Studentische TutorInnen anleiten und ausbilden

Fokus Lehre - Tutorien mit Qualität

28. März 2019, 13.00–15.15 Uhr, A 703.
Universitätsöffentliche Fachvorträge  im Rahmen des Netzwerktreffens Tutorienarbeit.

Am 28. März 2019 erhält die Universität Konstanz die Akkreditierungsurkunde für ihr TutorInnen-Qualifizierungsprogramm. Aus diesem Anlass laden wir Sie herzlich zum Auftakt des bundesweiten Netzwerktreffens Tutorienarbeit an Hochschulen mit zwei interessanten Vorträgen ein: Dr. Annette Glathe (TU Darmstadt) stellt die Ergebnisse ihrer  Dissertation zur Wirksamkeit von TutorInnen-Qualifizierung vor. 
Simon Roderus (TH Nürnberg, Datev) gibt praktische Antworten auf eine Frage, die nicht nur im Tutorium interessiert:  Wie kann ich Studierende motivieren?

Programm:
13.00 Uhr Eröffnung  durch Prof. Dr. Malte Drescher, Prorektor für Lehre
13.10 Uhr Akkreditierung und Kurzvorstellung des Konstanzer TutorInnen-Programms
13.30 Uhr Erfahrungsbericht TutorInnen-Qualifizierung aus Lehrenden-Sicht
Prof. Dr. Florian Kunze, Fachbereich Politik- und   Verwaltungswissenschaft

Key Notes:
13.45 Uhr Inwiefern ist der wissenschaftliche Nachweis der Wirksamkeit von TutorInnen-Qualifizierung möglich? 
Dr. Annette Glathe, TU Darmstadt
14.30 Uhr Das Spiel gegen den „Fiesen Köter“ – Studierende mit Gamification spielerisch motivieren.
Simon Roderus, TH Nürnberg, Datev

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme an der  Veranstaltung ist mit 2 AE für das Hochschuldidaktik-Zertifikat anrechenbar.

TutorInnen-Management

Eine gute Anleitung und Einbindung studentischer Tutorinnen und Tutoren trägt nachweislich zur Qualität der Tutorien bei und verringert Reibungsverluste sowohl für Lehrende als auch für TutorInnen und Studierende.

Wir bieten regelmäßig Workshops an, in denen die zentralen Fragen der Arbeit mit TutorInnen bearbeitet werden:

  • Wie erreiche ich eine gute Qualität der Tutorien und schone gleichzeitig meine eigenen Ressourcen?
  • Was erwarte ich von meinen Tutorinnen und Tutoren und wie kommuniziere ich dies?
  • Wie gestalte ich die Zusammenarbeit mit meinen TutorInnen möglichst effizient und angenehm?
  • Wie kann ich meine Tutorinnen und Tutoren unterstützen, sich in ihre Rolle als Lehrende einzufinden und ihre Aufgaben professionell zu erfüllen?
  • Wie beuge ich Reibungsverlusten vor und wie gehe ich ggf. mit Schwierigkeiten um?
  • Welche TutorInnenqualifizierungsangebote gibt es an der Universität Konstanz und welchen Nutzen haben Lehrende bzw. ihre Tutorinnen und Tutoren davon?

TutorInnen-Training

Studentische TutorInnen übernehmen bei der Leitung von Tutorien und Übungen oder der Betreuung von Praktika wichtige Aufgaben in der Hochschullehre. Nicht nur das Fachwissen der TutorInnen trägt zum Erfolg der Veranstaltungen bei, sondern auch die methodischen und sozialen Qualifikationen der TutorInnen.

Ziel der Schulungen ist es, Ihren TutorInnen die notwendigen didaktisch-methodischen und sozialen Kompetenzen zu vermitteln, damit sie ihre Aufgaben im Tutorium professionell meistern können. Auch erfahrene TutorInnen profitieren von dem Training.

Wir bieten Ihren TutorInnen sowohl fachbereichsübergreifende als auch fachbereichsspezifische Trainings an. 

Weitere Informationen zu Terminen und Ablauf finden Sie im Vorlesungsverzeichnis (LSF). Dort können sich die TutorInnen direkt zur Teilnahme anmelden.

Die Teilnahme am TutorInnen-Training kann im Bereich Schlüsselqualifikationen bzw. für das Modul „Personale Kompetenz“ (Lehramt) mit 3 ECTS angerechnet werden. Zusätzlich erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat.