Kommunikations-, Informations-, Medienzentrum (KIM) der Universität Konstanz
Login |
 
„Freie Software ist Software, die die Freiheit und Gemeinschaft der Nutzer respektiert. Ganz allgemein bedeutet das, dass Nutzer die Freiheit haben Software auszuführen, zu kopieren, zu verbreiten, zu untersuchen, zu ändern und zu verbessern. Freie Software ist daher eine Frage der Freiheit, nicht des Preises. Um das Konzept zu verstehen, sollten man an frei wie in Redefreiheit denken, nicht wie in Freibier.“
» Richard Stallman
"In fact, one of the whole ideas with free software is not so much the price thing and not having to pay cash for it, but the fact that with free software you aren't tied to any one commercial vendor."
» Linus Torvalds
"It's impossible to overstate how important free software is. A movement that began with a quest to work around a faulty printer is now our greatest defence against a world full of hostile actors. Without the ability to examine software, we can have no real faith that we haven't been put at risk by backdoors introduced through incompetence or malice. Without the freedom to modify software, we have no chance of updating it to deal with the new challenges that we face on a daily basis. Without the freedom to pass that modified software on to others, we are unable to help people who don't have the technical skills to protect themselves."
» Matthew Garrett
  • Rechenzentrum
  •  

    free.png

    Freie Software und Offene Standards

    Stell Dir vor, Du möchtest zur Sicherheit eine Kopie Deiner fast fertigen Abschlussarbeit auf einen USB-Stick speichern, aber Dein Programm erlaubt es Dir nicht. Du lässt Deine Vorlesung aufzeichnen, aber die Studierenden müssen sich zum Anschauen extra ein teures Programm kaufen. Oder Du veröffentlichst Dein neues Paper, aber Du kannst die Datei zwei Jahre später nicht mehr öffnen. Viele bekannte Programme schränken uns im universitären Alltag ein. Doch es gibt auch Software, die unsere Freiheit respektiert und schützt. Du kannst solche Programme ohne Einschränkung benutzen und sogar an Freunde weitergeben. Und unabhängige Expertinnen dürfen sie auf Fehler untersuchen und Verbesserungen mit der Allgemeinheit teilen. Möchtest Du mehr wissen und hast den Vortrag von Georg C. F. Greve verpasst, dann gibt es seinen Vortrag hier zum Nachschauen:

    Vielen Dank an das Team des Lecture Recordings! Außerdem ein paar Impressionen von diesem schönen Abend. Danke an dieser Stelle auch an Christian Hartz für die Bilder!

    free1.jpgfree2.jpgfree3.jpg

    free4.jpgfree6.jpgfree6.jpg

    fsfe-logo.pngGeorg C. F. Greve wurde für seine Verdienste um Offene Standards und Freie Software 2010 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Er ist unter anderem Gründungspräsident der Free Software Foundation Europe (FSFE), der europäischen Schwesterorganisation der Free Software Foundation (FSF). Georg C. F. Greve ist seit 2009 Geschäftsführer der Kolab Systems AG, Maintainer der freien Groupwarelösung Kolab. Außerdem ist er der europäische Sprecher des GNU-Projektes.

    Eine Veranstaltung des Kommunikations-, Informations-, Medienzentrums (KIM) der Universität Konstanz, organisiert von der Free Open Source Secure and Privacy Aware Information TechnologyFOSPIT) gemeinsam mit der Free Software Foundation EuropeFSFE) und mit Unterstützung der Fachschaft Informatik der Universität Konstanz.