für den Zeitraum zwischen dem Ende des Schulpraxissemesters in Baden-Württemberg und dem darauffolgenden Sommersemesterbeginn . In einem solchen zusätzlichen Praktikum können frei von Vorgaben des Kultusministeriums oder Programmen wie der Fremdsprachenassistenz des PAD eigene Interessen oder Schwerpunkte gesetzt werden. Mögliche Beispiele dafür sind:

  • kürzere Praktikumsdauer (z.B. 3 Wochen)
  • Spezialisierung auf ein Schulfach
  • Fachunterricht (z.B. Biologie) in einer modernen Fremdsprache abhalten 
  • Kombination mit einem Studienaufenthalt im Ausland (z.B. Erasmus+)

 Hier finden Sie Praktikumsangebote