"Irgendwas mit Kunst" ...vom Ausstellen, Sammeln und Vermarkten ungewöhnlicher Objekte

Wann
Freitag, 02. Februar 2018
13.30 – 18.00 Uhr

Wo
Raum A703, Universität Konstanz

Veranstalter
Verein der Ehemaligen der Universität Konstanz e.V.

Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe „Alumni auf dem Campus“.

Wer im Kunstbetrieb arbeitet, muss nicht unbedingt Künsterin oder Künstler sein. Vielmehr wird deren Arbeit erst zu einem Teil des Kunstbetriebs durch die Tätigkeit vieler anderer Menschen, die definieren, was Kunst ist, wie und wo man sie zeigt, und an wen man sie zu welchem Preis verkauft.

Drei ehemalige Literatur-Kunst-Medien-Studentinnen erzählen aus ihrem Berufsalltag: Katharina Beisiegel, stellvertretende Direktorin des Art Center Basel, Annika Greuter, Mitarbeiterin für Kunst und Kommunikation der Dr. Rainer Wild Holding GmbH & Co. KG, und Nike Dreyer, die seit der Einreichung ihrer Promotion 2017 als Assistentin der Schweizer Künstlerin Pipilotti Rist arbeitet, werden in Kurzvorträgen und Kleingruppenarbeit vorstellen, wie sie Berufe in Kunstmarkt und Museen sehen und erzählen, wie ihr eigener Berufsweg verlaufen ist.

Die Veranstaltung dient der Information, dem Austausch, der Anbahnung von Vernetzungen (ggf. auch Hospitations- und Praktikavermittlung). Sie kann mit 1 ECTS im Bereich der Schlüsselqualifikationen kreditiert werden. Ein Punkt gibt es für die aktive, durch eine einseitige Reflexion belegte Teilnahme.

Anmeldungen nimmt Dr. Albert Kümmel-Schnur vom Fachbereich Literaturwissenschaft ab sofort entgegen.

Eine Veranstaltung aus der Reihe Alumni auf dem Campus.

Zeichenroboter
Zeichenroboter