Sprechende Zahlen

Minuten "Studieren für alle" 2016
Gäste bei der Langen Nacht der Wissenschaft 2014
Popkorn-Tüten bei der Kinder-Uni seit 2004

Innovativ

Die beiden Studierenden Johanna Heuer und Maximilian Schrumpf beim Baumpflanzen.

Ein starker Ort der Lehrerbildung

„Gute Schule wird vor allem von guten Lehrerinnen und Lehrer gemacht.“
Prof. Dr. Priska Sieber, Rektorin der Pädagogischen Hochschule Thurgau

Die Binational School of Education (BiSE) steht für eine einzigartige deutsch-Schweizer Zusammenarbeit in der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung. Sie stellt ein herausragendes Beispiel dar, wie Forschung zentrale gesellschaftspolitische Themen begleitet und sie wissenschaftlich fundiert. Sie wird sich mit mehreren Programmpunkten bei der 4. Langen Nacht der Wissenschaft vorstellen. In der BiSE werden nicht nur die Stärken zweier Hochschularten für die Lehrkräfteausbildung kooperativ genutzt, sondern auch die Chancen zweier Lernkulturen wahrgenommen. Die BiSE vernetzt als hochschulübergreifender Lehr- und Forschungsverbund inner- und außeruniversitäre Einrichtungen. Bei der Eröffnung Anfang 2016 wünschte ihr die baden-württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer eine „richtig große Erfolgsgeschichte für die Zukunft“.

Weitere Informationen

Eindrucksvoll

Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

„Hochschulen schweben nicht entrückt über den Wolken. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind Menschen wie du und ich. Sie arbeiten an realen gesellschaftlichen Problemen, geben gerne über ihre Arbeit Auskunft und freuen sich über jede Anregung.“