"Wege zu einer diversity-gerechten Hochschule"

Pilotprojekt in drei Fachbereichen

Das aus dem Innovations- und Qualitätsfonds (IQF) des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg finanzierte Pilotprojekt „Wege zu einer diversity-gerechten Hochschule: Entwicklung und Implementierung bedarfsorientierter fachspezifischer Maßnahmen“ (2013 bis 2016) war ein Kooperationsprojekt des Referats für Gleichstellung, Familienförderung und Diversity mit jeweils einem Fachbereich der drei Sektionen der Universität: mit der Informatik, den Wirtschaftswissenschaften und der Sprachwissenschaft.

Das Projekt wurde von einem wissenschaftlichen Beirat begleitet, der sich aus Vertreter*innen der beteiligten Fachbereiche und internen wie externen Expert*innen zusammensetzte.

Ziel des Projektes war es, passgenaue (individuelle und strukturelle) Diversity-Maßnahmen zu entwickeln, um Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit für alle Studierendengruppen zu stärken und studienerschwerende Barrieren wie Diskriminierungen zu erkennen und abzubauen.

In den Fachbereichen wurde jeweils eine Diversity-Beraterin benannt: Die drei Personen erstellten Ist-Analysen zum Bestand und Bedarf in Studium und Lehre, entwickelten passende Maßnahmen für die Zielgruppen und waren Ansprechpersonen für Fragen rund um das Thema Diversity.

Maßnahmen waren:

  • Beratung und Coaching bei sowie Workshops zu Prüfungsängsten
  • Einsatz von Fachtutor*innen (Buddys) und Workshops zum Thema „Arbeiten in Deutschland“ für internationale Studierende
  • Angebote von fachspezifischen Englisch- und Deutsch-Kursen
  • Workshops zu den Themen „Abschluss und Berufseinstieg“, „Zeitmanagement“ und „Lerntechniken“ sowie „Schreiben für Sprachwissenschaftler*innen“

Auch nach Abschluss des Projekts bestehen die folgenden Angebote fort:

  • Prüfungsangst-Coaching und Workshops zum Thema
  • öffentlicher Lern-Raum vor Wiederholungsklausuren mit Tutor*innen und Expert*innen zu den Themen „Lerntechniken“ und „Prüfungsängste“ im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  • E-Learning-Kurse zu Lerntechniken im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  • Diversity-Beratung im Fachbereich Informatik
  • Workshops zu den Themen „Abschluss und Berufseinstieg“, „Zeitmanagement“ und „Lerntechniken“ (angeboten durch den Career Service)

Mithilfe des Projekts wurden somit Diversitythemen an der Universität Konstanz etabliert und strategische Schritte hin zu einer diversitygerechten Hochschule getan.