Luftaufnahme der Universität Konstanz
Luftaufnahme der Universität Konstanz

Over 30 years of regional participation

[Only available in German] University of Konstanz foundation "Stiftung und Wissenschaft" honours Professor Grossniklaus with Tina Ulmer Teaching Award at 35th annual regional economic forum.

Die Stiftung „Wissenschaft und Gesellschaft an der Universität Konstanz“ ist die älteste Stiftung der Universität Konstanz. Stiftung und Universität veranstalten jährlich das „Regionale Wissenschaftsforum“. Den Festvortrag der diesjährigen öffentlichen Veranstaltung, die am Donnerstag, 9. November 2017, im Aesculapium stattfinden wird, hält Prof. Dr. Nils B. Weidmann. Sein Thema ist „Digitale Ungleichheit und ihre politischen Gründe". Weidmann hat an der Universität Konstanz die Professur für Vergleichende Politikwissenschaft mit dem Fokus Kriegsursachen- und Demokratisierungsforschung inne. Im Mittelpunkt des Tuttlinger „Regionalen Wissenschaftsforums“ steht die Verleihung des „Tina-Ulmer-Lehrpreises“ an den Informatiker Prof. Dr. Michael Grossniklaus. Mit dieser Auszeichnung, die mit 5.000 Euro dotiert ist, würdigt die Stiftung herausragende Verdienste und innovative Leistungen in der Lehre. Gastgeber wird Dr. Joachim Schulz sein, Vorstandsvorsitzender der Aesculap AG, eines Tochterunternehmens des Medizintechnik- und Pharmaherstellers B. Braun Melsungen AG.

Die renommierte Veranstaltung findet alternierend in den Räumlichkeiten der Aesculap AG in Tuttlingen und in Donaueschingen im Museum ART.PLUS statt.

Mit dem traditionellen Streifzug durch das akademische Jahr wird Prof. Dr. Ulrich Rüdiger, Rektor der Universität Konstanz, die wichtigsten Themen des zurückliegenden Studienjahres Revue passieren lassen. Untermalt wird der Wissenschaftsabend von der Jazz-Combo der Universität Konstanz.

Die Stiftung „Wissenschaft und Gesellschaft“ an der Universität Konstanz wurde 1979 durch den Spaichinger Unternehmer Generalkonsul Manfred Ulmer gegründet, der Ehrensenator der Universität Konstanz war. Sie ist damit die älteste Stiftung an der Universität Konstanz. Zweck der Stiftung ist die gezielte Förderung besonderer Lehr- und Forschungsaufgaben des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Der „Tina-Ulmer-Lehrpreis“ ist nach der Tochter des Stiftungsgründers benannt und wurde erstmals 2012 vergeben. Er zeichnet Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler für herausragende Lehre aus. Tina Ulmer hat den stellvertretenden Vorsitz der Stiftung „Wissenschaft und Gesellschaft“ inne.

In Donaueschingen liegen die Ursprünge des „Regionalen Wissenschaftsforums“, wo es vor 35 Jahren von dem Stiftungsgründer Manfred Ulmer und Joachim Fürst zu Fürstenberg im Schloss Donaueschingen ins Leben gerufen wurde – mit dem Ziel, die herausragenden Konstanzer Wissenschaften auch in der Region bekanntzumachen. Aufgrund der guten Kontakte des Spaichinger Unternehmers zu Aesculap wurde unter dem damaligen Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Michael Ungethüm die beliebte Wissenschaftsveranstaltung auch in Tuttlingen etabliert. Das Tuttlinger „Regionale Wissenschaftsforum“ wird von Aesculap unterstützt.

Faktenübersicht:

  • Die 35. Ausgabe der renommierten Konstanzer Wissenschaftsveranstaltung „Regionales Wissenschaftsforum“ findet am 9. November 2017 im Aesculapium in Tuttlingen statt.
  • Die Öffentlichkeit ist eingeladen. Um Anmeldungen unter stiftungwug@uni-konstanz.de wird gebeten.
  • Das diesjährige „Regionale Wissenschaftsforum“ der Konstanzer Universitätsstiftung „Wissenschaft und Gesellschaft“ wird von der Aesculap AG in Tuttlingen ausgerichtet. Gastgeber ist der  Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim Schulz.
  • Festvortrag „Digitale Ungleichheit und ihre politischen Gründe" von Prof. Dr. Nils B. Weidmann
  • Verleihung des „Tina-Ulmer-Lehrpreises“ an den Konstanzer Informatiker Prof. Dr. Michael Grossniklaus
  • Seit 2012 Tina-Ulmer-Lehrpreis, benannt nach Tina Ulmer, der Tochter des Stiftungsgründers und stellvertretenden Vorsitzenden der Stiftung
  • 1979 Gründung der Konstanzer Stiftung „Wissenschaft und Gesellschaft“ durch den Spaichinger Unternehmer Generalkonsul Manfred Ulmer, Ehrensenator der Universität Konstanz
  • Wann: Donnerstag, 9. November 2017, um 19 Uhr. Einlass ab 18.30 Uhr
  • Wo: Aesculapium, Am Aesculap-Platz, 78532 Tuttlingen (Navi: Bahnhofstraße 137).