Die Dr. K.H. Eberle Stiftung in der Stiftervitrine der Universität Konstanz
Die Dr. K.H. Eberle Stiftung in der Stiftervitrine der Universität Konstanz

Preis der Dr. K. H. Eberle Stiftung an der Universität Konstanz

500.000 Euro für das Jahr 2018

For an English version, please see the downloadable document in the righthand column.

Die Dr. K. H. Eberle Stiftung lobt für wissenschaftliche Vorhaben an der Universität Konstanz einen jährlichen Preis aus. Die gestifteten Mittel werden auf Wunsch des Stifters stark leistungsorientiert und im Wege eines Wettbewerbs an der Universität Konstanz vergeben. Sie sollen der Initiierung zukunftsweisender, innovativer und mutiger Forschungsvorhaben dienen und damit auch einen wichtigen Beitrag zur wissenschaftlichen Profilbildung und damit der Weiterentwicklung der Universität Konstanz leisten.

Zu diesem Zwecke schreibt die Dr. K. H. Eberle Stiftung den Dr. K. H. Eberle-Preis an der Universität Konstanz in Höhe von                            

500.000 Euro

aus. Der Preis kann auch geteilt werden.

Mit dem Preis der Dr. K. H. Eberle Stiftung werden zukunftsgerichtete wissenschaftliche Ideen und Projekte an der Universität Konstanz ausgezeichnet. Zur Bewerbung aufgefordert werden insbesondere Projekte von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den vier Forschungsschwerpunkten der Universität Konstanz (Kulturwissenschaften, Entscheidungswissenschaften, Chemische Biologie und Ökologie, molekulare Nano­ und Materialwissenschaften) sowie ihren weiteren aktuellen Forschungsbereichen. Interdisziplinäre Projekte werden ausdrücklich begrüßt. Das Förderformat ist flexibel: Es umfasst die Beantragung von Einzelprojekten, Nachwuchs-Gruppen oder die Entwicklung neuer oder vorhandener Verbundforschungsvorhaben.

Anträge sind bis zum 7. Januar 2018, 23.59 Uhr (Ausschlussfrist), an den AFF der Universität Konstanz, z. Hd. Frau Christina Leib-Keßler, zu stellen. Bitte senden Sie den Antrag in einem gebündelten pdf-Dokument an die E-Mail-Adresse aff@uni-konstanz.de und informieren Sie gleichzeitig Ihre/n SektionsreferentIn über die Antragstellung. Es ist nicht notwendig, den Antrag in Papierform nachzureichen.

Einzureichende Unterlagen:

-       Anschreiben

-       Projektskizze im Umfang von max. 10 Seiten DIN A4 – auf Wunsch der Stiftung in deutscher Sprache; die Projektskizze muss einen Abstract, die Darstellung der wissenschaftlichen Relevanz und Neuartigkeit des Projektes sowie einen Zeit- und Finanzplan enthalten. Sollten Sie die Projektskizze aus bestimmten Gründen ausschließlich in englischer Sprache verfassen können und sollte Ihr Projekt in die Endauswahl kommen, bitten wir Sie (bei Bedarf gemeinsam mit dem Übersetzungsservice) ein Dokument in deutscher Sprache zu erstellen, das den wissenschaftlichen Kern Ihres Projektes verdeutlicht.

-       Zusätzliche Zusammenfassung der Projektidee für fachfremde Leserinnen und Leser in deutscher Sprache im Umfang von max. 1 Seite DIN A4.

-       Lebensläufe und Publikationslisten der Antragstellerinnen und Antragsteller.

Der Ausschuss für Forschungsfragen (AFF) begutachtet die eingegangenen Bewerbungen. Auf dieser Grundlage schlägt das Rektorat der Universität dem Vorstand der Dr. K. H. Eberle Stiftung bis zu drei Projekte vor, der dann die Preisträgerinnen und Preisträger auswählt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Rückfragen zum Verfahren können an Christina Leib-Keßler gerichtet werden.

Der Preis wird am 28. Juni 2018 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung an der Universität Konstanz verliehen.