Dritt­mittel­­proj­ekte

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Forschungsbereiches "Die politische Dimension von Ungleichheit" haben in den letzten Jahren mehrere Drittmittelprojekte einwerben können.

Eine Auswahl stellen wir Ihnen hier vor: 

Advancing the European Multilingual Experience (AThEME), Work Package "Heritage Languages & Language Users in the EU: Challenges and Dilemmas of Immigrant Language Maintenance"

Das Projekt wird von der Europäischen Union (P 425/14, Grant Agreement Nr. 613465) mit 349.000 Euro zwischen 2014 und 2019 gefördert. Weitere Informationen

Binational School of Education (BiSE)

Das Projekt läuft von 2016 bis 2023 und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung gefördert. Die Fördersumme beträgt 3,4 Millionen Euro. Weitere Informationen

Conditional Responsiveness in France and Germany

Das von der Agence Nationale de la Recherche und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Projekt läuft von 2016 bis 2019 mit einer Fördersumme von 338.000 Euro. Weitere Informationen

FOR 2111: Questions at the Interfaces - An Interdisciplinary Collaboration of eight Subprojects

Von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit 2,7 Millionen Euro gefördert. Laufzeit 2016-2019. Weitere Informationen

Gender- and Class-Specific Job Preferences: Survey Experiments in Different Household Contexts

Gefördert von der DFG mit 141.000 Euro. Forschungszeitraum sind die Jahre 2016 bis 2019. Weitere Informationen

Investing in Education in Europe: Attitudes, Politics and Policies

Das vom European Research Council (ERC) mit 1,5 Millionen Euro geförderte Projekt hat eine Laufzeit von 2013 bis 2018. Weitere Informationen

Migrants’ Welfare State Attitudes (MIFARE)

Gefördert durch DFG/Norface und EU ERA-Net Call “Welfare States Futures”. Das Fördervolumen beträgt 498.000 Euro für einen Zeitraum von 2014 bis 2018. Weitere Informationen

Research Group Psychoeconomics; Subproject on Processing Social Preferences

Das Projekt wird von der DFG in zwei Etappen gefördert. Die erste Etappe umfasst die Jahre 2012 bis 2015 und ein Volumen von 252.000 Euro. Die zweite Etappe umfasst einen Zeitraum von 2016 bis 2019 und wird mit 329.000 Euro gefördert. Weitere Informationen

Temporal Dynamics of Work Team Diversity

 Gefördert mit 197.000 Euro von der DFG für die Jahre 2016 bis 2018. Weitere Informationen

The Compelling Power of the Better Argument? The Impact of Deliberative Communication on Negotiation Outcomes in Two-Person Decision Experiments

Gefördert mit 230.000 Euro durch die DFG im Zeitraum von 2014 bis 2017. Weitere Informationen

The Macroeconomic Consequences of Sovereign and Private Default Risks 

Das von der DFG geförderte Projekt läuft von 2012 bis 2018. Das Fördervolumen beträgt 300.000 Euro.  Weitere Informationen

The Political Economy of Education and Training Reforms in Western Welfare States

Gefördert mit 650.000 Euro aus den Mitteln des Emmy Noether Programms der DFG. Projektlaufzeit 2011 bis 2016. Weitere Informationen

The Web as a Curse or Blessing? Ethnic Mobilization in the Information Age

Das von der Alexander von Humboldt-Stiftung geförderte Projekt hat eine Laufzeit von 01. Oktober 2012 bis 30. September 2017. Die Fördersumme beträgt 1,4 Millionen Euro. Weitere Informationen

Traditional Governance and Modern Statehood

Die DFG fördert das Projekt mit 1,5 Millionen geförderte Projekt im Rahmen des Koselleck Projekts im Zeitraum 2012-2017. Weitere Informationen 

VisArgue: Visualizing Arguments

Das Projekt wird vom BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) sowie der eHumanities Initiative von 2012 bis 2016 mit 890.000 Euro gefördert. Weitere Informationen