Ziele und Aufgaben

Was wir erreichen wollen und wofür wir uns einsetzen

Durch eine strukturelle Verankerung möchten wir sichtbare Veränderungen in Forschung und Lehre sowie der Universität als Betrieb erreichen. Damit wollen wir den Studierenden und Beschäftigten der Universität ein ganzheitliches Bewusstsein für Nachhaltigkeit vermitteln. Das soll sie dazu befähigen, auch über die Grenzen der Universität hinaus, an einer aktiven, gerechten und verantwortungsbewussten Gesellschaft mitzuwirken.


Unsere Motivation

Die ökologischen und sozialen Krisen fordern heutzutage Handlungsbedarf und unsere Motivation ist in der Notwendigkeit verankert dem Bewusstsein, dem Umdenken und dem Wandel einen institutionellen Rahmen zu geben. 

Nachhaltigkeit – was ist das eigentlich?

Nachhaltigkeit ist ein großer Begriff, der uns immer öfter und an den verschiedensten Stellen begegnet. Doch was verbirgt sich eigentlich dahinter? Und wie geben wir diesem Begriff an der Universität ein Gesicht?

Wir definieren Nachhaltigkeit folgendermaßen:

Unser Nachhaltigkeitsverständnis leitet sich aus dem „Vorrangmodell der Nachhaltigkeit“ ab. Dabei umgibt die ökologische Nachhaltigkeit die soziale Nachhaltigkeit und diese wiederum die ökonomische. Auch wir stellen die ökologische Nachhaltigkeit in den Vordergrund, da wir davon ausgehen, dass sie der Nährboden und die Voraussetzung für soziale und ökonomische Nachhaltigkeit ist. Die drei Nachhaltigkeitsbereiche sind eng miteinander verknüpft und bedingen sich gegenseitig.


Ökologisch nachhaltig heißt: Die zur Verfügung stehenden (natürlichen) Ressourcen  rücksichtsvoll und weitsichtig gebrauchen, um den Zugang für nachkommende Generationen zu gewährleisten– das kommt natürlich auch an unserer Universität zum Tragen. Denn auch hier werden, wie in jedem anderen Betrieb, täglich Ressourcen eingesetzt und verbraucht.