Diese Leitaktionen (Key Action 2 und 3) fördern die Internationalisierung von europäischen Hochschulen im Rahmen von strategischen Partnerschaften und Wissensallianzen sowie die Netzwerkbildung und gemeinsame Projekte zum Kapazitätsaufbau in europäischen Nachbarschaftsregionen und weltweit internationalen Partnerschaften und unterstützen Reformprozesse im Europäischen Hochschulraum durch Umfragen, Analysen, Forschungsaufträge, etc.

Die 2014 neu eingeführten Instrumente KA2 und KA3 sind umfangreiche Partnerschaftsprojekte oftmals ein „Bildungsprojekt“, doch nicht nur ind er Antragsstellung „Forschungsprojekten sehr ähnlich“. Sie waren Anlass für International Office und Forschungssupport ihre Zusammenarbeit zu intensivieren: gemeinsam informieren, beraten und unterstützen wir die Antragstellung - der Forschungssupport ist für die Durchführung erfolgreicher Projekte der richtige Partner.

Um die Beteiligung baden-württembergischer Universitäten an diesen Projekten zu fördern, stellt das MWK Mittel zur Anschubfinanzierung bereit. Die Antragstellung erfolgt meist im Herbst, Mittel für Hilfskräfte, Besuche bei Partner u.a. können beantragt werden. Wir informieren über den Newsletter des Forschungssupports und per Mail.

Folgende erfolgreiche Erasmus+ KA 2 und KA 3 Projekte gibt es an der Universität Konstanz

KA2 und KA3 Projekte an der Universität Konstanz

WECE –We all Count Europe (KA3 Forward Looking Projekt)

Koordinator: Prof. Susumo Shikano (FB Politik)

Laufzeit des Projektes 2015-2017

https://www.polver.uni-konstanz.de/shikano/forschung/projekte/weallcount-europe/

ENAI - European Network for Academic Integrity (KA2 – Strategische Partneschaft)

Koordinator: Mendel University Brno, CZ

Ansprechpartner an der U

Konstanz: Ansgar Schäfer, KIM

Laufzeit: 2016-2019

Internetseite mit weiteren

Informationen folgt in Kürze

ITE-VET (Wirtschaftspädagogik Ukraine) (KA2 – Kapazitätsaufbau)

ITE-VET Improving teacher education for applied

learning in the field of vocational education 

(WiPäd/ Lehrerbildung)

Koordinator: Prof. Dr. Thomas

Deißinger, Vera Braun, FB Wirtschaftswissenschaften

Laufzeit des Projektes 2016-2019

Internetseite mit weiteren

Informationen folgt in Kürze