Forschungsaufenthalte

Sie sind ein/e internationale/r Bachelor- oder Masterstudent /-in und Sie möchten ein Forschungspraktikum an der Universität Konstanz durchführen?

Das Welcome Center berät ForschungspraktikantInnen zu organisatorischen Fragen rund um Forschungsaufenthalte für internationale Studierende.

Sobald Sie eine Praktikumsstelle bei einem Forscher / einer Forscherin an der Universität Konstanz gefunden haben, nehmen Sie gerne direkt Kontakt mit dem Welcome Center auf, um mit der Planung Ihres Aufenthaltes zu beginnen.

1. Schritt:  Praktikumsplatz suchen.

Recherchieren Sie auf der Website der Universität, welches Forschungsgebiet für Sie interessant sein könnte. Schicken Sie Ihre Bewerbung mit Bewerbungsschreiben, CV und Notenliste direkt an einen Professor / eine Professorin oder eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter dieses Forschungsgebietes.

2. Schritt: Konkrete Vereinbarungen treffen.

Haben Sie eine Zusage für ein Forschungspraktikum erhalten, treffen Sie mit Ihrem fachlichen Betreuer / Ihrer fachlichen Betreuerin eine Vereinbarung über (Beispielvorlage):

  • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn
  • Zeitraum und Aufgabe
  • Unterkunft und evtl. Vergütung oder Finanzierung

Legen Sie Ihren Aufenthaltszeitraum erst fest, wenn Sie eine Unterkunft in Aussicht haben. Besonders in den Monaten Juni - August ist es nicht einfach, in Konstanz eine günstige Unterkunft zu bekommen.

3. Schritt: Finanzierung klären.

Klären Sie Finanzierungsmöglichkeiten im Heimatland. In der Regel bringen ForschungspraktikantInnen eine eigene Finanzierung mit. Programme zur Förderung von Praktika / Kurzzeitaufenthalten mit unterschiedlichen Auswahlkriterien sind z.B.

  • ERASMUS Placement (EU+ Türkei)
  • DAAD- RISE (UK, USA, Kanada), DAAD-WISE (Indien), DAAD-IAESTE (studentisch organisierter Austausch)
  • Hochschulpartnerschaften (z.B. Landesprogramm Ontario-Baden-Württemberg)

4. Schritt: Aufenthalt vorbereiten.

Informieren Sie sich vor Ihrem Aufenthalt darüber, ob

  • der Fachbereich bei der Suche einer Unterkunft behilflich sein kann
  • Sie eine ausreichende Krankenversicherung für Deutschland haben
  • Sie ein Visum zur Einreise /eine Arbeitserlaubnis benötigen (bei Nicht-EU-Nationalität)
  • bei wem Sie Unterstützung für offene Fragen bekommen können

5. Schritt: Ankommen.

Im International Office oder im Fachbereich erhalten Sie Ihre Gästekarte für die Bibliothek und ein e-mail-Gastaccount. Außerdem können Sie

Eine Einschreibung als Student/in ist nur möglich, wenn Sie vor Anreise eine Zulassung erhalten haben. In der Regel ist dies bei ForschungspraktikantInnen jedoch nicht nötig.

Das International Office hilft gerne weiter bei allen Fragen rund um den Aufenthalt in Konstanz. Fachliche Fragen zum Praktikum besprechen Sie bitte mit Ihrer Betreuerin/Ihrem Betreuer.


Mindestlohn

Neu: Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) hat die Mindestlöhne für Erasmus+ Prakti-kanten aus dem Ausland verbindlich geregelt (vgl. Mindestlohngesetz). Erasmus+ Praktikanten aus dem Ausland sind auch bei einer Länge von über drei Monaten von der Mindestlohnregelung ausgenommen, wenn in der Lernvereinbarung für Praktika (Traineeship Agreement) der Aufenthalt als „Pflichtpraktikum“ (Part of the curriculum) gekennzeichnet ist.
Für Erasmus+ Studierende (KA103): Handelt es sich nicht um ein Pflichtpraktikum, muss der Mindestlohn ab dem ersten Tag des vierten Monats gezahlt werden.
Für Absolventen-/Graduiertenpraktika: Der Mindestlohn muss ab dem ersten Tag des Praktikums gezahlt werden.